Bettina Eylers - Die Legende von Blueworld. Band 2

Anzeige

  • Inhalt (Quelle: Klappentext)

    Die Fortsetzung des Fantasy-Liebesromans

    Zu spät erkennt Riona, wie gravierend Argons Experiment ihr weiteres Leben verändert. Sie ist bestürzt, doch sie hat keine Wahl. Will sie das beschützen, was ihr das Liebste auf der Welt ist, muss sie sich ihrem Schicksal stellen.

    Sie begibt sich auf einen Weg voller Dramatik, Leidenschaft und überraschenden [sic!] Ereignissen.


    Mir gefällt:

    Sowohl Riona als auch Argon können einander nicht vergessen und sehnen sich nach einer gemeinsamen Zukunft. Das Ende ist für mich inhaltlich passend und erfreulich. Der Schreibstil ist ebenso gelungen wie bei Band 1.


    Mir gefällt nicht:

    Im Vergleich zu Band 1 dauert es meiner Meinung nach länger, bis Spannung aufgebaut wird. Mir fehlen die Perspektivwechsel aus dem 1. Band vor allem am Anfang, weil ich nur sehr wenig über Argon erfahre.


    Fazit:

    Wer nach der Lektüre von Band 1 wissen möchte, ob Argon und Riona eine Zukunft haben, wird sich über Band 2 freuen.

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

  • Kassian


    Die Legende von Blueworld, Fantasy-Roman von Bettina Eylers, Band 2, 234 Seiten.


    Als Riona zuhause angekommen ist, merkt sie erst was sie verloren hat. Wie sehr Argon durch sein Experiment ihr Leben verändert hat, ist eine erschreckende Wahrheit. Wie eine Löwin kämpft sie um das Wichtigste in ihrem Leben. Nichts mehr wird so sein wie es einmal war.


    Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen, der 2. Band setzt unmittelbar dort ein, wo der 1. Band geendet hat. Die Verzweiflung von Riona war unheimlich gut dargestellt. Sie war in diesem Band meine Lieblingsperson, mit der Kraft einer Löwin stellt sie sich dem Schicksal und allen Gefahren und muss einen steinigen Weg gehen, was sie überzeugend stark und sympathisch macht. Auch Hagen ihr Exfreund und Mitbewohner hat sich von seiner besten Seite gezeigt – ein wahrer Freund.
    Teil 2 war an Spannung und überraschenden Wendungen kaum zu überbieten, das Ende war fulminant und hat mir gut gefallen. Insgesamt für Teil eins und zwei hätte ich mir bei Fantasy-Liebesromanen mehr Romantik gewünscht. Dafür hat Teil zwei, sehr starke Züge, die schon in die Richtung eines Thrillers gehen. Deshalb konnte ich das Buch auch erst aus der Hand legen, als die letzte Seite gelesen war. An einem einzigen Tag habe ich Band zwei gelesen, dies ist vor allem auch dem flüssigen und bildhaften Schreibstil der Autorin zuzuschreiben. Die Geschichte von Blueworld ist im auktorialen Erzählstil verfasst, ein Überblick über die Erlebnisse aller Charaktere ist somit umfassend möglich.
    Insgesamt eine gelungen Fantasy- Reihe, Spannung inklusive, etwas mehr Romantik, bzw. Erotik hätte mir gefallen.

    Von mir eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    :study::musik::montag:


    Und wenn mir alle Königskronen für meine Bücher und meine Freude am Lesen angeboten wären: Ich würde sie ausschlagen.
    François Fénelon

Anzeige