Lisa Graf - Der Traum vom schönen Leben

  • Kurzmeinung

    Tine13
    Schöner Einblick in die historische Entwicklung einer bekannten Münchner Feinkost-Dynastie

Anzeige

  • Feine Kost für alle Genießer


    München 1897-, das Ehepaar Therese und Anton Randlkofer haben seit zwei Jahren das altehrwürdige Geschäft „Dallmayr“ in der Dienerstraße übernommen und haben damit Großes vor. Doch überraschend wird Anton von einer schweren Krankheit geplagt, die ihn schwächt und ans Bett fesselt. Therese managte den Laden erst einmal alleine, mit Unterstützung ihres großen Sohnes Hermann, der kurz vor Abschluss seiner kaufmännischen Ausbildung steht. Zum Haushalt gehören auch noch zwei jüngere Geschwister und die Cousine Balbina, die den Haushalt führt und sich um Antons Krankenpflege kümmert. Wird der Chef bald gesunden? Balbinas Glaube ist unerschütterlich und sie macht sich auf, um die Heilige Notburga um Hilfe zu bitten.


    Der historische Auftakt-Roman „Dallmayr. Der Traum vom schönen Leben“, von Autorin Lisa Graf schildert die Geschichte einer Familie, deren Traum es ist, den Laden „Dallmayr“ als großen Feinkost-Tempel in der Münchner Innenstadt zu etablieren.

    Er spielte um die Jahrhundertwende und berichtet von einer visionären Idee, einer ambitionierten Familie und ihrem getreuen Personal. Die Schilderungen sind sehr detailliert und genau, manchmal scheint man das Geschehen, die Delikatessen, ihre Zubereitung, deren Geruch und Geschmack direkt vor sich zu erleben. Als Münchner habe ich dieses Gefühl sehr genossen, denn es ist auch heute noch ein pures Vergnügen diesen Genusstempel zu besuchen.

    Die Protagonisten sind wunderbar lebendig beschrieben und es macht Spaß sie durch das Buch zu begleiten. Ein paar kleine Schwächen habe ich leider entdecken müssen, ein besseres Lektorieren wäre wünschenswert.


    Mein Fazit:

    Gerade wer München gut kennt, der schätzt das traditionelle Geschäft "Dallmayr"mit seiner exponierten Lage in der Innenstadt und seinen kulinarischen Verlockungen. Auch ich liebe es durch diesen prächtigen altehrwürdigen Laden zu bummeln, deshalb habe ich diesen Roman über dessen Historie sehr genossen und freue mich schon auf Fortsetzung:).

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    :study:

Anzeige