Andrea Di Stefano - Tutto Bene

  • Polizist oder Musiker – Lukas muss sich entscheiden


    Lukas` Song „Tutto Bene“ wurde unerwartet zu einem Sommerhit. Mit seinem Band hat Lukas jetzt die Chance auf eine internationale Karriere. Noch vor kurzem war er ein Polizist bei der Geheimpolizei in München, wo er für die V-Leute zuständig war. Er sorgte für ihre Sicherheit und verschaffte ihnen zu neuen Identitäten.


    Um sich total der Musik zu widmen, gibt Lukas seinen Job auf und zieht an den Lago Maggiore, wo er einen mittelalterlichen Turm kauft und ihn zu einem Wohnhaus mit Musikstudio umbauen lässt. Sein neues idyllisches Leben wurde plötzlich durch den Mord an einer Frau unterbrochen. Die Tote wurde in einem Hotel am See aufgefunden. Auf ihrem Arm findet man mit einem Kugelschreiber geschrieben die Handynummer von Lukas.


    Auf die Nachfragen der Kommissarin Cristina Conte behauptet Lukas, die Tote nie gesehen zu haben. Und plötzlich fühlt sich auch Lukas in seiner Idylle nicht mehr sicher.



    Das erste Buch mit dem Expolizisten Lukas Albano Geier wurde vom Autoren-Duo Andreas Lebert und Stephan Lebert geschrieben. Der Roman versetzt uns an Lago Maggiore, wo die beiden Brüder und Journalisten seit mehreren Jahren viel Zeit verbringen. Ihre Beschreibungen der Gegend sind nicht nur bildhaft schön, sie sind auch authentisch.


    Diese wunderschönen, poetischen Bilder der Natur wurden von dem plötzlichen Mordfall im Hotel am See gestört. La Dolce Vita von Lukas bekommt auf einmal Risse und auch die Musik, die Leidenschaft seines Lebens, leidet darunter.


    Außer der ausführlichen Exkursionen in die Musikwelt, wurde auch viel über Lukas` frühere Arbeit als Geheimdienstler verraten. Auf diese Weise erfahren wir mehr über die getötete Frau und ihre Geheimnisse. Auch über Lukas` Vergangenheit: seine Kindheit, Sommerferien in Italien, seine erste Liebe und das Verschwinden seiner Eltern, erzählen die Autoren ausführlich. Es ist alles sehr interessant und unterhaltsam.


    Zum Schluss wurde der Mord aufgeklärt, aber vieles aus dem Leben von Lukas bleibt noch offen. Ich freue mich auf die Fortsetzung in dem Band 2 mit dem Titel „Buona Notte“, das bereits im Verlag Fischer Scherz erschienen ist.


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: