Ann Christine Larsen - Zeit der Wunder in Australien

Anzeige

  • Chris die mit ihrem Freund Dan auf einer Farm in Australien zusammen lebt bekommt kurz vor Weihnachten Besuch von ihren Eltern aus England.Ihr Verhältnis ist alles andere als leicht zudem ist Chris schwanger.Die Eltern sind richtige Earls und größer könnte der Unterschied zu der Farm und den Wilson's nicht sein.Dass dieses Weihnachtsfest anders verläuft als geplant steht schon mal fest.


    Der Schreibstil ist sehr leicht,bildhaft und flüssig geschrieben.Die Protagonisten sind sympathisch dargestellt und die Spannung baut sich während des lesens immer mehr auf.


    Fazit:Die Kapitel wechseln sich zwischen Charly und Dan ab.Auf der Moonlightfarm der Familie Wilson ist immer etwas los.Da gibt es das Minischwein Earl,Pferde,Schafe und ein Känguru mit Namen Daisy.Dieser leichte Roman hat mich zum schmunzeln und lächeln gebracht.Die Autorin hat ein Ambiente erschaffen das etwas ungewöhnlich aber umso reizvoller ist.Das Flair Australiens,die Weite und die Hitze werden sehr schön in Szene gesetzt und zudem ist noch Weihnachten. In diesem Roman geht es insbesondere um das Thema Familie,um das Verzeihen und vor allem um das Glück.Für mich gab es dann noch zusätzlich eine besondere Überraschung beim lesen aber ich möchte nicht zuviel verraten. Im letzten Drittel wird es dramatisch und spannend.Ich finde dass es ein schöner,leichter und nicht nur zur Weihnachtszeit ein kurzweiliger (Liebes)roman ist.Dieser Roman ist der dritte Band dieser dreiteiligen Reihe.Er ist in sich abgeschlossen.

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

Anzeige