Mhairi McFarlane - Du hast mir gerade noch gefehlt / Just Last Night

  • Buchdetails

    Titel: Du hast mir gerade noch gefehlt


    Verlag: Knaur TB

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 432

    ISBN: 9783426522714

    Termin: Neuerscheinung Oktober 2021

  • Bewertung

    4.6 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen

    92% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Du hast mir gerade noch gefehlt"

    Zwei Herzensbrecher sind (k)einer zu viel: Im 7. humorvollen Liebesroman von Bestseller-Autorin Mhairi McFarlane haben ein Pub-Quiz-Abend und ein Roadtrip nach Edinburgh ungeahnte Folgen. Seit Studienzeiten sind Eve, Susie, Ed und Justin beste Freunde – genauso lange ist Eve mehr oder weniger heimlich in Ed verliebt. Die Katastrophe nimmt ihren Anfang, als Eds Freundin ihm ausgerechnet während eines gemeinsamen Pub-Quiz-Abends einen Heiratsantrag macht. Dann ruft ein Unfall Susies älteren Bruder Finlay auf den Plan, und das schwarze Schaf der Familie sorgt für jede Menge Chaos. Als Eve feststellt, dass sich unter Finlays rauer Schale ein gar nicht so unattraktiver Kern verbirgt, spielt Ed plötzlich mit dem Gedanken, die Hochzeit abzusagen. Was für Eve ein Grund zur Freude sein sollte, hat ihr jetzt gerade noch gefehlt … Mhairi McFarlane schreibt hinreißend humorvolle und moderne Liebesromane für alle Frauen, die ihr Glück nicht von einem Mann abhängig machen – und trotzdem gern von der Liebe träumen. Entdecke auch die anderen humorvollen Liebesromane der britischen Bestseller-Autorin Mhairi McFarlane: • Wir in drei Worten • Vielleicht mag ich dich morgen • Es muss wohl an dir liegen • Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt • Sowas kann auch nur mir passieren • Aller guten Dinge sind zwei
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Ed,Eve,Susi und Justin kennen sich seit ihrer Schulzeit.Zwanzig Jahre später sind sie immer noch Freunde und treffen sich regelmäßig.Als Ed's Freundin ihm einen Heiratsantrag macht ist Eve schockiert.Denn sie ist heimlich in Ed verliebt.Dann der große Schock und nicht's ist mehr so wie es mal war.


    Der Schreibstil war zumindest auf den ersten Kapiteln für mich nicht ganz so leicht zum lesen. Er ist eher ruhig gehalten und hat etwas melancholisches an sich.Die Protagonisten passen sehr gut in die Story hinein und sind ansprechend dargestellt.Die Spannung steigert leicht um dann irgendwann für mich auf einer Höhe stehenzubleiben.


    Fazit:Es wird aus Sicht der Eve erzählt.Zu Beginn erfuhr ich rückblickend wie die vier Freunde geworden sind und noch einiges mehr.Dann wird die Geschichte tragisch und ab da wurde sie auch für mich fesselnder und spannender.Das Buch ist berührend und voller Rückblicke.Ich dachte als ich das Buch sah dass es sich um eine humorvolle und fröhliche Geschichte handelt aber ich lag falsch. Es geht um eine langjährige tiefe Freundschaft und wie man sich im Nachhinein in ihr täuschen kann.Verheimlichungen,Lügen dieses Buch hat mich immer wieder staunen lassen.Die Autorin beschreibt gefühlvoll den Zwiespalt von Eve,von Gefühlen,Liebe auch zur Familie Für mich hat sich die Story etwas langgezogen und Eve hat mich mit ihrem Redefluss doch ab und zu etwas genervt.Ich war hin und her gerissen ob ich drei oder vier Sterne vergeben sollte.Ich bin bei vier geblieben weil die Geschichte tiefgründig ist und sie die eine und andere Wendung hat.

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

  • Mario

    Hat den Titel des Themas von „Mhairi McFarlane - Du hast mir gerade noch gefehlt“ zu „Mhairi McFarlane - Du hast mir gerade noch gefehlt / Just Last Night“ geändert.
  • Berührend und humorvoll


    Eve ist seit ewigzeiten in Ed verliebt. Sie hat immer gehofft, dass sie irgendwann mal zusammen kommen. Doch auf einem gemeinsamen Pub-Abend mit allen Freunden macht Hester Ed einen Heiratsantrag, die schon seit langer Zeit ein Paar sind. Eve ist wie vom Donner gerührt. Sie überlegt sich, wie es wohl weitergehen wird.


    Dieses Buch von Mhairi McParlane hat mich sehr berührt und begeistert. Ich habe etwas gebraucht, um in diese Geschichte reinzukommen. Aber dann war sie sehr bezaubernd. Ich fand auch, dass sie sehr humorvoll geschrieben ist. Der Schreibstil hat mir sehr gelegen. Er ist einfach und mit viel Humor versehen. Die Geschichte wird in der Ich-Perspektive von Eve erzählt. Die Protagonistin Eve hat mir sehr gefallen. Ich empfand, dass sie sehr authentisch dargestellt ist. Besonders gefallen hat mir, dass die Autorin die Geschichte mit sehr viel Tiefgang erzählt. Sie hat mich auch zum Teil zu Tränen gerührt.


    Sehr zu empfehlende humorvolle, bezaubernde und zu Tränen rührende Liebesgeschichte.

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

  • Schöne Geschichte fernab des Klappentextes.


    Worum geht es?

    Um eine feste Gruppe von Freund*innen, die sich durch die Heirat eines Menschen und Unfall eines anderen Menschen verändert.


    Worum geht es wirklich?

    Verlust, Wut und Selbsterkenntnis


    Lesenswert?

    Ja, eine schöne Lektüre mit einer sympathischen Protagonistin. Allerdings finde ich den Klappentext sehr irreführend, denn er beschreibt zwar die Grundsituation zwischen den Freund*innen, beziehungsweise bildet die Rahmenhandlung. Die eigentlich Handlung jedoch findet nach dem erwähnten Unfall statt, der Eve völlig aus der Bahn wirft und sie in ein Chaos an Emotionen stürzen lässt.

    Man begleitet nun also Eve auf ihrer Suche nach sich selbst und ihren Wünschen. Sie grübelt über ihre Verliebtheit, ihre Vergangenheit und ihre jetzige Situation. Natürlich gibt es auch dunkle Geheimnisse in der Clique, die nach und nach ans Licht kommen und - ausgelöst durch den Unfall - viel mehr verändern als ursprünglich zu erwarten war.

    Ich finde Eves Entwicklung und ihre Emotionen glaubwürdig dargestellt und habe die Story recht gerne gelesen. Auch die anderen Personen wirken gut und realistisch beschrieben und die ganze Situation vorstellbar.

    Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar angenehm und unaufdringlich, sie erzählt einfach eine gute Geschichte. Auch die Cover von ihr finde ich hübsch und mit großem Wiedererkennungswert.

    Zwei Dinge haben mir eher weniger gefallen: Ich finde die Enthüllungen Richtung Ende hin doch recht dramatisch für den Rest der Handlung, das hätte ich nicht gebraucht. Außerdem finde ich, wie erwähnt, den Klappentext sehr irreführend und hatte eine ganz andere Geschichte erwartet.

    Alles in allem ein schönes Buch für Zwischendurch, um ein bisschen Abzuschalten und einer sympathischen Protagonistin zu folgen.

Anzeige