Maria Lohmann - Obst- und Gemüsesäfte für die Gesundheit (ab 02.03.2022) (mit Autor)

Anzeige

  • Hier noch eine ausführlichere Saison-Liste Saisontipp im März für Säfte



    Gemüse: Möhren, Pastinaken, Rettich, Rote Bete, Rübchen, Sellerieknollen, Spinat (für Smoothies), Topinambur, Weißkohl


    Obst: Äpfel und Orangen

  • Es handelt sich um ein bewährtes Hausmittel, um Magensäure zu binden. Hilft auch bei Sodbrennen. Kartoffelsaft gibt es sogar fertig zu kaufen, z.B. im Reformhaus.

    Wieder was neues gelernt. Ich hab öfter mal mit Sodbrennen zu kämpfen. Hast du das schon mal getrunken? Ich esse gerne Kartoffeln aber beim Gedanken an Kartoffelsaft schüttelt es mich innerlich etwas.

    Ja, ist nicht so schlimm. :) Man kann ihn auch mischen, mit etwas Karottensaft. Man braucht auch nicht so viel trinken, erstmal 50 ml oder weniger. Man kann bei akutem Sodbrennen auch mal ein paar Scheiben rohe Kartoffeln kauen (in größeren Mengen sind rohe Kartoffeln aber giftig!)

  • Bis S. 29


    Weißkohl

    Ist damit Sauerkrautsaft gemeint?


    Bei Birkensaft verwendet man die Blätter. Ich kenne Birkensaft aus der Rinde. Als Tee finde ich Birkenblätter bitter.


    Honig und Ahornsirup hatte ich genommen für meine Smoothies. Bis ich erfahren habe, daß Waldhonig die Ausscheidungen von Blattläusen sind. Ahornsirup wäre die Alternative. Nur kommt der meistens aus Kanada. Leider gibt es bei uns kein Reformhaus. Daher muss ich auf die Drogerien und Supermarkt zurückgreifen.

    Ich kaufe gerne regional als auch Bio. Kannst du was zu den Siegeln sagen?

  • Es handelt sich um ein bewährtes Hausmittel, um Magensäure zu binden. Hilft auch bei Sodbrennen. Kartoffelsaft gibt es sogar fertig zu kaufen, z.B. im Reformhaus.

    Wieder was neues gelernt. Ich hab öfter mal mit Sodbrennen zu kämpfen. Hast du das schon mal getrunken? Ich esse gerne Kartoffeln aber beim Gedanken an Kartoffelsaft schüttelt es mich innerlich etwas.

    :lol: mich schüttelt es auch- werde es mal probieren :-,

  • Was ich noch sehr lecker zur Zeit finde ist Granatapfelsaft, es gibt gleich einen bei uns. Wir trinken ihn im voraus zu unserem gepressten Obst- und Gemüsesaft weil wir den Geschmack so toll finden.

    Übrigens wer an Kräutern interessiert ist: Artemisia Annua- der einjährige Beifuss soll eine klasse Pflanze sein für die Behandlung von Tumoren, Parasiten und Virenerkrankungen (für Mensch und Tier. Ich habe ihn letztes Jahr ausgesägt und er wächst gut. Er wird 3m hoch/ 1m breit, man kann ihn auch als Pflanze schon kaufen. Im Herbst wird er über Stecklinge ins nächste Jahr gebracht.

    Man kann entweder die Blätter roh essen, als Tee trinken, oder auch mit Honig oder Tomatensaft vermischen- er ist schon ein wenig bitter- ähnlich Wermut. Wird auch prophylaktisch angewendet und ist auch als Creme oder Spray zu kaufen.

  • Obst und Gemüse muss nicht „etepete“ sein, d.h. für den Entsafter braucht es wirklich nicht perfekt aussehen. Im Handel wird nicht den Normen entsprechendes Obst und Gemüse häufig günstig angeboten, etwa unter dem Namen „krumme Dinger“, weil sie etwas schief gewachsen sind und daher vielfach verschmäht werden. Ihr Aussehen tut ihren inneren Werten jedoch keinen Abbruch.

