Jen DeLuca - Vom ersten Moment an / Well Met

Anzeige

  • :musik: Cooles Setting und glaubhafte Geschichte, leider im Verlauf schwächelnd ...

    Klappentext:

    Ein Mittelalterfestival. Emily hat sich allen Ernstes überreden lassen, bei einem Mittelalterfestival als Schaustellerin mitzumachen. Ihre Nichte will unbedingt daran teilnehmen, ohne erwachsene Aufsichtsperson darf sie nicht, und da ihre Schwester einen Unfall hatte, springt Emily ein. Was tut man nicht alles für die Familie? Tatsächlich könnte das Ganze sogar lustig werden, wenn da nicht Simon wäre. Simon, der Organisator des Festivals. Simon, die Anachronismus-Polizei, Simon, die Spaßbremse. Die beiden können sich vom ersten Moment an nicht leiden. Aber auf dem Festival schlüpfen sie in andere Rollen. Und plötzlich wird aus dem ernsten Simon ein verruchter Pirat. Der ganz eindeutig mit ihr flirtet! Und Emily bekommt genauso plötzlich weiche Knie. Aber wer flirtet da miteinander? Die Tavernendirne und der Pirat? Oder Emily und Simon?


    Autorin:

    Jen DeLuca ist in Virginia aufgewachsen, lebt inzwischen aber mit ihrem Mann und einem Haus voller Tiere in Arizona. "A History of Us − Vom ersten Moment an" ist ihr Debüt und der Auftakt zur Willow-Creek-Reihe, die auf einem Mittelalterfestival in Maryland spielt. Jen hat selbst zwei Sommer lang als Schaustellerin auf einem solchen Festival gearbeitet. Ihr Humor und das ungewöhnliche Setting ihrer Romane haben ihr sofort viele Fans eingebracht. "A History of Us − Vom ersten Moment an" war für den Goodreads Choice Award nominiert und die Entertainment Weekly nannte das Buch "eine göttlich unterhaltsame Achterbahnfahrt“. Mehr Informationen über die Autorin sind auf ihrer Homepage www.jendeluca.com zu finden.


    Übersetzerin:

    Anita Nirschl studierte Englische, Amerikanische und Spanische Literaturwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Seit 2007 arbeitet sie als freie Übersetzerin und hat zahlreiche Romane ins Deutsche übertragen.


    Sprecherin:

    Dagmar Bittner ist als Hörbuchsprecherin ausgesprochen vielfältig und schafft mit ihrer intensiven Altstimme mühelos den Spagat zwischen spannungsreichen, gefühlvollen und informativen Stoffen.



    Bewertung:

    Das Cover und den Titel finde ich dezent und passend zum Mittelalterfest. Auch die Rose bekommt im letzten Drittel der Geschichte eine Bedeutung.


    Ich bin ja kein Fan von diesen Larp-Spielen, aber das hier hat mich positiv überrascht. Ich fand es sehr fesselnd und glaubwürdig erzählt. So wirkte das sehr sehr lebendig auf mich. Die Sprecherin ist wirklich sehr geeignet. Gerade hier braucht es eine variable Stimmlage und Tonhöhe. Das schafft die Sprecherin spielend und ich konnte mir das Mittelalterfestival sehr gut vorstellen. Auch die dazugehörigen Akzente hat die Sprecherin sehr gut rübergebracht.


    Die Erzählung wechselt in der ich-Perspektive von Emily und Simon hin und her. ich erinnere mich jetzt nicht an andere Charaktere dazu ...


    Die Charaktere sind zahlreich vorhanden und alle aufzuführen ist mir zu lästig. jedenfalls haben sie gut gepasst. Die Protagonisten Emily und Simon sind gut ausgearbeitet. Es kommen auch zahlreiche Nebenfiguren vor, die den Verlauf glaubhaft darstellen, da ja solche Festivals viele Menschen hervorbringt.


    Im letzten Drittel ist die Luft raus. Da konnte mich die Geschichte nur schwerlich fesseln. Die Atmosphäre ist auch da schwer und bedrückend und die Themenbelastung liegt woanders. In den anderen beiden Drittel ist die Leichtigkeit vorrangig eingebaut. Ich habe nichts gegen schwer lastige Geschichten, und hier passt es auch zu den entsprechenden Themen, aber nach Zweidrittel des Verlaufs kommt es doch plötzlich kippt die lockere Atmosphäre. Ich hatte auch das Gefühl, dass die Autorin hier Mühe hatte, es zustande zu bringen - als ob sie auch diese Leichtigkeit vermisst hat.



    Fazit:

    Mal eine andere Grundidee für den Aufbau einer Geschichte. Das Setting ist sehr spürbar und mitsamt der authentischen Umsetzung geht es hier klar als Sieger hervor! Die Geschichte baut im letzten Drittel stark ab, wird weniger humorvoll und leicht. Eine solide Geschichte, die 4 Sterne verdient.


    COVER/TITEL/AUFMACHUNG/MATERIAL ⭐⭐⭐⭐⭐

    AUSGABEN-FORMAT (REIHEN-/EINZEL-/HÖR-/LESEFORMAT) ⭐⭐⭐⭐⭐

    GENRE (VOM VERLAG GESETZT) ⭐⭐⭐⭐⭐

    VERLAGSPREIS (ANGEMESSEN/ZU TEUER/GÜNSTIG) ⭐⭐⭐⭐

    GRUNDIDEE/THEMA ⭐⭐⭐⭐⭐

    ATMOSPHÄRE/SETTING ⭐⭐⭐⭐⭐

    ERZÄHLSTIL ⭐⭐⭐⭐

    HANDLUNG/VERLAUF ⭐⭐⭐,🌠

    CHARAKTERE ⭐⭐⭐⭐

    SPRECHERIN ⭐⭐⭐⭐⭐


    Gehört am 4. Juli 2021

    :study: In Büchern zu lesen bedeutet zu träumen :study:

    :friends:Lesen & lesen lassen :friends:

    :-,Reich bestückte Scheichin mit einem exklusiv vielseiteigen Harem:-,

    :twisted: Wer zu viel ironiert, bekommt einen Sarkasmus! :twisted:


    :queen: Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht. :king:

    (Abraham Lincoln)




  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Jen DeLuca - A History of Us - Vom ersten Moment an (Band 1)“ zu „Jen DeLuca - Vom ersten Moment an / Well Met“ geändert.

Anzeige