Michael Tsokos - Abgetrennt

  • Buchdetails

    Titel: Abgetrennt


    Band 3 der

    Verlag: Knaur TB

    Bindung: Broschiert

    Seitenzahl: 400

    ISBN: 9783426524428

    Termin: Neuerscheinung Oktober 2021

  • Bewertung

    4.7 von 5 Sternen bei 5 Bewertungen

    94% Zufriedenheit
  • Inhaltsangabe zu "Abgetrennt"

    Ominöse Leichenteile tauchen in Kiel auf – ein neuer brisanter Fall für Paul Herzfeld, authentisch und atemberaubend spannend erzählt von Michael Tsokos, Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner. In einem privaten medizinischen Lehrinstitut werden Leichenteile beschlagnahmt. Es besteht der Verdacht der illegalen Beschaffung. In der Kieler Rechtsmedizin erkennt Paul Herzfeld auf einem der beschlagnahmten Arme ein auffälliges Nazi-Tattoo wieder: eine schwarze Sonne. Der versierte Rechtsmediziner beweist anhand von DNA-Untersuchung und Blutprobenvergleich, dass er den Mann, zu dem dieser Arm gehört, schon einmal seziert hat. Verkauft einer seiner Kollegen etwa Leichenteile? Oder stammen die Körperteile von Mord-Opfern? Auf der Suche nach Antworten kommt Herzfeld den Schuldigen so gefährlich nahe - allen voran einem Mann, der buchstäblich über Leichen geht -, dass auf einmal sein Leben nur noch an einem seidenen Faden hängt... „Abgetrennt“ ist der 3. Band der True-Crime-Thriller-Reihe um Paul Herzfeld. Band 1 ist unter dem Titel „Abgeschlagen“ und Teil 2 unter dem Titel „Abgefackelt“ erschienen.
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

  • Kurzmeinung

    hennie
    sehr unterhaltender Abschluß der Reihe um Rechtsmediziner Paul Herzfeld
  • Kurzmeinung

    Annabell95
    Wahnsinnig guter Schreibstil mit vielen ausführlichen Beschreibungen, manchmal etwas anspruchsvoll und nichts für schwac

Anzeige

  • True Crime vom Besten !


    Kurzbeschreibung (Quelle: amazon)

    Ominöse Leichenteile tauchen in Kiel auf – ein neuer brisanter Fall für Paul Herzfeld, authentisch und atemberaubend spannend erzählt von Michael Tsokos, Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner.

    In einem privaten medizinischen Lehrinstitut werden Leichenteile beschlagnahmt. Es besteht der Verdacht der illegalen Beschaffung.

    In der Kieler Rechtsmedizin erkennt Paul Herzfeld auf einem der beschlagnahmten Arme ein auffälliges Nazi-Tattoo wieder: eine schwarze Sonne. Der versierte Rechtsmediziner beweist anhand von DNA-Untersuchung und Blutprobenvergleich, dass er den Mann, zu dem dieser Arm gehört, schon einmal seziert hat.

    Verkauft einer seiner Kollegen etwa Leichenteile? Oder stammen die Körperteile von Mord-Opfern? Auf der Suche nach Antworten kommt Herzfeld den Schuldigen so gefährlich nahe - allen voran einem Mann, der buchstäblich über Leichen geht -, dass auf einmal sein Leben nur noch an einem seidenen Faden hängt...

    „Abgetrennt“ ist der 3. Band der True-Crime-Thriller-Reihe um Paul Herzfeld. Band 1 ist unter dem Titel „Abgeschlagen“ und Teil 2 unter dem Titel „Abgefackelt“ erschienen.



    Autor (Quelle: amazon)

    Michael Tsokos, geboren 1967 in Kiel, ist Professor für Rechtsmedizin an der Berliner Charité. Seit 2016 leitet er das Institut für Rechtsmedizin der Charité und das Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin in Berlin. Seit 2014 ist er zudem Ärztlicher Leiter der ersten Berliner Gewaltschutzambulanz in Berlin-Moabit.

    Er ist der bekannteste deutsche Rechtsmediziner und regelmäßig als Experte im In- und Ausland tätig, beispielsweise für das BKA bei der Identifizierung der Opfer von Terrorangriffen und Massenkatastrophen.

    Michael Tsokos ist mit seinen Büchern regelmäßig in den Bestsellerlisten Sachbuch und Belletristik anzutreffen.



