Miri Smith - Elsy Moore und der Teetassenmörder

  • Kurzmeinung

    Bookdragon
    Ein schöner Cosy-Krimi mit etwas Romantik

Anzeige

  • Elsy Moore wohnt in dem schönen und urigen Dorf Stricktony in der Nähe von Dartmoor.Sie arbeitet als Haushälterin bei Frederik Smart,Baron of Faun.Als Elsy etwas bei dem Küster abgeben will findet sie ihn ermordet in seinem Haus auf.Elsy findet heraus dass bei einer Teetasse die bei dem Mord zu Bruch gegangen ist ein Teil fehlt.Inspektor Quinn geht dem nach und übernimmt die Ermittlungen und auch Elsy fängt an zu recherchieren.


    Der Schreibstil ist eher ruhig gehalten zudem flüssig und sehr leicht zu lesen.Die Protagonisten passen wunderbar in diesen Cosy-Krimi und besonders Elsy ist sehr sympathisch.Die Spannung erhöht sich sich langsam und bleibt dann auf einer Ebene bis sie sich im letzten Drittel nochmals an Fahrt aufnimmt.


    Fazit:Das Flair von Stricktony beschreibt die Autorin bildhaft und zu Beginn wurde ich bei einem Spaziergang mit dem Dorf bekannt gemacht..Am liebsten würde ich sofort dahin ziehen.Dieser leichte Krimi hat mich sehr gut unterhalten inklusive Dorfklatsch,Cookies und Brownies die es in diesem Buch überall zu geben scheint.Zwischen Elsy und Inspektor Quinn beginnt sich etwas aufzubauen. Es prickelt jedesmal ein bisschen mehr wenn die beiden sich sehen.Ob sie zueinander finden? Meiner Meinung nach hat die Autorin einen tollen ersten Band zu dieser Reihe geschrieben. Er ist kurzweilig zu lesen zudem hat er mich ein paar mal schmunzeln lassen.Mit seiner Seitenzahl ist er genau richtig um das Buch recht zügig durchzulesen.Zum Schluss gibt es noch Mr.Millers Zimtkringel zum nachbacken.

    Dieser Cosy-Krimi ist der erste Band dieser Reihe. Er ist in sich abgeschlossen aber eine Fortsetzung folgt.

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

Anzeige