Gregorius - Seiten 1-104

Anzeige

  • Gregorius - Kapitel 1-3 - Seiten 1-104

    Hinweis: Bitte gebt euren Beiträgen eine Überschrift mit den Abschnitten/Seitenzahlen, auf die ihr euch bezieht. Schreibt diese einfach in die erste Zeile eures Beitrags und formatiert sie anschließend mit dem H-Button als "Überschrift 1".
  • Ich nehme mit der eBook- Ausgabe an der Leserunde teil und freue mich auf eine schöne Leserunde.

    Dann sollten wir schauen, dass wir in den Überschriften die Kapitel-Nummern nicht vergessen, damit du es leichter hast zu wissen wo wir ungefähr dran sind. :D

    "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One)

    俺は、お前を裏切らない - Ich werde dich nicht verraten

  • Hallo zusammen, bei mir kam das Buch erst Gestern an!!! Hatte wohl eine lange Reise über den Zoll, und bin mir nun gar nicht sicher ob ich diese Transportkosten oder so von 13 Euro bezahlen muss. Hat da irgend jemand bereits Erfahrung damit gemacht?


    Jedenfalls habe ich mich gleich ins Lesevergnügen gestürzt und bin schon gespannt auf den Austausch mit euch. :lol:

  • Hatte wohl eine lange Reise über den Zoll, und bin mir nun gar nicht sicher ob ich diese Transportkosten oder so von 13 Euro bezahlen muss.

    Oh wie ätzend. Eine Freundin hat mir die Tage davon berichtet, dass nun alles von außerhalb der EU in Deutschland ordentlich Geld kostet. Aber normal erst bei einem Wert ab 45€ und wenn draufsteht dass es ein Geschenk ist, sollten die das eigentlich auch durchwinken (machen sie inzwischen aber oft auch nicht mehr). Weiß nun nicht wie das bei euch ist. Aber finde ich etwas seltsam. Wie gesagt: Bei uns gibt es ja auch erst Gebühren ab einem bestimmten Warenwert und so teuer wäre das Buch ja nicht. Und du hast es ja auch nicht bestellt sondern quasi geschenkt bekommen. :scratch:

    "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One)

    俺は、お前を裏切らない - Ich werde dich nicht verraten

  • Das verstehe ich jetzt nicht. Ich bekomme öfter Pakete aus England also außerhalb der EU und habe noch niemals irgendwelche Gebühren bezahlt. Auch der Absender zahlt nur normales Porto. Es ist an den Adressen klar erkennbar das es eine Sendung von Privat an Privat ist.

  • Das verstehe ich jetzt nicht. Ich bekomme öfter Pakete aus England also außerhalb der EU und habe noch niemals irgendwelche Gebühren bezahlt. Auch der Absender zahlt nur normales Porto. Es ist an den Adressen klar erkennbar das es eine Sendung von Privat an Privat ist.

    Das gilt auch erst seit Juli, was ich da geschrieben hatte. Vorher haben die beim Zoll, gerade auch wegen Corona, sehr vieles durchgewunken. Jetzt sind die strenger und es gibt eben die neuen Regelungen. Eine Freundin bezahlt bei Warenwert über 45€ 20% des Warenwertes an Zollgebühren, plus sechs Euro an die Post.

    Bei dir dürfte das aber ja eh etwas anderes sein, weil es private Pakete sind.

    Mein Leserunden-Buch kam aber (wenn ich nicht irre) direkt vom Verlag. Möglich dass der Zoll da denken würde dass es gekauft war.


    Cover & Gestaltung

    Das Cover gefällt mir sehr gut. Sowohl die Schrift, als auch das Coverbild zusammen mit der dunklen Gestaltung. Sieht schon recht edel aus und das Cover ist auch mit ein Grund gewesen weswegen ich mich zu dieser Leserunde angemeldet hatte.

    Die Kapitel könnten ruhig kürzer sein, das ist mir generell bei Büchern ja lieber (ist aber mein persönlicher Geschmack). Aber es gibt Absätze in den Kapitel, das ist auf jeden Fall dann schon einmal gut.


    1. Kapitel (S. 5 - 11 (bis zum ersten Absatz))

    Bisher erfahren wir noch nicht viel, lernen aber schon eine Gestalt kennen, die durch den Schnee wandert. Warum genau, das werden wir vermutlich noch feststellen. Ich frage mich auch noch, in welcher Zeit wir uns gerade befinden und wer die Person ist.

    "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One)

    俺は、お前を裏切らない - Ich werde dich nicht verraten

  • Den Anfang, als der Protagonist durch den Schnee irrte, fand ich etwas zäh. Als er dann gerettet wurde, bekam die Geschichte Schwung.


    Die Zusammenhänge sind natürlich noch kaum durchschaubar. Ich vermute, dass die Dorfbewohner Gestaltwandler sind. Die Szene am Ende des Leseabschnitts las sich fast wie ein Vampirbiss. Was es aber mit dem Stein auf sich hat, ist sehr rätselhaft.


    Und dann die verschiedenen Sprachen. Man könnte fast denken, alles was in Gregorius' Sprache gesprochen wird, sollte er bewusst verstehen. Die Inhalte der Unterhaltungen sprechen aber dagegen. Speziell beim Gespräch mit dem Abgesanden des Herzogs kann man diese Möglichkeit eigentlich ausschließen. Wenn sich für den ständigen Sprachwechsel nicht noch eine Erklärung findet, halte ich das für ein schlecht funktionierendes da unlogisches Stilmittel.

