Nikola Hotel - Blue - Wo immer du mich findest

  • Buchdetails

    Titel: Blue: Wo immer du mich findest


    Band 2 der

    Verlag: Rowohlt Taschenbuch

    Bindung: Broschiert

    Seitenzahl: 416

    ISBN: 9783499005770

    Termin: Neuerscheinung Dezember 2021

  • Bewertung

    4.5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Blue: Wo immer du mich findest"

    Liebe muss nicht perfekt sein. Nur richtig.  Jane ist allein. Weil ihre Mutter plötzlich gestorben ist. Weil ihr Bruder sie belogen hat. Und weil es ein Geheimnis gibt, von dem niemand erfahren darf. Da sie momentan nicht nach Hause will, schläft sie heimlich in dem Diner, in dem sie arbeitet. Zumindest lenkt der Job sie ab. Vor allem wenn Alex da ist. Alex, der arrogant, ironisch und aufbrausend ist. Und der sie trotzdem fasziniert. Denn nach und nach fällt ihr auf, dass der gutaussehende Politikstudent nur in bestimmten Situationen so bissig reagiert. Er scheint andere Menschen mit Absicht auf Distanz zu halten. Und als Jane den Grund dafür erfährt, bricht ihr das Herz … Das Finale der zweibändigen Paper-Love-Reihe Mit Daumenkino und Origami-Faltanleitungen
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Inhalt:
    Jane ist allein. Weil ihre Mutter plötzlich gestorben ist. Weil ihr Bruder sie belogen hat. Und weil es ein Geheimnis gibt, von dem niemand erfahren darf. Da sie momentan nicht nach Hause will, schläft sie heimlich in dem Diner, in dem sie arbeitet. Zumindest lenkt der Job sie ab. Vor allem wenn Alex da ist. Alex, der arrogant, ironisch und aufbrausend ist. Und der sie trotzdem fasziniert. Denn nach und nach fällt ihr auf, dass der gutaussehende Politikstudent nur in bestimmten Situationen so bissig reagiert. Er scheint andere Menschen mit Absicht auf Distanz zu halten. Und als Jane den Grund dafür erfährt, bricht ihr das Herz …

    Rezension:
    Seit dem Tod ihrer Mutter vor vier Monaten sind Jane und ihr Bruder David auf sich allein gestellt. Dann erfährt Jane, dass David sie belogen hat und will ihn erst mal nicht mehr sehen, sodass sie in dem Diner übernachtet, in dem sie arbeitet. Dort trifft sie immer wieder auf Alex, den sie nur den Poloshirt-Idioten nennt.
    Bis sie sich besser kennenlernen und Alex sich Jane gegenüber öffnet.


    "Blue - Wo immer du mich findest" ist der zweite Band von Nikola Hotels Paper-Love-Reihe, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven der neunzehn Jahre alten Jane Rivers und des drei Jahre älteren Alex Garland erzählt wird.


    Jane ist die jüngere Schwester von David, dem Protagonisten des ersten Bandes, zu dem sie eigentlich ein sehr gutes Verhältnis hat. Doch seit David sie belogen hat und sie erfahren musste, wer wirklich ihr leiblicher Vater ist, ist Jane auf Distanz gegangen, um sich Zeit zu nehmen, ihre Gedanken zu sortieren.
    Sie trägt ihr Herz auf der Zunge und ist sehr warmherzig und rücksichtsvoll. Am besten fand ich ihre witzige Eigenart, ihre Mitmenschen mit niedlich-fiesen Verwünschungen zu belegen! Ich mochte Jane total gerne und auch Alex hat sich immer stärker in mein Herz geschlichen!


    Alex hat immer einen ironischen Spruch auf den Lippen, was manchmal aber auch sehr verletzend sein konnte. Aber nach und nach erfahren wir die Gründe für sein Verhalten. Er hatte wahrlich keine einfache Kindheit und manche Erinnerungen belasten ihn immer noch sehr stark. Er hat außen eine harte Schale und innen einen weichen und verletzlichen Kern, und je besser ich Alex kennengelernt habe, desto stärker mochte ich ihn auch!


    Die Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallen und hatte für mich fast das perfekte Tempo. Nur fand ich Janes Sinneswandel doch ein wenig plötzlich. Auf der einen Seite hat sie in Alex noch den Poloshirt-Idioten gesehen und auf einmal war sie verrückt nach ihm. Dennoch gab es sehr schöne Szenen mit den beiden und Jane und Alex haben mir auch ein wenig besser gefallen als Abbi und David!