    Inhalt

    s. Kurzbeschreibung


    Daten zum Buch

    Verlag: Knaur TB

    ISBN: 3426524422

    Preis Taschenbuch: 14,99 Euro

    Preis Kindle: 12,99 Euro


    Beurteilung

    „Abgetrennt“ ist der 3.und letzte Band der True-Crime-Thriller-Reihe um Paul Herzfeld. Band 1 ist unter dem Titel „Abgeschlagen“ und Teil 2 unter dem Titel „Abgefackelt“ erschienen. Es empfiehlt sich diese beiden Bände vorher zu lesen, da die Handlungen aufeinander aufbauen. Aber auch alleine für sich gelesen ist es kein Problem in die Geschichte einzutauchen.

    Ein grausiges Cover - es passt wie immer zum Buch.

    Michael Tsokos ist Professor für Rechtsmedizin und ein international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Forensik. Er leitet seit 2007 das Institut für Rechtsmedizin der Charité. Seine Bücher über spektakuläre Fälle aus der Rechtsmedizin sind daher besonders spannend.

    Die Kapitel sind wie auch bei den beiden Bänden vorher kurz und mit Datum, Uhrzeit und Ort der Handlung überschrieben .Daher fällt es leicht, den Vorgängen zu folgen.

    Sein Schreibstil ist flüssig und der Hintergrund wahrer Fälle macht den Fall umso gruseliger. Im Nachwort schreibt der Autor auch, welche echten Fälle ihm als Hintergrund für dieses Buch zugrunde lagen.


    Fazit

    Mir haben die bisherigen Ausflüge des Herrn Tsokos in die Kriminalliteratur sehr gut gefallen und ich werde auch weiter neue Werke von ihm lesen.

    Von mir daher eine absolute Leseempfehlung für Fans dieses Genre und :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Tsokos - Abgetrennt“ zu „Michael Tsokos - Abgetrennt“ geändert.
  • Spannend wie die Vorgänger


    Michael Tsokos ist einer meiner liebsten True-Crime-Autoren: Als erfahrener Rechtsmediziner weiß er einfach von was er spricht und zeigt wie kein zweiter den nicht ganz so alltäglichen Alltag in der Pathologie.

    Abgetrennt ist der letzte Band der Trilogie rund um Dr. Paul Herzfeld, der es dieses Mal offenbar mit dem Handel von Leichenteilen zu tun hat. Denn den Arm, der aktuell auf seinem Untersuchungstisch liegt, hat er schon einmal untersucht, da ist er sich sicher. Und so begibt er sich auf Spurensuche und kommt der Lösung und dem Verantwortlichen gefährlich nahe...

    Wie schon eingangs gesagt, hat mich auch hier die realistische Schreibart wieder einmal überzeugt, die einen eindrucksvollen Einblick in die Arbeit der Rechtsmedizin in Deutschland gewährt. Das muss man natürlich auch wollen, denn einige Details sind schon recht unappetitlich und werden dennoch lebensnah geschildert.

    Daumen hoch für ein gelungenes Finale der Trilogie und eine spannende, gut erzählte Geschichte

  • 🌟Eine klare Leseempfehlung für das Finale der Paul Herzfeld-Reihe!🌟


    "Abgetrennt“ ist der dritte Band der True-Crime-Thriller-Reihe um Paul Herzfeld von Michael Tsokos, der am 1. Oktober 2021 im Droemer Knaur-Verlag erscheint. Band eins ist unter dem Titel "Abgeschlagen“, Band zwei unter "Abgefackelt“ erschienen. "Abgetrennt“ beendet nun die Trilogie und der Autor schildert eine Handlung, wie sich jemand an illegal erworbenen Leichenteilen bereichert. Als plötzlich diese ominösen Leichenteile in der Kieler Rechtsmedizin auftauchen, kommt Paul Herzfeld ins Stocken. Denn von diesem Wiedersehen ist der Rechtsmediziner alles andere als begeistert.


