Alexandre Dumas - Der Graf von Monte Christo / Le Comte de Monte-Cristo

Der Graf von Monte Christo

4.4 von 5 Sternen bei 65 Bewertungen

Band 1 der

Verlag: Carlsen

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 274

ISBN: 9783551754714

Termin: Neuerscheinung Oktober 2018

Klappentext / Inhaltsangabe: Liebe - Intrige - Drama - Abenteuer!  DER GRAF VON MONTE CHRISTO, Alexandre Dumas' weltberühmter Klassiker aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, ist im Mangazeitalter angekommen. Die bildgewaltige und kurzweilige Klassiker-Adaption ist nicht nur für Lesemuffel geeignet, sondern auch für alle, die sich für Weltliteratur im Comic interessieren.  Ena Moriyamas Fassung der unglaublichen Abenteuer des Edmond Dantès überzeugt mit  außergewöhnlich detaillierten und dynamischen Zeichnungen. Auch die emotionalen Momente, das Characterdesign und das Storytelling werden nicht nur Mangafans vorzüglich unterhalten.  
Weiterlesen
  • Der Graf von Monte Christo – Alexandré Dumas



    Kurzbeschreibung von Amazon kopiert:


    Der Franzose Alexandre Dumas (1802-1870) war einer der erfolgreichsten Dramatiker und Romanautoren des 19. Jahrhunderts. Im "Graf von Monte Cristo" schildert er das packende Schicksal des jungen Seemanns Edmond Dantes, der unschuldig in die Kerker der Festungsinsel If verschleppt wird. Von seinem merkwürdigen Mithäftling Abbe Faria erbt er ein riesiges Vermögen. Wie durch ein Wunder kann er nach 14 Jahren fliehen und kehrt als Graf von Monte Cristo zurück. Die Verräter, die ihn einst in den Kerker brachten, sind inzwischen reich und angesehen geworden. Er gewinnt ihr Vertrauen und bereitet einen grausamen Rachefeldzug vor.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Alexandre_Dumas_%28Vater%29


    Die Sprache meiner Ausgabe fand ich der Zeit entsprechend, leider kann ich nicht genau sagen wann sie herausgebracht worden ist. Höchstwahrscheinlich stammt sie aus den 60 er, sie besteht aus zwei Bänden vom Standard Verlag Hamburg. Es handelt sich um eine gekürzte Ausgabe, und das war für meinen Geschmack mehr als ausreichend (ca. 900 Seiten).
    Die ersten 200 Seiten lasen sich sehr gut. Dumas versteht es Persönlichkeiten zu schaffen, die bis in jede Regung lebendig sind. So hatte ich ein echtes Lesevergnügen bis zu dem Zeitpunkt wo Dantés die Flucht gelingt. Doch dann kam bei mir mehr und mehr die Frage auf, wie lange kann ein Mensch Rache planen, sich in diesen Wahn hineinsteigern, der Jahrzehnte seines Lebens frisst. Utopisch fand ich auch, dass der Graf alle möglichen Sprachen perfekt sprechen konnte, alle europäischen und orientalischen Strafrechte kannte usw.. Die Überheblichkeit und auch der Standpunkt: Ich bin Gott, der die Verbrecher richtet, lasen sich für meine Begriffe schwerfällig. Dennoch kamen immer wieder Kapitel, die ich dann wiederum gerne gelesen habe.
    Der Schluss hat mich dann sehr überrascht!

  • Und wenn du wissen willst, wie es weiter gehen könnte,
    es gibt noch 2 oder 3 Pseudo-Fortsetzungen des Grafen, die Dumas zusammen mit Mützelburg abfasste:
    Der Herr der Welt
    Die Millionenbraut
    Die Totenhand


    Die Bücher dürften wohl nur noch antiquarisch, aber recht billig, zu finden sein.
    Und die Qualität des Grafen haben sie allemal nicht (Leider)

    Neue Lektüre:
    John Norman : Die Nomaden (Gor-Reihe, Bd 4 )
    Wo man liest, da lass dich ruhig nieder,
    böse Menschen lesen keine Bücher

  • :evil: Ich muss sagen, ich fühle mich betrogen! *koch*


    Ich habe gerade mit dem Grafen begonnen, das erste Mal dass ich es lese und muss jetzt feststellen, dass es eine von diesen gekürzten Ausgaben ist!!! ](*,)
    15€, für ein Taschenbuch nicht wenig, und ich würde es am liebsten gleich in die Tonne treten.... Noch schlimmer, ich hatte mich so lange auf dieses Buch gefreut, nur auf den passenden Moment gewartet und der war nun gekommen. Ich habe jetzt noch einmal sorgfältig das ganze Buch abgesucht und nichts! Es gibt nirgens einen Hinweis, dass es sich nicht um das vollständige Werk handelt. Ich musste es damals in der Buchhandlung bestellen, weil sie es nicht da hatten und die blöde Kuh von Buchhändlerin hat keinen Pieps gesagt, dass es unterschiedliche Ausgaben gibt. Mehrere hundert Seiten sind ja wohl erwähnenswert! :evil:


    Eigentlich wollte ich gleich schlafen gehen, aber so wütend wie ich jetzt bin, wird das wohl erst einmal nichts.


