Rosie Adams - Kleiner Hund und große Liebe

Anzeige

  • Hunde sind die treuesten Freunde des Menschen - und sie können durchaus Amor auf vier Pfoten spielen, wie es der Liebesroman "Kleiner Hund und große Liebe" von Rosie Adams suggeriert. Hinter dem offenen Pseudonym verbirgt sich die erfolgreiche Schriftstellerin Mirjam Müntefering, die in nahezu allen literarischen Gattungen zu Hause ist und sich mit ihren Werken einen festen Stammplatz in den Buchhandlungen erobert hat.

    Die Köchin Sara kommt mit gebrochenem Herzen im Dörfchen Lyme Regis in Dorset an. Sie hat ihren Freund Victor mit einer anderen erwischt - ausgerechnet in ihrem gemeinsamen Restaurant. Gut, dass Tante Marjorie samt verstauchtem Knöchel gerade Hilfe mit dem Corgi-Rudel braucht. Die Hundemeute bringt Sara auf andere Gedanken, während sie für Marjorie kocht und im idyllischen Ort neue Freundschaften schließt. Ihre Tante kennt nämlich jede Menge Single-Männer und versucht, sie zu verkuppeln. Und dann taucht auch noch ständig dieser verschrobene Colin im Cottage hoch über dem Meer auf. Dass Victor versucht, sie zurückzugewinnen, trägt auch nicht unbedingt zu Saras Seelenfrieden bei. Soll sie ihm eine zweite Chance geben? Erst, als ihr Lieblings-Corgi verschwindet, zeigt sich, wer ein echtes Herz für Sara hat ...

    Kann man sich in ein Cover verlieben? Diese Frage möchte ich mit einem klaren "Ja!" beantworten. Als ich den kecken Welsh Corgi gesehen habe, war es um mich geschehen. Er ist ein echter Herzensbrecher, der nicht nur seine britischen Landsleute im Sturm erobert. Der Titel ist ein echtes Versprechen. Wird Rosie Adams es einlösen?

    Rosie Adams hat sich für ein wunderschönes Setting entschieden. Ihr Roman spielt in Lyme Regis, einem malerischen kleinen Badeort, der an der Jurassic Coast, einem Küstenabschnitt am Ärmelkanal, an der Grenze zwischen Dorset und Devon gelegen ist. Auch wenn Rosie Adams sich einige literarische Freiheiten herausnimmt, spiegelt ihr Roman die besondere Atmosphäre der „Perle von Dorset“.

    Der Roman "Kleiner Hund und große Liebe" spielt in der aktuellen Gegenwart und wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Sogar der selbstbewusste Corgi Harry, der nicht nur seine treuen Gefährtinnen um seine Pfoten wickelt, kommt zu Wort und kommentiert alle Geschehnisse auf seine (tierisch interessante!) Weise.

    Besonders schön finde ich, das sich dieses Buch ausdrücklich an eine weibliche Zielgruppe im "besten Alter" richtet, die sich mit der Protagonistin Sara leicht identifizieren kann. Denn sie ist kein naives junges Mädchen mehr, das von der großen Liebe träumt, sondern eine erfahrene, sympathische Frau von vierzig Jahren, die ihr Hobby zum Beruf gemacht hat und ein eigenes Restaurant mit ihrem (Geschäfts-) Partner in London führt.

    Alles in allem ist Rosie Adams ein unterhaltsamer Liebesroman mit liebenswerten Protagonisten und einer zauberhaften Rasselbande vor einer malerischen Kulisse gelungen, der von Freundschaft und Liebe, Abschied und Neubeginn erzählt und von einem erholsamen Urlaub auf der Insel träumen lässt. I'll see you in England...

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Rosie Adams: Kleiner Hund und große Liebe“ zu „Rosie Adams - Kleiner Hund und große Liebe“ geändert.

Anzeige