Brooke Vitale und Jens I. Wagner - Die Spur der sieben Rätsel

  • Kurzmeinung

    ViktoriaScarlett
    Das erste Rätselabenteuer von Timmi und seinen Freunden wird flink und spannend erzählt.

Anzeige

  • Das erste Rätselabenteuer von Timmi und seinen Freunden wird flink und spannend erzählt. In den Augen meiner Nichte hat man beim Lesen viel Spaß. Warum? Das erfährst du unten im Text.

    Zitat von Amazon
    Inhaltsangabe laut Amazon:
    Wohin Timmi und seine Freunde auch kommen, überall scheinen Geheimnisse und Abenteuer nur auf sie zu warten. Das hat auch einen Grund, den die drei bei einem Besuch in der Bibliothek erfahren … Wer den Grund erfahren will, kann es in “Die Spur der sieben Rätsel” nachlesen, dem ersten Band der Reihe “Timmi Tobbson Rätselabenteuer Junior”. Diese neue Reihe bietet Erstlesern alles, was ihr Herz begehrt: große Schrift und vereinfachte Sprache, spannende Geschichten rund um die drei beliebten Jungdetektive Timmi, Lilli und Marvin. Die vierfarbigen Illustrationen auf jeder Doppelseite sorgen für Atmosphäre und regen die Fantasie an. Ergänzend zur Geschichte bekommen Detektive und Abenteurer mit Tipps, Informationen und Experimenten versorgt und können das Gelesene vertiefen – und sogar online eine Auszeichnung dafür bekommen!
    (Quelle: amazon.de, Datum: 18. November 2021)

    Meine Meinung zum Cover:

    Auf dem Cover sind Timmi und seine zwei Freunde Lilli und Marvin zu sehen, wie sie aus einer steinernen Türe herauskommen. Wenn man ganz genau hinschaut, erkennt man nach dem Lesen, welche Szene hier aus der Geschichte gezeigt wird. Die Zeichnung ist liebevoll mit Details versehen.


    Meine Meinung zum Inhalt:

    Ich habe das Buch gemeinsam mit meiner 8-jährigen Nichte gelesen. Wir lagen auf der Couch und sie lauschte gebannt meinem Vorlesen. Für sie war die Geschichte so spannend, dass sie keine Pause machen wollte. Aus diesem Grund lasen wir die 96 Seiten in einem Rutsch. Zwischendurch beschäftigten wir uns natürlich mit den Rätseln, welche in regelmäßigem Abstand integriert wurden.


    Die Geschichte ist mit einfachen Worten direkt und einfach beschrieben. Das erste Kapitel begann mit Timmi zu Hause der von seinem Bruder etwas erfährt, dass ihn sehr neugierig machte. Kurz darauf begann ein Schulausflug, seine Freunde und ihn eine große Überraschung mit Rätseln mit sich brachte. Es gefiel mir, dass das Geschehen locker erzählt wurde und es keine ausschweifenden Beschreibungen gab. So schritt es flott voran und erzeugte keine Langeweile. 7-9 Jahre halte ich für das perfekte Alter, um das Buch zu lesen. Man kann es vorlesen oder die Kinder selbst lesen lassen. Jedenfalls sollten sie bereits Textverständnis haben, da sie für die Rätsel benötigt wird. Oft sind auch die Illustrationen notwendig, um jene zu lösen. Meine Nichte tat sich etwas schwer damit, hatte jedoch beim Raten großen Spaß.


    Die drei Freunde halten zusammen, verstehen sich und ergeben dadurch ein gutes Team. Als kleines Nebenelement fanden wir Froschi total süß. Der Verlauf brachte ein paar Wendungen, welche die Ereignisse aufregender machten. Die Freunde kamen an verschiedene Orte, an denen es Aufgaben und Rätsel zu lösen galt. Dabei erfuhren sie ein wichtiges Geheimnis und Timmi erkannte, von was sein Bruder so geheimnisvoll gesprochen hatte. Meine Nichte hörte mir über die gesamte Vorlesezeit aufmerksam zu. Nachdem das Abenteuer zu Ende war, wendeten wir uns dem Wissen für Entdecker zu. Dort lernten wir z.B. etwas über geheime Gassen, alte Bücher und die Spiegelschrift. Danach befand sie ein Abschnitt aus dem „Backalley Eins Handbuch für Abenteurer und Detektive“. Dort erfährt man hilfreiche Dinge über die Spurensuche, Geheimzeichen und kleine Experimente zum Nachmachen.


    Die Illustrationen auf jeder Doppelseite schaute sich meine Nichte genau an. Sie konnte sich damit das Geschehen leichter vorstellen, da es im Text doch viele Informationen. Die Rätsel wurden auf diese Weise lebendig, da man sie mit dem Text allein nicht lösen kann. Die Bilder müssten betrachtet werden, damit man auf die Lösung kommt. Alle Illustrationen wurden mit schönen Details versehen und sind mit Liebe gezeichnet worden. J. G. Ratti steckte sehr viel Zeit und Aufwand hinein.

    Durch zwei Rätsel im Buch kann man nach dem Lösen mit den Codes Bonusmaterial auf der Timmi Tobbson Webseite aufrufen. Wir haben z.B. nun ein Abzeichen, welches und bestätigt, dass wir alle Rätsel gelöst haben.


    Mein Fazit:

    Der erste Band der Timmi Tobbson Rätselabenteuer Junior Reihe startete mit einem aufregenden Abenteuer, dass sogleich spannend ist und Neugierde weckt. Mit verschiedenen Rätseln kamen die Freunde ans Ziel, die die Kinder beim Lesen selbst enträtseln können. Auf der Folgeseite werden sie stehts aufgelöst. Meiner 8-jährigen Geschichte gefiel das Buch sehr gut. Sie hörte mir still und aufmerksam zu und hatte Spaß bei den Rätseln, auch wenn sie manchmal etwas schwer für sie waren. Der Text in mit einfachen Worten direkt und locker geschrieben. Mit ein bisschen Textverständnis werden die Kinder beim Lesen gut vorankommen. Die vielen doppelseitigen Illustrationen untermalen den Lesespaß und werden für die Rätsel gebraucht. Sie sind liebevoll gezeichnet und mit Details versehen.


    Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!


    Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „B. Vitale und J. I. Wagner - Die Spur der sieben Rätsel“ zu „Brooke Vitale und Jens I. Wagner - Die Spur der sieben Rätsel“ geändert.

Anzeige