Wahl der besten Bücher im BücherTreff

Annette Göttlicher - Wer ist eigentlich Paul?

Anzeige

  • Dieses Buch steht bei Amazon.de auf der Bestseller-Liste und hat sehr gute Rezensionen..... vielleicht war ich beim Lesen nicht in der richtigen Stimmung, denn ich habe es (schon nach den ersten Seiten) genervt beiseite gelegt. Ob ich es mir nochmal vornehmen werde, weiß ich noch nicht.



    Kurzbeschreibung
    Paul meldet sich nicht. Hat Marie etwas falsch gemacht? Wo bleibt nur die erlösende SMS, in der Wörter wie Sehnsucht und Wiedersehen vorkommen? Als das Handy endlich piept, wird nichts klarer oder gar einfacher. Maries unbeschwertes Leben zwischen Magisterarbeit und Oktoberfest, Teelichterkauf und Szenebar ist ziemlich durcheinander geraten, seit Paul, der hinreißende Paul, ihre Tagträume beherrscht. Immer wieder stellt sich die Frage: Wo liegt eigentlich Pauls Problem?

  • Hallo!


    Ich hab das Buch heute im Zug zur Hand genommen und finde es recht gut. Beim Zugfahren (diese Woche ist mal wieder Pendeln angesagt, 1,5 Std. Fahrt einfache Strecke) liebe ich Bücher solcher Art. Leicht zu lesen und einfach richtig unterhaltsam.
    Also genervt war ich auf keinen Fall. Ich bin schon mal gespannt, was noch kommt. Denn diese Treffen auf Abruf - das kann's doch ned gewesen sein... :scratch:
    Bis ich morgen wieder in München bin, werd ich es wissen... :mrgreen:


    Nic
    Hast du das Buch mal wieder zur Hand genommen?


    LG
    Süße

    Liebe Lesegrüße
    Eure Süße
    :study::)


    Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

  • hi süße,


    nein, ich hab es nicht weitergelesen. vielleicht hab ich zu schnell aufgegeben. das passiert mir im moment leider ziemlich oft :)
    irgendwann nehm ich es mir nochmal vor.

  • Nic


    Wie gesagt, für mich ist es im Moment genau das Richtige. Denn "schwere Kost" kann ich da nicht brauchen.
    Gestern hätte ich in Fahrenheit 451 reingelesen, aber irgendwie auf den ersten Seiten gar nix kapiert... :scratch: Kein Wunder, eine total Unruhe im Zug, da war auch nix mit abschalten oder konzentrieren...


    LG
    Süße

    Liebe Lesegrüße
    Eure Süße
    :study::)


    Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

  • Zitat

    Original von nic


    Dieses Buch steht bei Amazon.de auf der Bestseller-Liste und hat sehr gute Rezensionen..... vielleicht war ich beim Lesen nicht in der richtigen Stimmung, denn ich habe es (schon nach den ersten Seiten) genervt beiseite gelegt. Ob ich es mir nochmal vornehmen werde, weiß ich noch nicht.


    hi nic,


    war es nicht schon bei "cupido" so, dass dir das buch nicht gefallen hat, obwohl es auch unter den erstplatzierten bei amazon oder so lag?


    aber du sucht dir die bücher nicht danach aus, auf welchem platz sie rangieren? oder? ;)

  • Ich fand das Büchlein auch etwas arg oberflächlich und zu gewollt auf unterhaltsam getrimmt. Immer noch besser als das Testbild im Buntfernsehen ;-)

  • Hallo alle zusammen!


    Ich habe das Buch auch gelesen, vor ungefähr 2 Wochen und ich muss sagen, ich fand es eigentlich im Großen und Ganzen recht unterhaltsam, wenn auch - und da muss ich euch zustimmen - sehr oberflächlich.


    Ich habe "Wer ist eigentlich Paul?" schon gelesen, als es noch "Maries Tagebuch" hieß und als Kolumne wöchentlich auf der Website der deutschen Ausgabe der Cosmopolitan erschienen ist. Von daher war ich auch ein wenig enttäuscht, dass ich Geld für ein Buch ausgegeben habe, was ich schon zur Hälfte aus frühereren Veröffentlichungen kannte.


    @ Süße: Mir ging es genau so wie dir, ich pendle mit dem Bus zur Arbeit und zurück, und da ist "leichte Kost" genau das Richtige. :)


    Seit den Erfolgen von "Bridget Jones" und "Sex and the City" (und vielen, vielen anderen...) meinen wohl viele Jungautoren/-autorinnen, sie müssten auf der gleichen "Yeah, wir sind oberflächlich und finden es ganz, ganz toll!"-Welle surfen um erfolgreich zu sein... Auf der anderen Seite muss es auch solche Bücher geben, sonst hätten wir ja gar nichts mehr zu Lachen! Das Leben wäre schließlich nur halb so schön, gäbe es nur Krimis und Thriller u.ä. ...


    PS: Ich finde Bridget Jones und Sex and the City toll, aber irgendwann kann man die ewig gleichen Klischees einfach nicht mehr hören / sehen / lesen...

  • Also ich habe as Buch verschlungen und finde es schade das ich es bald ausgelesen habe. ich habe mich noch nie so sehr mit einem buch identifizieren können wie mit diesem (ok ich les auch nicht viel). maries gedanken entsprechen in vielen teilen voll meinen gedanken.
    lieben gruß, kathi

  • Mittlerweile habe ich das Buch auch gelesen und muss gestehen: ich habe mich eigentlich wirklich amüsiert :mrgreen: . Es erinnert zwar sehr an Mondscheintarif aber ansonsten ist es als "leichte" Lektüre für schwere Phasen durchaus zu empfehlen. Ja klar, oberflächlich ist es schon; aber ab und zu kann ja auch ein bisschen Oberflächlichkeit nicht schaden...

