H. C. Scherf - Der Tod hinter der Lüge

Anzeige

  • Über den Autor (Amazon)

    Der Autor wurde 1948 in Essen/Germany geboren und erlernte einst das ehrbare Schriftsetzer-Handwerk. Eine verantwortungsvolle Führungsaufgabe innerhalb eines Großverlages erlaubte es zeitlich nicht, sich dem Schreiben widmen zu können. Erst mit dem Eintritt in den Ruhestand veröffentlichte H.C. Scherf 2015 seine ersten Bücher.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN ‏ : ‎ B086J8X2NQ

    Sprache ‏ : ‎ Deutsch

    Dateigröße ‏ : ‎ 2621 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe ‏ : ‎ 210 Seiten


    Welches Motiv hat der Mörder?

    Eine Nachricht am Telefon lässt die Ehemänner eifersüchtig werden und auch brutal. Diese ist die Vorgehensweise eines furchtbaren Killers, der im Ruhrgebiet einen grausamen Tod bringt. Das Motiv ist lange unklar. Hauptkommissar Gordon Rabe versucht eine erste Spur zu finden. Doch einem solchen Mörder ist er bisher noch nie begegnet und die Spur verliert sich immer wieder, weitere Morde geschehen. Doch dann wird Schreckliches entdeckt und der Mörder aus seinem Versteck gelockt. Die Auflösung des Falles scheint nahe.


    Meine Meinung

    Es ist mein erstes Buch aus der Feder dieses Autors und das Buch hat mich nicht enttäuscht. Es ist nicht dick, doch manchmal bin ich wirklich froh, auch mal ein etwas dünneres Buch lesen zu können. Durch den unkomplizierten Schreibstil des Autors konnte ich das Buch sehr gut lesen, denn keine Unklarheit im Text störte meinen Lesefluss. In die Geschichte kam ich gut hinein, auch konnte ich mich gut in die Protagonisten hineinversetzen. In Gordon Rabe, den Hauptkommissar, der die Ermittlungen leitete. Der gleichzeitig auch noch massive private Probleme hatte. Und der am Ende noch in Lebensgefahr geriet. Aber auch in die Mitarbeiter, die ihn mit all ihren Kräften unterstützten. Der Mörder ermordet fast ausschließlich Frauen und diese haben eine Gemeinsamkeit. Doch die muss der Leser selbst, beim Lesen dieses Buches, herausfinden. Das Buch was von Anfang an spannend bis zum Ende. Es hat mich gefesselt und manchmal und regelrecht in das Geschehen hineingezogen. Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, war, wie gesagt, spannend und fesselnd, sowie sehr unterhaltsam. Ich empfehle es gerne weiter vor allem auch für Leser, die dicke Wälzer nicht so mögen und lieber Bücher mit weniger Seiten lesen. Von mir die volle Bewertungszahl.

    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

Anzeige