    Ich bevorzuge regionale Produkte aus Deutschland, am besten in Bio-Qualität. Tatsächlich sind z.B. Karotten, Äpfel, Kartoffeln oder Gurken aus der Region in Bioqualität nicht sehr teuer.

    Regionale Bio-Produkte mit anerkannten Labels wie Bioland, Naturland und Demeter sind natürlich die Krönung, besser geht es nicht; ebenso wie Netzwerke von regionalen Erzeugergemeinschaften wie zum Beispiel „Unser Land“, deren Produkte auch im Supermarkt erhältlich sind. Die höheren Preise sind vollkommen gerechtfertigt, es geht dabei um eine gentechnikfreie, nachhaltige Landwirtschaft und faire Preise für die Bauern.

  • Obst und Gemüse muss nicht „etepete“ sein, d.h. für den Entsafter braucht es wirklich nicht perfekt aussehen. Im Handel wird nicht den Normen entsprechendes Obst und Gemüse häufig günstig angeboten, etwa unter dem Namen „krumme Dinger“, weil sie etwas schief gewachsen sind und daher vielfach verschmäht werden.

    Ich find es ehrlich gesagt furchtbar.. Obst und Gemüse wird nicht gekauft, weil es nicht "schön" aussieht. [-( Es schmeckt doch alles gleich. Wenn ich eine Gemüsesuppe koche, weiß hinterher keiner, dass ich krumme Möhren genutzt habe.

    Ich bevorzuge regionale Produkte aus Deutschland, am besten in Bio-Qualität. Tatsächlich sind z.B. Karotten, Äpfel, Kartoffeln oder Gurken aus der Region in Bioqualität nicht sehr teuer.

    Wir sind seit Ende letzten Jahres tatsächlich auch hauptsächlich auf Bio umgestiegen. Ich habe einen Bericht im TV gesehen, der mich tatsächlich sehr erschrocken hat. Vorallem was die Tierhaltung angeht :pale: Aber auch das Obst und Gemüse so wahnsinnig viel gespritzt wird (und vorallem auch mit was für agressiven Mitteln) finde ich erschreckend.

    Gelesene Bücher 2022: 15
    Seiten: 5.440


    Ich :study: gerade
    :

    Markus Zusak - Die Bücherdiebin 436 / 592 Seiten

    J. R. Ward - Black Dagger: Mondschwur 72% (480 Seiten)

  • Mit den "krummen Dingern" hast Du absolut recht. Ich persönlich gehe gerne auf den Markt oder zum Bauern nebenan. Das Gütesiegel Bio "leistet" sich nicht jeder, mancher aber achtet trotzdem auf den Anbau. Ich frage einfach nach wie bewirtschaftet wird.

  • Also ich habe eine Zitronenpresse und einen Mixer.

    Im nächsten Schritt erkläre ich kurz die Eigenschaften und Funktionen der Geräte, Vor- und Nachteile.

    Ich bin sehr gespannt. Ich vermute, dass ich mir wohl einen richtigen Entsafter zulegen muss. :-k

    Hallo,


    hier noch ein paar Hinweise, die man vor einem Kauf eines Entsafters beachten sollte:


    Wer jeden Tag frische Säfte trinken möchte, für den ist die Anschaffung eines elektrischen Entsafters sinnvoll. Die handelsüblichen Geräte sind einfach zu bedienen und praktisch. Moderne Entsaftermodelle gehen mit der Frucht oder dem Gemüse so schonend um, dass die wertvollen Vitalstoffe erhalten bleiben. Sie liefern leckere und vor allem gesunde, reine Säfte. Außerdem weiß man bei selbst gepressten Säften, was wirklich drin ist.


    Was ist der Unterschied zwischen Saftpressen und Zentrifugenentsafter?

