Yvonne Wüstel, Franziska Henze, Anke Küpper (Hrsg.) – Tatort Nord

  • Kurzmeinung

    wampy
    sehr unterhaltsame Kurzgeschichten von den Mörderischen Schwestern
Anzeige
  • Gelungene Mischung krimineller Kurzgeschichten, die ein breites Spektrum abdeckt


    Buchmeinung zu Yvonne Wüstel & Franziska Henze & Anke Küpper – Tatort Nord


    „Tatort Nord“ ist eine Sammlung krimineller Kurzgeschichten norddeutscher Autorinnen, die 2022 bei HarperCollins erschienen ist. Herausgeberinnen sind Yvonne Wüstel, Franziska Henze und Anke Küpper


    Zum Autor:
    Zu den Herausgeberinnen und den 23 Autorinnen enthält das Buch jeweils einen kurzen Text.


    Klappentext:
    Zwischen Hamburg und der Küste gibt es so manchen Tatort und so manchen Ermittler – doch sie alle haben eins gemeinsam: Sie arbeiten dort, wo andere am liebsten Urlaub machen. Denn egal ob sonniger Sandstrand, glitzernde Elbe oder tosende See, das Verbrechen macht vor gar nichts halt!
    23 Fälle, die es in sich haben – unsere Autorinnen nehmen Sie mit an die Tatorte im Norden und versprechen Spannung für den Urlaub oder einfach zwischendurch, auf jeder Seite.


    Meine Meinung:
    23 Mörderische Schwestern haben jeweils eine Kurzgeschichte von ca. 15 Seiten zu dieser Anthologie beigesteuert. Die Autorinnen decken ein breites Spektrum der Spielarten krimineller Literatur. Ob Psychologie, klassische Ermittlungsarbeit, historische Hintergründe, mystische Elemente oder saftige Überraschungen – all dies findet sich in diesem Sammelband. Manche Geschichten haben mir mehr wie andere gefallen, aber unterhalten habe ich mich bei allen. Besonders gefallen hat mir „Mit leisem Summen kommt der Tod“ von Joyce Summer, der die Gedankenspiele eines Kommissars beschreibt. Einige Geschichten haben wunderbare Pointen, manche regen zum Nachdenken an und manche erzählen „nur“ eine Geschichten. So gibt es für jeden Krimifreund etwas zu entdecken.


    Fazit:
    Eine gelungene Mischung von kriminellen Kurzgeschichten, in der sich die Vielfalt dieses Genres widerspiegelt. Deshalb bewerte ich den Titel mit vier von fünf Sternen (80 von 100 Punkten) und spreche eine klare Leseempfehlung aus.

    :study: James Lee Burke - Die Tote im Eisblock

    :study:Leo Born - Schwarzer Schmerz

    :study: Catherine Lloyd - Der Tod kennt keine Geheimnisse

    :musik: Hanna von Feilitzsch - Bittersüße Mandeln

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Yvonne Wüstel & Franziska Henze & Anke Küpper – Tatort Nord“ zu „Yvonne Wüstel, Franziska Henze, Anke Küpper (Hrsg.) – Tatort Nord“ geändert.
Anzeige