    Normalerweise mag ich Wiedersehen mit Charakteren aus anderen Büchern sehr gerne und hier trafen wir auf Ivy und Asher, Aubree und Noah, Harper und Sam, Chase und Winston und Abbi und David, allerdings fand ich es hier etwas erzwungen. Besonders den zweiten Auftritt hätte man meiner Meinung nach weglassen können, aber das ist Geschmackssache.
    Die Geschichte an sich hat mir aber richtig gut gefallen und auch Nikola Hotels Schreibstil mochte ich wieder sehr, denn er ließ sich echt gut lesen und die gefühlvolle Atmosphäre des Buches hat mir ebenfalls sehr gefallen!
    Die Aufmachung des Buches war wieder einmal großartig! Wie schon im ersten Band gab es ein Daumenkino, sodass uns ein Koi durch die Geschichte begleitet hat und es gab auch wieder Faltanleitungen für Origami, die auch in diesem Band eine kleine Rolle gespielt haben. Man merkt, dass man sich hier Gedanken gemacht hat und wie viel Liebe zwischen den Seiten steckt!


    Fazit:
    "Blue - Wo immer du mich findest" von Nikola Hotel ist ein toller zweiter Band der Paper-Love-Reihe!
    Mir haben Jane und Alex richtig gut gefallen und ihre Geschichte ließ sich auch sehr gut lesen, sodass mir der zweite Band auch noch besser gefallen hat als der Auftakt!
    Ich vergebe vier Kleeblätter!

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

  • „Blue“ war mein zweites Buch von Nikola Hotel und das hat mir auch ziemlich gut gefallen!



    Ich habe so meine Zeit gebraucht, bis ich wirklich in der Geschichte drin war. So um die 100 Seiten, alles vorher kam mir vor wie eine ziemlich lange Exposition, aber dann konnte ich das Lesen vollkommen genießen.


    Die Protagonistin Jane und Teile des Settings kennt man schon aus dem ersten Teil der Paper-Love Reihe. Normalerweise kann man solche Romance-Reihen ja auch ohne bestimmte Reihenfolge lesen, aber hier würde ich tatsächlich empfehlen, zuerst „Ever“ zu lesen, bevor man „Blue“ zur Hand nimmt, weil man dann die Hintergründe und einige von Janes Konflikten deutlich besser verstehen kann.


    Die Protagonistin war ganz okay. Das klingt jetzt gemein und so schlimm war es auch wirklich nicht, aber anders kann ich es fast nicht umschreiben. Mir hat bei ihr ein bisschen die Tiefe gefehlt. Zwar ist ihr Handeln ziemlich nachvollziehbar, aber etwas hat mir trotzdem gefehlt, was genau kann ich allerdings nicht direkt benennen. Jane hat zwar auch eine ziemlich tragische Vergangenheit aber in der Geschichte wird sich eher auf ihre aktuellen Probleme beschränkt, was ich sehr gut gelöst fand, weil ein ständiges rumstochern in der Vergangenheit beider Hauptpersonen auf die Dauer manchmal anstrengend wird.


    Alex, der Protagonist dagegen fand ich ziemlich gut. Er ist mir sehr ans Herz gewachsen. Bei ihm wird durchaus die Vergangenheit thematisiert, die in seinem Fall wirklich traurig ist. Auch seinen Charakter finde ich nicht ganz so tief geschrieben, aber bei ihm hat mich das eher weniger gestört, muss ich sagen.


    Die Handlung ist eher gradlinig, aber insgesamt wird eine romantische Stimmung zwischen den beiden aufgebaut, auch wenn sie sich oft hinter kleinen Sticheleien versteckt.


    Das Setting ist besonders schön. Neben dem Diner, dass man aus dem ersten Teil der Reihe schon kennt und in dem Jane arbeitet, spielen große Teile der Handlung in einer kleinen Hütte im Wald. Die Stimmung dort ist total schön und die Art, wie alles beschrieben ist, lässt sofort Bilder im Kopf entstehen. Wirklich toll!



    Fazit: Eine insgesamt sehr schöne Geschichte, die zwar nicht zu meinen All-time-Favoriten gehört, aber definitiv eine Empfehlung wert ist. 4,5 Sterne, gerne wieder, würde ich sagen.

Anzeige