In 365 Büchern durch das Jahr 2021 / 4. Quartal

Anzeige

  • 329. Ein Buch eines Autors, Geburtstag im Monat November


    Dostojewski wurde am 11.11. 1821 in Moskau geboren


    Kurzbeschreibung

    Schauplatz der Handlung ist Sankt Petersburg im 19. Jahrhundert. Vor dem Hintergrund wirtschaftlicher und sozialer Veränderungen wird die Geschichte des Studenten Rodion Romanowitsch Raskolnikow erzählt, der denkt den perfekten Mord zu begehen, als er eine gierige alte Pfandleiherin und deren Schwestern erschlägt. Doch schon bald darauf beginnt er seine Tat zu bereuen. Zentrale Themen des Werks ist der Umgang mit Schuld sowie die Suche nach Moral und Gerechtigkeit.

    Mit seinem zeitlosen Inhalt hat es der Roman immer wieder geschafft, auf Missstände und Probleme in der Gesellschaft hinzuweisen und den kritischen Blick seiner Leser zu schärfen.

  • Ich liebe diese Geburtstags Daily, da kann ich endlich mal wieder meine Liste rauskramen die ich vor Urzeiten mal gemacht habe. (fragt nicht, ich war jung und hatte Zeit :lol: :lol: :lol: )

    Wer noch sucht oder keine Lust zum Suchen hat, an einigermaßen bekannten Autoren sind noch offen Allan Cole (19. Nov), J. G. Ballard (15. Nov) und Kurt Vonnegut jr. (11. Nov)

    Statistik 2020: Bücher: 17 ::: PR-Classics: 18 ::: ATLAN: 59/850 ::: Perry-Rhodan: 3141/3144
    :study:: Ursula K Le Guin - Erdsee 17 % ::: Frank Herbert - Wüstenplanet 70 % ::: Perry Rhodan Aufholgjagd: 791 / 2874 ::: 2021: 38 Hefte

    "Es ist immer besser zu viel zum Lesen zu haben als nicht genug.". -Goodreads

  • 329. Ein Buch eines Autors, Geburtstag im Monat November

    Robert Arthur *10. November 1909

    Bekannt wurde er vor allem als Schöpfer der Jugend-Detektivserie The Three Investigators, im deutschsprachigen Raum besser bekannt als Die drei ??? (Wikipedia)

    ✨We´re all Stories in the End. Just make it a good one. - The Doctor


    🦔Der Igel ist in jedem Fall besser dran! - Terry Pratchett 🦔

  • 329. Ein Buch eines Autors, Geburtstag im Monat November


    Soulprayer hat schon das genaue Datum genannt, aber ich hab ihn mir gestern schon rausgesucht gehabt :wink: Hab jetzt direkt überlegt, ob ich nicht wen anderen nehmen sollte, weil du den Namen leider schon erwähnt hattest. Aber das hat sich Vonnegut nicht verdient, nicht mitmischen zu dürfen.


    Dieses Buch hab ich aufgrund der Rezi von Jean van der Vlugt gelesen: (hab von dort auch jetzt den Klappentext kopiert):


    Klappentext (Quelle: Goldmann):

    Eliot Rosewater ist Erbe eines riesigen Vermögens, das er als Präsident einer Stiftung verwaltet. Mit seinem Familienleben steht es allerdings nicht zum Besten. Denn während seine Frau an einem Leiden erkrankt ist, das ihr Psychiater als Samarithrophia bezeichnet („Hysterische Indifferenz gegenüber den Sorgen jener, die weniger vom Glück begünstigt sind“), ist Rosewater selbst von nicht zu bremsender Nächstenliebe erfüllt. Er stiftet, was das Zeug hält, und das nicht nur für schicke kulturelle Zwecke, wie es sich in seinen Kreisen gehört. Er hilft vielmehr Lebensmüden, verschenkt seine eigene Kleidung und unterstützt nach Kräften die „kleinen Leute“ der Provinzstadt, in der er lebt. Kein Wunder, dass die eigene Familie alles daran setzt, Rosewater wegen seiner „krankhaften“ Wohltätigkeit entmündigen zu lassen – und das nicht erst, seit Rosewater auf den Gedanken verfallen ist, der Freiwilligen Feuerwehr seines Heimatstädtchens den größten Löschzug der Welt zu spendieren. „Gott segne Sie, Mr. Rosewater“, von manchen Kritikern als der in vielerlei Hinsicht reichste und komplexeste Roman Vonneguts bezeichnet, erzählt die schmerzlich wahre Geschichte eines Mannes, der in seinem Altruismus eine krankhaft gesunde Einstellung gegenüber seinen Mitmenschen offenbart – eines Mannes, dessen eigentlich „normales“ Verhalten in einer kranken Welt nur als verrückt gelten kann.