  • 1. Kapitel bis Seite 16 (eBook)


    Cover

    Das Cover finde ich ansprechend gestaltet, hätte ich mehr Platz im Bücherregal, wäre es ein Grund für mich,die Printausgabe zu kaufen.


    Zum Kapitel


    Ein Mann flieht vor seinen Verfolgern durch eine eisige , stürmische Gebirgslandschaft. Die Strapazen durch die Kälte bringen ihn an seine Grenzen, als er sich verletzt, wird er von einer Frau gerettet, die sich Leana nennt, wir erfahren, dass der Mann Gregorius heisst und im Auftrag seines Herzogs unterwegs ist, dem er ein Artefakt bringen soll. Leana scheint mehr über den Gegenstand und dem Herzog zu wissen....


    Ich fand gut beschrieben, wie sich Greorgius durch den Wintersturm kämpft. Man kann es sich bildlich vorstellen. Leana sagt nicht alles was sie weiß, sie hat keine gute Meinung vom Herzog, ist wohl seine Gegnerin, dennoch pflegt sie Gregorius. Sie hat den Beutel mit dem Artefakt an sich genommen, ob sie ihn Greorgius zurückgeben wird? Ich glaube, eher nicht. Mal sehen, wie die Geschichte weitergeht.

    Einem Haus eine Bibliothek hinzuzufügen heißt, dem Haus eine Seele zu geben.


    Marcus Tullius Cicero


    (106 - 43 v. Chr.), römischer Redner und Staatsmann



    Mein Tauschgnom

  • Frank1 Bitte schreibe über deinen Beitrag auf welche Kapitel du dich beziehst, vor allem wenn du schon so weit gelesen hast damit du uns nicht spoilerst.


    Hinweis: Bitte gebt euren Beiträgen eine Überschrift mit den Abschnitten/Seitenzahlen, auf die ihr euch bezieht. Schreibt diese einfach in die erste Zeile eures Beitrags und formatiert sie anschließend mit dem H-Button als "Überschrift 1".


    Und weil das manchmal bei Leserunden nicht ganz klar zu sein scheint, hier die Regeln zur aktiven Teilnahme. (Nicht dass das hier bisher ein Problem wäre, ich wollte nur darauf hinweisen, falls jemand die nicht kennt.)


    Kapitel 1 bis S. 32

    Gerettet ist Gregorius also schon einmal. Wie es ihm mit der Gruppe gehen wird, werden wir wohl sehen. Immerhin scheint Leana sich um ihn zu kümmern. Vielleicht weil sie helfen will, vielleicht aber auch nur, weil sie sich von ihm Informationen zu seinem Auftrag erhofft.

    So ganz ungewöhnlich erscheint mir der Auftrag dabei nicht, abgesehen davon dass er den transportierten Stein nicht anfassen sollte. Ob der magisch ist und irgendetwas mit ihm anstellen kann? Wir werden sehen.

    Die Frauen, die sich dann miteinander unterhalten, während sie denken dass Gregorius noch schläft, kommen mir vor wie Vampire. So wie die eine ihm über den Hals gestrichen ist und irgendwas mit ihm tun wollte. Wie das mit dem Essen zusammenpasst, muss ich noch schauen.


    Christy2015 Wie sieht das mit Fehlern im Buch aus? Sollen wir die aufschreiben oder es lassen? (Kann bei einer möglichen Neuauflage ja helfen, sie zu erwähnen.)

    "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One)

    俺は、お前を裏切らない - Ich werde dich nicht verraten

  • Canach: Vielen Dank für den Hinweis. Der Roman wurde vorab mehrfach lektoriert. Leider sind dabei offensichtlich nicht alle Fehler beseitigt woden.
    Die schlimmsten Fehler sollten wir seit der Veröffentlichung schon gefunden haben. Falls euch etwas auffällt, könnt ihr das gerne melden. Vielleicht ist es uns ja tatsächlich entgangen.

  • Ich hab gedacht ich müsste bis 102 alles gelesen haben und hatte schon gerade bisschen stress. :D also muss ich nicht bis nächsten Mittwoch bei 293 sein???

    Kapitel 1 bis S. 46

    Ich war von Beginn an in die Geschichte eingetaucht und die Beschreibung von Gregorius Kampf durch den Schnee konnte ich mir richtig gut vorstellen. Die Darstellung auf Seite 6. mit diesen 4 kurzen prägnanten Sätzen fand ich mega!


    Dieses latente Gefühlt von Gefahr, welches er fühlte und nicht benennen konnte; genau so habe ich mich selber beim lesen Gefühlt.


    Seltsam finde ich das Ende seines Kampfes durch den Schnee und das entkommen dieser Gefahr! Seite 11 oben: Warum wurde dieser fast tote und erschöpfte Kerl k.o geschlagen, bevor er eh in den Schnee stürzte??? Hatte Leana wirklich noch Angst vor ihm?


    Ein nächster verwirrte Stelle fand ich auf der Seite 21 oben: Leana hatte ein Werkzeug in der Hand, aber Gregorius konnte es nicht sehen! Da habe ich mich auf gefragt, was war es für ein Werkzeug und was hat sie damit gemacht? Ihn geheilt? oder benötigte sie es wegen der Störung und der Schritte die sich vom Zelt entfernten?


    Es sind noch viele offene Fragen und wie der rote Rubin und weshalb hat Leana gewusst, dass Gregorius ihn angefasst hat? Es bleibt spannend

Anzeige