    In vielen gängigen handelsüblichen Entsaftern werden die Früchte zunächst gehobelt oder geraspelt und anschließend wird mithilfe einer Zentrifuge der Saft durch die Fliehkraft gewonnen. Dadurch wird der Saft mit allen Vitalstoffen von den Faserstoffen (Trester) getrennt. So kann der Körper alle wichtigen Stoffe mit dem Saft unmittelbar aufnehmen. Dieser sogenannte Trester wird in einem separaten Gefäß des Entsafters aufgefangen.

    Ein Nachteil der schnell rotierenden Zentrifuge ist das Einwirbeln von Luft, zu erkennen an der unschönen Schaumkrone auf dem frischen Saft. Einige Geräte haben deshalb einen Behälter mit Schaumtrenner im Lieferumfang. Der Kontakt mit dem reaktionsfreudigen Sauerstoff kann einen Teil der Enzyme und Vitamine zerstören.

    Saftpressen arbeiten schonender; Herz der Saftpressen ist die spiralförmige Pressschnecke (Presskegel), die für einen hohen Ertrag sorgt. Sie presst den Saft langsam und kontinuierlich aus dem frischen Obst und Gemüse heraus. Oft tragen die modernen Saftpressen Namenszusätze wie „Slow Juicer“. Durch die kalte und langsame Pressung bleiben empfindliche Vitamine wie C, B, K und die Polyphenole besser erhalten.

    Im Handel gibt es verschiedene Entsaftermodelle, die meisten preisgünstig und qualitativ hochwertig. Sie unterscheiden sich vor allem hinsichtlich der Motorstärke und der Saftausbeute. Beim Kauf solltet ihr unbedingt darauf achten, dass die Maschine leicht zu reinigen ist und dass außerhalb der Maschine ein spezieller Auffangbehälter für die Faserstoffe (sogenannter) Trester) angebracht ist.

    Tipp: Ein externer Tresterbehälter ist einfacher zu reinigen und wird bei der Reinigung nicht vergessen.


    Kaufkriterien für einen Entsafter

    • Größe /Platzbedarf
    • Saftausbeute
    • Handhabung
    • Ausstattung
    • Reinigungsaufwand
    • Lautstärke
    • Preis
  • Zwischen Saft aus Weißkohl und Sauerkrautsaft besteht ein Unterschied:

    Der Sauerkrautsaft wird aus milchsauer vergorenem Weißkohl hergestellt; der Saft aus Weißkohl dagegen direkt aus den frischem Kohlblättern.

  • Hallo,


    Für den Entsafter braucht man die Haut nicht anzuziehen, die verbleibt als Trester. Die Tomaten müssen aber sehr, sehr reif sein.

    Entsaften ist für die Tomaten aber nicht die Methode der Wahl.

    Lieber die Haut der Tomaten abziehen (kurz in heißes Wasser legen) und dann einige Minuten köcheln, pürieren. Wer die Kerne nicht mag, verwendet eine flotte Lotte.


  • Gibt es auch Nachteile beim Entsaften?


    Ein Nachteil der Zentrifugenentsafter ist die sehr schnelle Rotation, die Wärme entstehen lässt und wertvolle Vitamine im Saft angreifen kann. Andererseits ist der Saft aus der Zentrifuge am schnellsten fertig.

    Am wenigsten Spaß macht die Reinigung der Einzelteile der Entsafter. Deshalb sollte man sich gleich zu Anfang angewöhnen, die Siebe und Auffangbehälter direkt nach der Saftzubereitung unter fließendem Wasser abzuspülen oder in Wasser einzuweichen. Dann ist die Reinigung keine große Sache.

  • S.42- entschuldigt bitte, wenn ich schon einen Sprung mache.


    Warum soll ich Ananas nach 2 Tagen verbraucht haben? Ist eher schwierig für uns. Soll ich die Reste der Ananas dann lieber einfrieren?


    Ähneln sich Dunkelgras und Gerstengras in den Inhaltsstoffen mit dem Weizengras?