    :study: Thomas Arzt: Die Gegenstimme

    :study: Alessandro Manzoni: Geschichte der Schandsäule

    :study: Philippe Sands: Rückkehr nach Lemberg

    :study: Umberto Eco: Vier moralische Schriften

    :musik: J.K. Rowling: Harry Potter und der Gefangene von Askaban (danke an wurm666 und Gaymax, die immer noch brav durchhalten :friends: )


    „An allem Unrecht, das geschieht, ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der, der es nicht verhindert.“

    Erich Kästner

    "Das fliegende Klassenzimmer"


    Warnhinweis:
    Lesen gefährdet die Dummheit

    :study:

  • 329. Ein Buch eines Autors, Geburtstag im Monat November


    Michael Ende 12.11.1929 – 28.08.1995 in Garmisch-Patenkirchen


    Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch 1989

    Rechtschreibfehler sind..... special effects....meiner Tastatur
    Lesen gefährdet ihre Dummheit!


    Stand: 2013 :study: 80 gel. 29030 S. Neu: 99
    Stand: 2014 :study: 64 gel. 22562 S. Neu: 72
    Stand: 2015 :study: 63 gel. 18907 S. Neu: 41
    Stand: 2016 :study: 92 gel. 25218 S. Neu 37
    Stand: 2017 :study: 75 gel. 19915 S. Neu 41

  • 329. Ein Buch eines Autors, Geburtstag im Monat November

    Peter Hahne ist am 9.11.52 geboren, ich wusste garnicht, dass er so viele Bücher geschrieben hat. Gelesen hab ich noch keins :geek: .


    Wichtig vor allem in Corona-Zeiten: Peter Hahne schreibt Klartext - und entlarvt die Dummschwätzer und Blender unserer Zeit. In seinen Bestsellern SCHLUSS MIT EUREN EWIGEN MOGELPACKUNGEN und SEID IHR NOCH GANZ BEI TROST bringt er die dreisten Lügen aus Wirtschaft und Gesellschaft auf den Punkt und bezieht klare Haltung. Er mahnt: Wir dürfen uns nicht für dumm verkaufen lassen, müssen Probleme benennen und wieder fair und ehrlich zueinander sein.

  • 329. Ein Buch eines Autors, Geburtstag im November


    Ein Autor, der hier in der Stadt am 20.11.1927 geboren wurde und ein sehr bekannter Autor in der DDR.


    Dies ist ein Tatsachenbuch über den Warschauer Aufstand, erstmals 1954 beim Verlag Das Neue Berlin erschienen. Es schildert Dinge, wie sie waren; es verschweigt nichts. Wolfgang Schreyer schrieb nach gründlichem Materialstudium diesen packenden Bericht eines von den Engländern geplanten militärischen Großunternehmens, über das jahrelang fast nichts bekannt geworden ist. Wir erleben das Schicksal einer deutschen Flakbatterie, verfolgen den Weg einer kleinen Gruppe britisch-amerikanischer Fallschirmspringer und das Ringen polnischer Untergrundkämpfer. Der Autor enthüllt die Methoden internationaler Spionagedienste, zeigt Generale, Konzerndirektoren und Diplomaten bei der Arbeit, schildert Verhandlungen in Moskau ebenso wie Operationen der Roten Armee.

  • 329. Ein Buch eines Autors, Geburtstag im November


    Isaac B. Singer fehlt noch, ein toller und wichtiger Schriftsteller. Er wurde am 21.11.1902 in Polen geboren.


    Das u.a. Buch wurde in den 80er Jahren erfolgreich unter dem Titel „Feinde - Die Geschichte einer Liebe“ verfilmt.

    Sollte ich wirklich die Einzige im BT sein, die es besitzt :shock: ? Ich schau gleich mal nach den Verknüpfungen.


    Edit: Im Jahr 1978 erhielt Singer den Literatur - Nobelpreis.


