Christos Gage - Batman/Fortnite - Zeropoint

Anzeige

  • Klappentext/Meine Übersetzung


    Kann der größte Detektiv der Welt das Geheimnis des Zero Point lösen und der Battle Royale Welt von Fortnite entkommen?


    Als ein Riss den Himmel über Gotham City spaltet wurd Batman in eine bizarre und unvertraute Welt gezogen ohne irgendeine Erinnerung daran, wer er ist und wo er herkam...


    Als er kämpft um sich seiner Vergangenheit zu erinnern und dem endlosen Zirkel aus Chaos und Auseinandersetzung zu entkommen trifft er erstmals Angesicht zu Angesicht mit Renegade Rider, Fischstäbchen und Bandolette zusammen - und auch einigen anderen, die ihm unerklärlich vertraut erscheinen. Während der Welt größte Detektiv darum ringt Sinn in diese seltsame Welt zu bringen, entdecktber die schockierende Wahrheit über die Insel, darüber, was jenseits der Zeitschleife liegt und wie all dies mit dem mysteriösen Zero Point verbunden ist.


    Eigene Beurteilung (Eigenzitat aus amazon.de)


    Das Last-Man-Standing-Prinzip von Battle-Royale-Szenarien wie Fortnite hat eine Menge Fans in alle Altersgruppen und außerdem natürlich ganz unterschiedkiche Ausprägungen von den Romanen Matthew Reillys über die Hungerspiele bis hin zu den Multi-Player-Online-Schlachten, in denen Schreibtisch-Conans auf Tablet-Rambos treffen. Was passiert, wenn man ein veritable Kampfmaschine in eine solche Welt schickt. Ohne Erinnerung, ohne die Möglichkeit zu sprechen und mit einem Inspiel-Erinnerungsverlust alle 22 Minuten.


    Das ist das Konzept von 'Zero Point' und es funktioniert erstaunlich gut. Und es macht Spaß Batman, Catwoman und Deathstroke hier in einer ganz anderen Arena als Gorham City kämpfen zu sehen - in einem Comic, das zeichnerisch und vom Produktionswert eine Freude ist. Selbst wenn man eigentlich kein Fortnite- oder Batman-Fan ist, ist das Spitzenunterhaltung für Battle-Royale- und Rätselgeschichtenfreunde. Und das Ende riecht stark nach einer Fortsetzung.

Anzeige