Ella Quinn - Wie widersteht man einem Earl? /Three Weeks to Wed

Anzeige

  • Rezension: „Wie widersteht man einem Earl?“ von Ella Quinn


    Autor/in: Ella Quinn

    Titel: Wie widersteht man einem Earl?

    Reihe/Band: The Worthingtons, Band 1

    Genre: Regency Romance

    Erschienen: November 2021

    ISBN: B09K8ZRP5R


    Transparenz

    Diese Rezension basiert auf einem Rezensionsexemplar, dass mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt worden ist. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.


    Klappentext

    Sie wollte nur eine leidenschaftliche Nacht – doch der unwiderstehliche Earl gibt nicht so einfach auf

    Die Regency Romance-Reihe um die aristokratische Familie Worthington beginnt.

    Für Lady Grace Carpenter stehen ihre sieben jüngeren Geschwister, um die sie sich aufopferungsvoll kümmert, immer an erster Stelle. Doch einmal möchte auch sie sich ihren Sehnsüchten hingeben. Dieser Wunsch scheint in Erfüllung zu gehen, als sie dem unwiderstehlichsten Mann, den sie je kennengelernt hat, zufällig wieder begegnet. Mit dem attraktiven Earl of Worthington möchte sie eine Nacht voller Leidenschaft erfahren – mehr nicht. Eine Heirat kommt für Grace nicht in Frage, da sie dann auf die Vormundschaft für ihre geliebten Geschwister verzichten müsste.

    Mattheus Worthington hatte schon fast die Hoffnung aufgegeben, je eine Frau zu finden, die sowohl seinen Geist als auch seinen Körper ansprechen würde. Und nun bietet sich ihm diese sinnliche, intelligente Frau an. Was könnte perfekter sein? – Nur, dass die geheimnisvolle Grace sich nach einer sinnlichen Liebesnacht weigert, irgendetwas mit ihm zu tun zu haben. Nun ist es an Matt, die wunderschöne, aber eigensinnige Grace davon zu überzeugen, dass kein Hindernis – oder die Familie – zu viel für einen Mann ist, der seinem Herzen folgen will …


    Buch-/Reihentitel und Coverdesign

    Das Cover zu ersten Band der „The Worthingtons“-Reihe ist sehr hell und freundlich gestaltet. Auf der Front ist eine Frau mit blondem gelocktem Haar abgebildet, die in einem lila- bzw. lavendelfarbenen Kleid steckt und dem Leser den Rücken zugewandt vor einem großen Fenster steht und die Arme herabhängen lässt. An der rechten Seite sind auf einer Fensterbank ein paar helllilafarbene Blumen abgebildet, sodass insgesamt ein recht ruhiges Bild dargestellt wird.

    Der Reihentitel lässt in Kombination mit dem Klappentext bereits auf eine Familiengeschichte schließen, während man durch den Titel selbst bereits im „Regency“-Zeitalter angekommen ist. Eine romantisch angehauchte Grundstimmung wird versprüht und man fragt sich, warum man sich selbst etwas versagen sollte, was man sich anscheinend unbedingt wünscht.


    Charaktere

    Das Leben von Lady Grace Carpenter ist geprägt von Arbeit und Verzicht und das alles, weil sie sich die Vormundschaft für ihre sieben Geschwister hart erkämpft hat. Sie ist unglaublich intelligent und belesen, kümmert sich aufopferungsvoll um die Kinder und hat beschlossen sich selbst hintenanzustellen. Ihre beste Freundin Phoebe ist bereits seit einiger Zeit verheiratet, hat aber noch immer Zeit Grace mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, während diese vehement versucht sich von Lord Worthington fernzuhalten und ihre Gefühle zu unterdrücken. Mit ihrer direkten und eigensinnigen Art hat sie sicher bereits den ein oder anderen vor den Kopf gestoßen, trotz allem ist sie jemand, auf den man unbedingt stolz sein sollte.

    Mattheus Worthington hat sich Hals über Kopf in eine geheimnisvolle junge Frau verliebt und setzt alles daran sie wiederzufinden und sie davon zu überzeugen ihn zu heiraten. Er ist ein hoch angesehenes Mitglied des Adels und kümmert sich seit dem Tod seines Vaters liebevoll um seine vier Schwestern und deren Mutter. Er ist intelligent, überaus zuvorkommend und nichts ist ihm zu anstrengend, wenn es um die Dinge oder Personen geht, die er liebt.


    Schreibstil und Handlung

    Der Schreibstil von Ella Quinn war durchaus sehr locker, leicht und flüssig. Sie kombinierte in „Wie widersteht man einem Earl?“ bildgewaltige Darstellungen mit einer äußerst amüsanten Erzählweise, was mich gut an der Geschichte dranbleiben ließ. Die Geschichte von Grace und Matt wurde in der dritten Person, aus Sicht eines allwissenden Erzählers, geschrieben, was einem einerseits sehr gute Einblicke in die Charaktere und die zeitlichen Rahmenbedingungen geliefert hat, jedoch an der ein oder anderen Stelle durch das Einbinden von einer Vielzahl an Beschreibungen eher langgezogen und teilweise etwas langweilig wirkte. Das Kennenlernen der einzelnen Charaktere und ihrer Einstellungen hat mich regelrecht bei der Geschichte mitfiebern lassen und die Kombination mit einem angenehmen Mix aus humorvollen, romantischen und frechen Momenten hat die zwischenzeitlich auftretende Langeweile definitiv wieder wett gemacht!

    Inhaltlich hat sich dieser ‚langgezogene Aspekt‘ leider auch widergespiegelt, denn durch verschiedene wiederkehrende Handlungen, wie z. B. das Erleben gemeinsamer Frühstücke oder Spaziergänge im Park, hatte man das Gefühl immer wieder dasselbe zu erleben und man in der Geschichte nicht vorankam. Auch die eingestreuten Sexszenen zwischen Grace und Matt kamen etwas zu häufig vor und waren in den verschiedensten Situationen meiner Meinung nach auch einfach unpassend. Die sympathischen Charaktere mit ihren Ecken und Kanten haben diese Aspekte allerdings wieder aufgewertet und so war man innerhalb kürzester Zeit von einer großen und absolut liebenswerten Familie umgeben, der man nur das Beste wünschen würde und die direkt Lust auf weitere Geschichten gemacht hat. Insgesamt eine teilweise dramatische, oftmals herzerwärmende und sogar spannungsgeladene Geschichte!


    Fazit

    Eine schöne Regency-Romance, die zwar hier und da ein paar Hänger hatte, aber mit der ich meine Zeit trotzdem ganz gern verbracht habe. Ich bin gespannt, um wen sich weitere Bände der Reihe drehen werden und halte die Augen offen, um hoffentlich zu dieser Großfamilie zurückzukehren.


    Bewertung: 4 YYYY von 5 Sternen

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Ella Quinn - Wie widersteht man einem Earl?“ zu „Ella Quinn - Wie widersteht man einem Earl? /Three Weeks to Wed“ geändert.

Anzeige