    Und noch etwas ganz anderes, macht es Sinn Sprossen zu entsaften? Ich hatte vor einigen Wochen eine ganze Tüte Erbsensprossen geschenkt bekommen. Wir haben es als Salat gegessen, hätte ich sie auch pressen können?


    Übrigens, wir mischen einen kleinen Teil des Trester unserem Hund ins Futter unter ;-), hab gehört manche Vögel mögen ihn auch, vielleicht noch andere Tiere.


    Euch allen ein schönes Wochenende.

    Herzliche Grüße

  • Bis S. 49

    Also Petersilie ist ja richtig gesund. :) Das Kapitel über die Vitamine fand ich sehr interessant. Meinen Test habe ich leider nicht bestanden. Ich habe 4 x Ja. :pale:

    Was ist eigentlich mit Ingwer? Ich liebe Ingwer.


    Das Früchtelexikon. Die Heidelbeere fehlt. Sie wird in Deutschland angebaut. Kannst du Buchfreundin dazu was sagen?


    Nochmal zu den Entsaftern. Also ich tendiere eher zu den Gemüseentsaftern, da ich Obst gerne noch essen möchte. Karottensaft, Tomatensaft, Gemüsesaft mag ich gerne. Kaufe es aber im Laden. Welchen Entsafter würdest du Buchfreundin in diesem Fall empfehlen? Auch als Anfänger.

  • Ananas fängt leicht zu gären an, daher rasch verbrauchen oder einfrieren, wie du gesagt hast.


    Super, die Idee mit der kleinen Menge Trester für den Hund. :) Mit Tieren habe ich diesbezüglich keine weitere Erfahrung. Auf den Gartenboden legen würde ich ihn nicht wegen Mäusen & Co. Im Futterhaus der Vögel muss man aufpassen, dass er nicht verkeimt; er darf nicht lange dort liegen.

    Ich benutze Trester übrigens auch zum Brotbacken.


    Mit Dunkelgras und Gestengras habe ich keine Erfahrungen? Vielleicht kannst du oder eine andere Leserin dazu mehr sagen?


    Sprossen kann man entsaften, ich mache es aber nicht. Ich finde sie im Salat viel besser, denn so nehmen wir auch die ihre ganzen Ballaststoffe mit auf.

  • Ja, Ingwer ist natürlich auch sehr gut für das Immunsystem. Er ergibt ein starkes, scharfes Konzentrat, das man mit anderen Säften mischen oder auch pur trinken kann. Im Handel sieht man auch immer öfter die kleinen Ingwer-Shot-Fläschchen.


    Ich möchte hier keine Werbung für ein Produkt machen. Ich besitze mehrere Entsafter in unterschiedlichen Qualitäten und Leistungen. Mein erster Entsafter stammt übrigens von Braun und funktioniert tatsächlich seit über 25 Jahren ohne Probleme. Auch von Philips gibt es einigermaßen günstige Modelle für Einsteiger.

  • Leider kann ich zu Dinkel oder Gerstengras auch nicht viel sagen, deshalb die Frage. Ich finde Gerstensaft weicher als Saft für meinen Körper. Aber vielleicht weiß jemand mehr?


    Als Futter für Vögel dachte ich an Kanarienvögel, Papageien usw, an die draußen hatte ich gar nicht gedacht.


  • Ich möchte hier keine Werbung für ein Produkt machen. Ich besitze mehrere Entsafter in unterschiedlichen Qualitäten und Leistungen. Mein erster Entsafter stammt übrigens von Braun und funktioniert tatsächlich seit über 25 Jahren ohne Probleme. Auch von Philips gibt es einigermaßen günstige Modelle für Einsteiger.

    Das verstehe ich. Das meinte ich nicht. Buchfreundin hast ja verschiedene Entsafter vorgestellt und ich hatte es im Buch nachgelesen. Bei Gemüse fällt ein Dampfentsafter weg, weil er für Beerenobst ist. Ist das richtig?

Anzeige