    Inhalt laut Klappentext:

    Hermann Broder lebt zurückgezogen in den USA. Er hat den Holocaust nur knapp überlebt und Jadwiga geheiratet, die ihn versteckt hielt. Doch eigentlich liebt er Masha. Nun taucht noch seine erste Frau, Tamara auf, von der berichtet wurde, sie sei in einem Konzentrationslager ermordet worden. Die Last der Lügen und Verwicklungen scheint ihn zu erdrücken.

  • 329. Ein Buch eines Autors, Geburtstag im November

    José Saramago wurde am 16. November 1922 geboren. Das genannte Buch habe ich leider noch nicht gelesen.

    :study: Margaret Atwood - Aus Neugier und Leidenschaft [Das lese ich nur häppchenweise - aber mit Genuss]

    :study: Daniela Krien - Der Brand

  • 329. Ein Buch eines Autors, Geburtstag im November

    Stefan Ahnhem, geboren am 24. November 1966 in Stockholm und der Autor der Fabian Risk-Reihe:


    Stockholm, Metropole des Nordens. Fabian Risk wollte eigentlich mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Doch dann taucht die brutal zugerichtete Leiche des Justizministers auf, und Risk wird um Hilfe bei den Ermittlungen gebeten. Es bleibt nicht bei einem Opfer. Die einzige Verbindung zwischen den Toten: Jedem wurde ein Organ geraubt. Als ein Verdächtiger Selbstmord begeht, glauben Risks Kollegen, den Fall gelöst zu haben. Nur Risk hat Zweifel. Er hat eine Vermutung, was eigentlich hinter alldem steckt. Und er ahnt, dass der Mörder mit seinem Rachefeldzug noch lange nicht fertig ist … (Amazon)

  • 330. Welche Buch begleitet dich seit deiner Kindheit?


    Michael Endes Buch über Jim und Lukas hat mir die Bücherwelt in ihrer ganzen Buntheit gezeigt. Mein Vater hat es mir abends vorgelesen und ich habe mir das alles vorgestellt, das gestreifte Gebirge, die Oase, die Drachenstadt und natürlich Herrn Tur Tur und die Wilde 13. Wegen des Buches wollte ich unbedingt lesen lernen und habe es dann auch recht schnell. Wie oft ich es später wiedergelesen habe, weiß ich nicht, es war sehr oft, auch als Erwachsener.

    Noch heute steckt irgendeine Redensart, irgend ein Bild Endes immer noch in mir und lebt weiter. Die Wärme und die Phantasie dieses Autors waren ein Geschenk für alle Leser.

    Übrigens: Scheinriesen gibt es wirklich, sie haben sich sogar erstaunlich vermehrt. Achtet mal auf diejenigen, die von Weitem riesig scheinen und bei näherer Betrachtung zusehens schrumpfen. :wink:

  • 330. Welches Buch begleitet dich seit deiner Kindheit?

    Das Buch habe ich von meiner Lieblingstante bekommen und ich habe es unzählige Male gelesen, das mache ich bis heute immer wieder. :love:

    :study::musik::montag:


    Und wenn mir alle Königskronen für meine Bücher und meine Freude am Lesen angeboten wären: Ich würde sie ausschlagen.
    François Fénelon

  • 330. Welches Buch begleitet dich seit deiner Kindheit?


    ... in einer anderen Ausgabe als der verlinkten; meine ist von 1953 und stammt noch aus der Kindheit meiner Mutter. Aber sie ist ebenfalls rot. :lol:

    Lg Sarange :cat:


    :study: Ann Baer - Die Farben des Jahres

    :study: Milena Michiko Flašar - Herr Katō spielt Familie

    :montag: Meister Eckhart - Mystische Schriften

  • 330. Welches Buch begleitet dich seit deiner Kindheit?

    Ich habe die heutige Frage wortwörtlich ausgelegt, und das einzige Buch (eigentlich mehrere) die noch in meinem Besitz sind ist die Nesthäkchen- Reihe.

    Ich bin als Kind sehr oft übersiedelt, daher ist es fast ein Wunder O:-)

    Ein Buch haben meine Meerschweinchen angeknabbert, da sind jetzt Bissspuren, aber sonst sind sie in gutem Zustand :wink:

    1. (Ø)

      Verlag: Zenodot Verlagsgesellscha


    Liebe Grüße
    Gabi


    Monats Challenge: 11/12

    Weltreise Challenge: 10/12

    Reihen-Bezwinger Challenge: 11/12

    Bingo Challenge: 84/100


    "Welchen Kummer deiner Seele du auch ertränken willst,
    deine Bibliothek ist der beste Keller!"
    Jean Cocteau

Anzeige