Jeffery Deaver - Turning Point

Anzeige

  • Produktvorstellung bei Amazon


    A serial killer is trolling a midwestern suburb. His tools: a hammer, a screwdriver, floral wire, a kitchen knife and, to complete his errand, a Russian nesting doll left behind as a calling card. From one grisly crime scene to the next, Detective Ernest Neville and his Russian Doll Killer task force follow. With few leads and his career on the line, Neville is driven to desperate measures to get to the core of this diabolical puzzle. Layer by layer, he’s getting closer to the final piece. Yet the only thing that’s certain in this game is the unexpected, and as citizens are targeted by one of the most reprehensible characters the idyllic town has ever seen, Neville can only wonder if his efforts will end in disaster—for himself, for his family and for the people he’s sworn to protect


    Eigene Beurteilung (Eigenzitat aus amazon.de)


    Der Russenpuppenmörder zieht durch eine eigentlich ganz friedliche Nachbarschaft und tötet junge Frauen in ihren Wohnungen. Wir steigen in die Handlung ein - in personaler Erzählsituation - aus der Sicht eines Mannes, der mit einem Rucksack gefüllt mit einem Hammer, Gartendraht etc. eine junge Frau beobachtet, als diese ihr Haus betritt.


    Wenige Stunden später ist das Haus abgeriegelt und der Beobachter streitet mit einem Reporter.


    Hin und wieder wird auch aus der Perspektive des Hauptermittlers erzählt, während die Geschichte auf den titelgebende Wendepunkt zusteuert.


    Strukturell in auch inhaltlich eine ziemlich klassische - aber trotzdem aktuell wirkende - Kurzgeschichte. Hat Spaß gemacht. :thumleft:

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Jefferey Deaver The Turning Point“ zu „Jeffery Deaver - Turning Point“ geändert.

Anzeige