    Lohnt es überhaupt dieses "Fragment" weiterzulesen? Wenn ich mir den echten Grafen kaufen möchte, woran erkenne ich eine vollständige Ausgabe?
    Ich bitte um Hilfe und Nachsicht, ob meines rüden Tones. :(


    Ralech #-o

  • Hallo Ralech :friends:


    ich hoffe, du hast trotzdem schlafen können! So was ist wirklich zu ärgerlich. :x Ich habe den Grafen noch nicht gelesen, aber in diesen Thread hier steht drin, dass der Graf normalerweise etwa 1500 Seiten hat - also das dickste Buch lesen, was aufzutreiben ist.


    Meine Ausgabe hat 1200 Seiten, ich hoffe einfach mal, das sie nicht gekürzt ist. :pray: Im Buch gibt es dazu keinen Hinweis - weder, das es sich um eine gekürzte noch um eine ungekürzte Ausgabe handelt. Allerdings sind die Seiten ziehmlich eng beschrieben, so das ich einfach mal davon ausgehe. Das Buch kostet mit 18€ noch etwas mehr als deines, ist aber auch ein Tb. Vielleicht kannst du deine Ausgabe umtauschen? Deine Buchhändlerin scheint sich mit dem Buch leider überhaupt nicht auszukennen, wobei es auch wohl eine unmenge an verschiedensten Ausgaben gibt.


    Welche Ausgabe hast du überhaupt?

  • Ich habe eine TB Ausgabe mit 900 Seiten aus dem Aufbau-Verlag. Die Seitenzahl-Diskrepanz wird ja immer schlimmer... :cry: :-#


    [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/51WZJV28BHL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_AA240_SH20_OU03_.jpg]

  • Ich frage mich auch gerade, was ich denn da bitte im Regal habe???


    Meine Ausgabe hat 189 :shock: Seiten ( also eine bessere Inhaltsangabe, oder was?) Damit bin ich wohl :queen: , oder kann das jemand unterbieten?

    Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.
    Jimi Hendrix

  • Ich habe gerade ein bisschen recherchiert. Auf der Verlagshomepage steht auch kein Sterbenswörtchen, dass es sich um eine (stark) gekürzte Ausgabe handelt. Das Ganze ist eine Schande!


    Ich wollte jetzt zumindest wissen, was denn fehlt. Es gibt auch in meinem Buch ein Inhaltsverzeichnis, wohlweislich nicht wie im französischen Original durchnumeriert. Aber die Kapitelüberschriften sind zum allergrößten Teil direkte Übersetzungen und somit leicht zu vergleichen. Hier gibt es eine Inhaltsangabe des Originals. Von den ursprünglichen 117 Kapiteln sind in meiner Ausgabe nur noch 85 übrig. Anfang und Ende sind "erhalten", im Mittelteil fehlt aber über Strecken jedes zweite Kapitel, einmal soger 7 auf einander folgende. Außerdem ist mehrmals die Reihenfolge der Kapitel verdreht. Da wundert es mich nicht in einigen Rezensionen bei Amazon zu lesen, dass der Anfang ja noch schlüssig gewesen wäre, dann aber die Handlung klaffende Löcher aufwiese und konfus würde.
    Ich finde das Vorgehen des Verlags (und wohl noch einiger anderer) eine Schweinerei! Wenn man schon kürzt, dann muss man das klar und deutlich sagen und zwar so, dass potentielle Käufer es VOR der Kaufentscheidung zur Kenntnis nehmen können.

  • Ralech: Ich habe mir Deine Ausgabe bei Amazon mal angesehen, es gibt ja einen Blick ins Buch, da steht:

    Zitat

    Text bearbeitet und gekürzt vom Verlag Carl Ueberreuter...

    Aber ich stimme Dir zu, so etwas muss in der Artikelbeschreibung schon stehen!

    Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.
    Jimi Hendrix

  • Sugar: Vielleicht hast du eine Kinderbuchversion? Nervige Sache, sowas.

    Ralech: Ich habe mir Deine Ausgabe bei Amazon mal angesehen, es gibt ja einen Blick ins Buch, da steht:
    Zitat Text bearbeitet und gekürzt vom Verlag Carl Ueberreuter...
    Aber ich stimme Dir zu, so etwas muss in der Artikelbeschreibung schon stehen!


    Hm, in meinem Buch steht nichts dergleichen.