    ‎Zum Inhalt: In einem privaten medizinischen Lehrinstitut werden Leichenteile beschlagnahmt. Es besteht der Verdacht der illegalen Beschaffung. In der Kieler Rechtsmedizin erkennt Paul Herzfeld auf einem der beschlagnahmten Arme ein auffälliges Nazi-Tattoo wieder: eine schwarze Sonne. Der versierte Rechtsmediziner beweist anhand von DNA-Untersuchung und Blutprobenvergleich, dass er den Mann, zu dem dieser Arm gehört, schon einmal seziert hat. Verkauft einer seiner Kollegen etwa Leichenteile? Oder stammen die Körperteile von Mord-Opfern? Auf der Suche nach Antworten kommt Herzfeld den Schuldigen so gefährlich nahe - allen voran einem Mann, der buchstäblich über Leichen geht -, dass auf einmal sein Leben nur noch an einem seidenen Faden hängt...


    Dieser neue brisante Fall, der aus einer gelungenen Mischung aus authentischen rechtsmedizinischen Erfahrungen/Einblicken und spannender Fiktion besteht, hat mir wieder unheimlich gut gefallen. Obwohl ich den Verlauf der Story recht schnell erkennen konnte, war es von Anfang bis Ende spannend. Mir wurden keine falschen Fährten gelegt und auch überraschende Wendungen gab es nicht, was dieser Thriller aber auch nicht nötig hat. Was die Täter hier im Schilde führen war recht schnell klar, dessen Umsetzung hat für rasante und unheimlich spannende Lesestunden gesorgt. Interessante Einblicke aus der Arbeit eines Rechtsmediziners, der gut strukturiert an seine Arbeit rangeht, fand ich auch in diesem Band wieder unheimlich klasse. Mir als Laie wurden verschiedene Praktiken verständlich und vor allem detailliert erklärt. Paul Herzfeld selbst ist ein gelungener Protagonist und es macht mir immer wieder großen Spaß, ihm bei seiner Arbeit über die Schulter zu schauen. Er ist mit viel Leidenschaft und Eifer bei seinen Fällen, die er täglich auf dem Seziertisch untersucht. Außerdem arbeitet er sehr gründlich und seinen geschulten Augen entgeht nichts, was ihm auch dieses Mal wieder eine Menge Ärger einbringt. Herzfeld steht zu hundert Prozent auf der Seite der Gerechtigkeit, was einigen Menschen ein ziemlicher Dorn im Auge ist.


    Kurze und prägnante Kapitel, die jeweils mit Ort/-, Datums- und Zeitangaben versehen sind, sorgen für einen unheimlich schnellen Lesefluss. Viele Cliffhanger nötigen quasi zum weiterlesen, denn im Verlauf der Handlung spitzt sich der Spannungsbogen immer mehr zu. Herzfeld ist nicht nur auf der Suche nach weiteren Informationen der ihm bekannten Leichenteile, auch sein schlimmster Feind kriecht aus seiner Höhle, um sich an ihm zu rächen. Als er anfängt auf eigene Faust zu ermitteln, wird er in eine tödliche Falle gelockt, die ein grausames Ende nimmt. Die bildhaften Beschreibungen und der flüssige Schreibstil sorgen für ein reines Lesevergnügen. Dieser Thriller ist wieder einmal packend, interessant und sehr authentisch geschrieben. Reale Hintergründe wurden super in eine fiktive Handlung eingebunden, sodass hier auf jeden Fall eine Gänsehautgarantie vorhanden ist. Von mir zum dritten Mal eine klare Leseempfehlung für das Finale der tollen Paul Herzfeld-Reihe!

    🌟🌟🌟🌟🌟

  • Pageturner mit Nervenkitzel

    In der Rechtsmedizin bei Paul Herzfeld schlagen ominöse Leichenteile auf. Sie wurden zuvor in einem privaten medizinischen Lehrinstitut beschlagnahmt. Herzfeld erkennt einen Arm mit einer tätowierten Nazi-Sonne. Mittels DNA- und Blutpobenvergleich beweist er, dass er die dazugehörige Leiche schon einmal auf dem Seziertisch hatte. Verkauft einer seiner Kollegen Leichenteile oder stammen die Körperteile von Mordopfern. Auf seiner Suche nach Antworten kommt Paul Herzfeld mal wieder den Schuldigen gefährlich nahe, sodass sein Leben auf dem Spiel steht.

    "Abgetrennt" ist der dritte und leider letzte Teil der Herzfeld-Trilogie. Man kann die Teile auch unabhängig voneinander lesen. Die nötigen Hinweise um den Hintergrund zu verstehen werden während der Handlung eingestreut, doch es empfiehlt sich die Trilogie in der Reihefolge zu lesen sonst wird man gespoilert oder versteht doch nicht so ganz den Hintergrund von Herzfeld.