    "Gern lesen heisst, die einem im Leben zugeteilten Stunden der Langeweile gegen solche des Entzückens eintauschen."

  • Meine Meinung:
    Marie ist 28 und leidenschaftlich in Paul verliebt. Verliebt? Oder bildet sie sich das nur ein, weil sie ihn nicht so haben kann, wie sie gern möchte?


    Auf (leider nur) 192 Seiten schreibt die Göttlicher eine Tagebuch-Mischung a la Bridget Jones & Carrie Bradshaw, die einem ein Schmunzeln ins Gesicht zaubert. Die weiblichen Wesen können Maries Denken, Hoffen, Bibbern sicher nachvollziehen. :grin


    Fazit: Uneingeschränkt empfehlenswert!!!

  • Hallöchen!
    Ich habe während dem Lesen noch nie so gelacht wie bei dem Buch "Wer ist eigentlich Paul?" Leichte, humorvolle Kost mit sehr nachvollziehbaren Gedankengänge ;). "Voll aus dem Leben gegriffen" und daher unbedingt empfehlenswert!!! - auch wenn ich durchaus zustimmen muss, dass es teilweise sehr oberflächlich ist - aber was soll's??


    P.S.: Die Fortsetzung "Sind sie nicht alle ein bisschen Paul?" ist mindestens genauso amüsant!!!!!!

  • Hallo,


    also ich finde das Buch "Wer ist eigentlich Paul" super genial, ich habe es fast auf einen rutsch durchgelesen. Es ist super witzig geschrieben und teilweise kann man sich damit selbst identifizieren.


    Gestern war ich in der Buchhandlung und habe den 2. Teil endeckt "Sind sie nicht alle einbisschen Paul", dass musste ich mir natürlich gleich kaufen.


    BIn zwar noch nicht weitgekommen beim lesen, aber bin schon total begeistert ;o)


    Grüße
    shine86

  • Hallo zusammen !


    Ich habe das Buch zwar im Laden gesehen, aber ich habe es noch nicht gelesen.


    Allerdings hääte ich momentan schon Luts auf eine leichte Lektüre. Ich denke nach den Einträgen hier, scheint dies genau das richtige zu sein.


    Danke für den Tipp !

  • Hallo. Kann mich nur anschließen. Habe beide Teile gelesen und war begeistert :thumright:


    Ich denke viele frauen werden sich in den gedanken und dem handeln von marie wiederfinden ... und ich find beide Teile sehr amüsant.


    Apropos ... gibts davon evtl. auch einen dritten Teil?

  • "Wer ist eigentlich Paul?" hab ich gestern zu Ende gelesen und muss sagen, ich fand's echt klasse. Superwitzig geschrieben und ich konnte mich recht gut in Marie hineinversetzen.


    Gruß
    Kerstin

    Jede Entscheidung ist ein Risiko, das im Mut zur Freiheit wurzelt - Paul Tillich

  • Hi...
    Ich habe "Wer ist eigentlich Paul" im Winter verschlungen und mir nun die Fortsetzung ("Sind wir nicht alle ein bisschen Paul") gekauft. Das halbe Buch habe ich an einem Tag gelesen, den Rest verteile ich mir nun auf mehrere Tage, sonst ist es so schnell vorbei!
    Wie ihr merkt ein echt klasse Buch!


    Danke°!

  • Eigene Inhaltsangabe:
    Marie ist 27 Jahre alt, Single, Dauerstudentin und total verschossen in den tollen Paul. Nachdem Marie eine langjährige Beziehung mit Max beendet hatte, war sie ein Jahr lang Single bevor sie Paul entdeckt hatte. Doch Paul kann sie nicht wirklich als ihren Freund bezeichnen. Denn die beiden sehen sich nur hin und wieder und erleben dann immer wieder heiße Schäferstündchen. Und danach geht das Warten für Marie wieder los. Wann meldet sich Paul, wird er sich überhaupt wieder melden? Sie kann nur noch an Paul denken…und dann trifft sie auch noch Max ihren Ex zufällig auf der Straße und er sieht verdammt gut aus. Ob es ein Fehler war ihn damals zu verlassen? Aber sie hatte ja nun ihren Traummann Paul….ob es doch noch was ernstes wird zwischen Sie und Paul? Oder ist doch Max der richtige?


    Meine Meinung:
    Ich lese sehr gern die Schreibform in Tagebuchformat. Anette Göttlicher schreibt sehr humorvoll, und der Leser wird auch selbst in seine Zeit des Schwärmens zurück kaltapultiert. Ich konnte mich in gewissen Hinsichten auch total damit identifizieren, denn ich denke jeder hat mal für jemanden geschwärmt und sich dann so verrückt verhalten wie Marie.
    Jedoch fand ich Marie auch ziemlich naiv, denn sie träumte immer wieder, mit Paul richtig zusammen zu sein, lebte immer nach Paul, ließ meistens alles liegen und stehen wenn er sich meldete, es dreht sich nur alles um Paul. Sie wartet und wartet, bis er sich wieder einmal meldet und die beiden eine lustvolle Nacht erleben.
    Mir hat Maries Tagebuch sehr gefallen, ein ideales Buch zum abschalten, zum schmunzeln und um selbst in Erinnerungen zu verfallen. Ein schönes Sommerbuch…und ich bin gespannt auf den nächsten Teil, wie es mit Paul und Marie weitergehen wird.


    Vergebe diesem Buch :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Sterne.

Anzeige