Max Kruse - Urmel aus dem Eis

Affiliate-Link

Urmel aus dem Eis: Eine Geschichte für K...

5|6)

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft

Bindung: Taschenbuch

Seitenzahl: 176

ISBN: 9783423711913

Termin: August 2006

  • Hallo zusammen,


    ich war verwundert da hat noch keiner etwas zu diesen wunderbaren Kinderbüchern geschrieben. Na ja dann hole ich das jetzt einfach Mal nach.


    Übrigens wenn sie jetzt so spontan nicht wissen was ein Urmel ist sei hier Abhilfe geschaffen.Urmel sind etwa menschengroße, zweibeinige vegetarische Saurier. Im Jugendstadium entwickeln sie Flügel die sie tatsächlich zum Fliegen befähigen. Urmel gelten seit der letzten Eiszeit als ausgestorben, aber lesen sie selbst.


    Inzwischen 40 Jahre als und kinderlos ist es natürlich schon etwas her seitdem ich die Bücher gelesen habe aber mir haben sie einfach viel Lesespaß bereitet. Man sollte nur darauf achten das man an die "alten" Bücher, siehe auch http://www.max-kruse-urmel.de/Kinder.htm , kommt und nicht an die Zeichentrickserie.


    Urmel aus dem Eis
    Professor Habakuk Tibatong gilt bei seinen Kollegen als eigentümlich - nein ganz genau gesagt er gilt als Spinner. Nicht nur seine Theorie das es mit dem Urmel kulturschaffende Saurier gäbe sondern auch die Theorie vom unsichtbaren Fisch kamen bei seinen Kollegen nicht gut an. Als er dann noch beginnt Tieren Sprachunterricht zu geben scheint sich dieser Standpunkt zu bestätigen.
    Der Professor beginnt auf der Insel Titiwu damit eine Sprachschule für Tiere aufzubauen.
    Und schleißlich treibt ein Eisblock an die Insel mit dem das wohl einzig erhaltene Urmelei dort landet. Als ob die Aufzucht und der Unterricht für ein solches Wesen nicht schon aufregend genug wären bedroht auch noch ein Jäger das seltene Tier.
    Die Geschichte ist einfach sehr spannend und die einzelnen Charaktere sind glaubhaft geschildert. Einzig kleiner Nachteil ist das jedes der Tiere einen kleinen Sprachfehler hat. Man will ja nicht das so etwas abfärbt.


    Urmel fliegt ins All
    Außerirdische landen auf Titiwu und laden Professor Tibatong und seine Tiere zu einer reise ins All ein. Nicht nur die Reise, sondern auch der Aufenthalt auf dem Planeten der Außerirdische bieten interessantes Lesefutter. Das außerirdische Feinschmecker zu gerne die verschiedenen Tiere kosten wollen sorgt für Spannung.


    Urmel taucht ins Meer
    Professor Tibatong ist der Meinung das die Legenden über Seeungeheuer vielleicht auf Urmel unter dem Meer hinweisen. Schnell ist ein Floß gebaut und man begibt sich auf die Suche. Aber es hat gute Gründe das noch kiner die Seeungeheuer je entdeckt und beschrieben hat.


    Urmel spielt im Schloss
    Professor Tibatong erwartet den Besuch seines schärfsten wissenschaftlichen Rivalen also müssen das Urmel und seine Ziehmutter die Sau Wutz für diese Zeit verschwinden. Mit einem munteren und gerade flugtüchtig gewordenen Urmel ist es aber mühsam wenn man sich verstecken will. Gerade auch wenn die Presse den Gerüchten ein Urmel würde existieren nachzugehen beginnt.


    Urmel zieht zum Pol
    Professor Tibatong startet eine Expedition zum Nordpol um dort eine Meteroiten zu bergen. Nicht nur sein wissenschaftlicher Konkurrent der den angeblich ausgestorbenen Riesenalk sucht macht diese Expedition zu einer spannenden Angelegenheit.


    Urmel im Vulkan, Urmel´s toller Traum, Urmel´s großer Flug, Urmel wir ein Star, Urmel´s Lichterbaum im Eismeer, Urmel fährt Ballon
    Nach Urmel zieht zum Pol bin ich langsam aus der Zielgruppe herausgewachsen und habe die späteren Bände nicht mehr gelesen. Aber vielleicht findet sich ja noch der ein oder andere Urmelfan der die restlichen Bände beschreiben würde.


    Vielleicht nutze ich die Tatsache das ich Onkel bin aus und kaufe mir wenigstens den ersten Band noch Mal um feststellen zu können ob die Bücher wohl immer noch so gut sind. Obwohl das steht eigentlich außer Frage. Beim Schreiben des Threads kommen soviele Erinnerungen an die Bücher wieder hoch - das passiert mir nur bei Büchern die mich echt begeistert haben.


    Gruß Jochen

    1. (Ø)

      Verlag: Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH


  • Stell dir vor:


    Selbst ich, mit dem zarten Alter von (fast) 14 Jahren habe die Bücher noch gelesen als ich kleiner war. Und sie haben mir sehr gut gefallen!


    Ich finde die Urmel-Bücher einfach süß und man sollte einmal eines lesen, auch wenn man schon ein bisschen älter ist :wink:


    Ich kann mich noch an Urmel taucht ins Meer erinnern, das müsste hier irgendwo noch herumstehen.. :scratch:


    lg

  • Hallo Lilicat,


    Zitat

    Original von Lilicat
    Ich finde die Urmel-Bücher einfach süß und man sollte einmal eines lesen, auch wenn man schon ein bisschen älter ist :wink:lg


    könnte ja auch durchaus passieren.Nur ein langer sorgenvoller Blick auf mein volles Buchregal und die Frage wo ich die Bände dann auf meinen 33 Quadratmetern unterbringe zügeln mich noch.
    Ich kenne mich viel zu gut wenn die Bücher sich auch jetzt noch gut lesen lassen will ich sie doch alle in meinem Buchregal haben.


    Ich hoffe nur meiner Nichte gefallen die Bücher auch gut, ihre Eltern finden Platz für die Bücher und ich darf sie mir dann Mal ausleihen.


    Gruß Jochen

  • Hallo!
    Das ist doch wirklich erstaunlich; niemand sagt was hierzu! Naja, dann tue ich´s jetzt. Ich habe die Bücher auch alle gelesen und frage mich, warum man allen ernstes anzweifelt, ob diese Bücher auch im späteren Leben noch gut wären :-s Komisch...


    Grüße

  • Und da sind sie alle:


    Max Kruse * 19. November 1921
    Urmel
    01. Urmel aus dem Eis
    02. Urmel fliegt ins All
    03. Urmel taucht ins Meer
    04. Urmel spielt im Schloß
    05. Urmel zieht zum Pol
    06. Urmel im Vulkan
    07. Urmels toller Traum
    08. Urmels großer Flug
    09. Urmel wird ein Star
    10. Urmels Lichterbaum im Eismeer
    11. Urmel fährt Ballon

      :study:  Ich bin alt genug, um zu tun, was ich will und jung genug, um daran Spaß zu haben. :totlach:

Anzeige