    Jep, und ich sage euch auch warum: Bei dem Blick ins Buch wird der User von dem Aufbau TB (937 Seiten) weitergeleitet zu einer gebundenen Ausgabe aus dem Ueberreuter Verlag. Soll ich euch sagen, wieviele Seiten die Ausgabe hat? *tusch* 286! :shock: Damit ist die Verwirrung dann komplett. #-o


    Ralech, ich werde mal bei meinem Buch die Kapitel zählen, das Buch ist auf jeden Fall unterteilt in mehrere Bücher und die dann wieder in Kapitel. Heute ist es mir zu spät (ich habe morgen Frühdienst :-? ), aber wenn ich es weiß, werde ich es hier posten.

  • Ralech, ich werde mal bei meinem Buch die Kapitel zählen, das Buch ist auf jeden Fall unterteilt in mehrere Bücher und die dann wieder in Kapitel. Heute ist es mir zu spät (ich habe morgen Frühdienst :-? ), aber wenn ich es weiß, werde ich es hier posten.

    Peinlich, peinlich, das hatte ich ganz vergessen! :uups:


    Also, meine Ausgabe aus dem insel verlag enthält insgesamt 114 Kapitel, in sechs Bücher aufgeteilt. Entweder fehlen drei Kapitel im Vergleich zum Original, oder ich habe mich verzählt. Naja, ich habe mit dem Buch heute abend angefangen und dann werde ich es schon merken. ;)

  • So, mittlerweile habe ich das Buch beendet. Mir hat es insgesamt gut gefallen - es ist irgendwie faszinierend, wie lange und wie ausgefeilt jemand Rachepläne hegen kann! Andererseits ist auch gerade das merkwürdig - gibt (oder gab) es wirklich Menschen, die ihre Rache über eine solange Zeit planen? :-k Und dabei im wahrsten Sinne über Leichen gehen. Einige Personen haben mir am Ende wirklich leid getan:


    Das Edmond alle möglichen Sprachen und Gesetze kannte, fand ich allerdings auch ziehmlich unglaubwürdig, aber nun ja... ;)


    Den Mittelteil empfand ich als ziehmlich langgezogen, aber zum Ende hin habe ich richtig mitgefiebert.


    Insgesamt ein schönes, spannendes Buch, für das ich :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sterne vergebe.

  • weiss hier jmd mittlerweile welche deutsche Ausgabe (weitestgehend) ungekürzt ist? Länge Fassung die ich gefunden habe war 937 Seiten, aber die soll ja ebenfalls gekürzt sein...

  • localoca,
    guck dir einfach mal den ganzen Thread an. :wink:

    weiss hier jmd mittlerweile welche deutsche Ausgabe (weitestgehend) ungekürzt ist? Länge Fassung die ich gefunden habe war 937 Seiten, aber die soll ja ebenfalls gekürzt sein...


    Meine Ausgabe hat 1200 Seiten, ich hoffe einfach mal, das sie nicht gekürzt ist. :pray: Im Buch gibt es dazu keinen Hinweis - weder, das es sich um eine gekürzte noch um eine ungekürzte Ausgabe handelt. Allerdings sind die Seiten ziehmlich eng beschrieben, so das ich einfach mal davon ausgehe.

  • Rege mich gerade auf, weil ich festgestellt habe, dass ich auch eine gekürzte Fassung gelesen habe. :wuetend:
    Zitat Wikipedia:


    Viele der angebotenen Buchausgaben sind gekürzt, ohne dass dies angegeben ist.
    - Alexandre Dumas: Der Graf von Monte Christo. Mit einem Nachwort von Thomas Zirnbauer und einer Zeittafel. dtv 13955, München 2011, 1504 Seiten, ISBN 978-3-423-13955-7.
    - Alexandre Dumas: Der Graf von Monte Christo. Nach einer alten Übersetzung von Meinhard Hasenbein. Mit Illustrationen von Pavel Brom und Dagmar Bromova, Insel-Taschenbuch 3535, Berlin 2010, 1200 Seiten, ISBN 978-3-458-35235-8.
    - Alexandre Dumas: Der Graf von Monte Christo. Aufbau Taschenbuch 6125, Berlin 2009, 937 Seiten, ISBN 978-3-7466-6125-4.
    - Alexandre Dumas: Der Graf von Monte Christo. Übersetzt von Erika Gröger, Anaconda, Köln 2008, 937 Seiten, ISBN 978-3-86647-292-1.


    Ist das ärgerlich! Mochte eigentlich meine Ausgabe und das Buch sowieso. Wenn ichs irgentwann noch einmal lese werde ich mir dann wohl die lange Ausgabe besorgen. Vielleicht finde ich sie ja irgentwo billig gebraucht....

    "Eine ganze Stunde der Seligkeit! Ist das etwa wenig, selbst für ein ganzes Menschenleben?" - Dostojewski