Katja Reider - Schnüffel-Einsatz auf dem Schulhof

Anzeige

  • Schutzhund Pepper, auch Kommissar Pfote genannt, und sein Kollege Paul besuchen eine Schule. Im Rahmen des Verkehrsunterrichtes schauen sie sich alle Fahrräder an, denn nächste Woche steht die Fahrrad-Prüfung an. Während Paul fleißig die Verkehrstüchtigkeit der Räder prüft wird das teure Rad von Matteo gestohlen. Dieser ist zwar ein Angeber, aber natürlich wollen Paul und Pepper ihm trotzdem helfen und die Diebe schnappen.


    Im dritten Band um Polizist Paul und seinen Polizeihund Pepper geht es um einen Fahrraddiebstahl auf dem Schulgelände. Es steckt jedoch viel mehr dahinter, als zunächst angenommen. Wie gut, dass Pepper eine tolle Spürnase hat. So können die beiden diesen spannenden Fall am Ende natürlich aufklären. Außerdem gibt es ein kurzes Wiedersehen mit Jannik, aber die Geschichte ist trotzdem verständlich und toll, wenn man die ersten beiden Bände (noch) nicht kennen sollte.


    Das Buch beinhaltet wieder sehr viele Zeichnungen, so dass es ein entspanntes Illustrationen-Text-Verhältnis für Erstleser aufweist. Auch die Schrift wurde entsprechend groß gehalten. Die Bilder stammen von Dirk Henning, sind farbenfroh und so gestaltet, dass man die Emotionen der Figuren aus den Gesichtern ablesen kann.


    Fazit: Ein tolles Buch für Kommissars Pfote Fans, aber auch für Neueinsteiger, die Lust auf eine spannende Geschichte haben, bei der ein Hund die Hauptfigur ist.


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

Anzeige