    Die Schuldigen sind dem Leser von Anfang an bekannt. Man könnte nun meinen, dass Herzfelds Ermittlungen langweilig zu lesen sind, aber nein es ist grade spannend und interessant zu lesen, wie er den Schuldigen Schritt für Schritt immer näher kommt. Dabei gerät er mal wieder selbst in Gefahr und das zu lesen ist grade im grandiosen Finale nervenzerreißend. Beim Showdown am Ende konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

    Der Schreibstil ist wieder sehr detailreich und ausführlich. Die Handlungsorte und auch die Handlungen selbst wurden wieder sehr gut und anschaulich beschrieben. Aber Achtung - nichts für schwache Gemüter. Da kann sich schonmal der Magen umdrehen. Ich aber fand es sehr interessant, wie dem Leser dadurch die Arbeit in der Rechtsmedizin näher gebracht wurde.

    Die recht kurzen Kapitel mit Perspektivwechseln und Cliffhängern lassen einen nur so durch das Buch fliegen. Von Kapitel zu Kapitel wurde es immer spannender bis hin zum grandiosen Showdown.

    Was ich aber ein bisschen schade finde, dass manches nicht ganz aufgeklärt wurde. Bei mir blieben noch ein paar Fragen, fallbezogen und auch aus Herzfelds privatem Umfeld, offen. Dafür dass es der Abschluss der Trilogie sein soll, hätte da ruhig noch etwas im Nachgang kommen können, zumindest eine kleine Zusammenfassung. So fand ich das Ende ein wenig abgehackt.

    Mein Fazit:

    Nervenkitzel und Herzklopfen pur. Ein packender Pageturner. Da mich das Ende ein wenig unbefriedigt zurückgelassen hat, vergebe ich 4,5 Sterne und das Buch muss man gelesen haben.


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

  • Lesenswerter Abschluß der Trilogie


    „Abgetrennt“ von Michael Tsokos (Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner) ist der letzte Band der Trilogie um Paul Herzfeld.


    Wie schon in den beiden Teilen zuvor erzählt der sachkundige Autor spannend und lebendig. Hier sind es dubiose Leichenteile, die gleich zu Beginn im Prolog eine wichtige Rolle spielen. Mit großer Brisanz wird der/die Lesende durch das Geschehen geführt. Dabei geht der rote Faden nie verloren, obwohl neben der explosiven Haupthandlung (im wahrsten Sinne des Wortes) noch Fälle aus dem ganz normalen Arbeitsalltag in der Rechtsmedizin untersucht werden.


    Ein altbekannter, hochgefährlicher, totgeglaubter Serientäter meldet sich aus der Versenkung und schmiedet Pläne, um Herzfeld spektakulär aus dem Weg zu räumen.


    Die kurzen Kapitel mit den Angaben zu Datum/Zeit/Ort ließen mich schnell mit dem Lesen vorankommen. Der ständige Wechsel zwischen den Schauplätzen sowie zwischen den unterschiedlichen Personen tragen erheblich zum schnellen Weiterlesen bei.

    Die Charaktere sind vorzüglich dargestellt. Ich konnte sie mir gut vorstellen. Allein Heinrich von Waldstamm, ein junger Sektionsassistent, war für meinen Geschmack etwas überzeichnet. Diese Person und ihr Verhalten wurde mehrmals mit fast dem gleichen Wortlaut beschrieben. Trotz seiner Jugend war er mir zu naiv, zu unbedacht. Ihm fehlte anscheinend vollkommen die Vorausschau seiner gewagten Aktionen.

    Insgesamt merkte ich dem Thriller an, dass hier ein Experte berichtet. Detailliert und fachspezifisch erfolgen die Informationen zu den Obduktionen. Auch über die spezifischen Gerüche werden wir nicht im Unklaren gelassen.


    Für mich ein sehr unterhaltender Abschluß der Reihe um Rechtsmediziner Paul Herzfeld. Schade, dass sie nun zu Ende ist. Eigentlich könnte es ja weitergehen, ist doch ein krimineller Aspirant entkommen!


    Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen und die Empfehlung für alle Thrillerfans. :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

Anzeige