Pepe Peschel - Meine innere Uhr

  • Kurzmeinung

    LilReader
    Ideal für Anfänger, die sich noch nie mit dem Thema beschäftigt haben.

Anzeige

  • :study: Informationsreiches Werk, das Wissbegierige zum Thema vielfältig befriedigt

    Klappentext:

    Essenszeiten, Schlafenszeiten, Arbeitszeiten – die Anforderungen aus Berufsleben und Alltag entsprechen häufig nicht unserem angeborenen Biorhythmus. Ein Leben gegen die innere Uhr hat jedoch Folgen für unsere körperliche und seelisch-geistige Gesundheit: das Risiko für Herz-Kreislauf- oder Krebserkrankungen steigt, unsere Schlafqualität sowie unser Sozialleben werden beeinträchtigt. In ihrem neuen Ratgeber erläutert Pepe Peschel, wie wir unseren körpereigenen Biorhythmus unterstützen können.


    Endlich im Takt – das 3-Schritte-Programm

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit denen man die biologischen Rhythmen seines Körpers bestmöglich unterstützen kann. Pepe Peschel hat das 3-Schritte-Programm „Endlich im Takt“ entwickelt – mit vielen praktischen sowie vielfältigen Methoden für eine neue Ausgewogenheit. Schritt 1: Im Takt mit neuen Gewohnheiten. Schritt 2: Im Takt durch intuitives Essen. Schritt 3: Im Takt mit achtsamer Seelenpflege. So kommt die innere Uhr endlich wieder in einen gesunden Takt!


    Autorin:

    Pepe Peschel ist Medizinjournalistin, Moderatorin und Buch-Autorin in München. Pepe widmet sich aus vollem Herzen feinfühlig dem, was uns im Alltag bewegt und wo der Einzelne oft alleine nicht weiter kommt. Gemeinsam mit Verlagen wie oekom oder natur&heilen setzt sich die Pferde- und Naturliebhaberin u.a. für ganzheitliche Therapiemethoden und eine nachhaltige Lebensweise ein – für Individualität statt Schubladendenken, in der Medizin und im Leben.



    Bewertung:

    Das Cover ist super gestaltet, besser passen tut wohl nichts. Der Klappentext ist schon sehr ausführlich und man erahnt, was der Inhalt des Buches ist. Leider ist das wieder eines der Papiersorten, die nicht nachhaltig erwirtschaftet wurden, oder? Ich kenne das von anderen Sachbüchern und ärgere mich jedes Mal darüber. Sollte ich mich irren, wieso ist da kein Umweltabzeichen dabei, das uns informiert, woher das Papier stammt? Es gibt in meiner Erinnerung zwei Sorten; die eine stinkt fürchterlich und diese hier. Beide werden gerne für Sachbücher genommen, warum auch immer. Völlig unnötig.


    Im vorderen Buchdeckel innen sind bereits 10 Tipps für einen besseren Biorhythmus aufgeführt. Das Inhaltsverzeichnis ist wie folgt aufgeteilt:


    Vorwort

    Leben im Rhyth-"Muss"

    Sozialer Jetlag und die Folgen

    Endlich im Takt - Dein 3-Schritte-Programm

    Schritt 1: Im Takt mit neuen Gewohnheiten

    Schritt 2: Im Takt durch intuitives Essen

    Schritt 3: Im Takt mit achtsamer Seelenpflege

    Anhang


    Zu jedem Kapitel gibt es ein Zwei-Seiten-Deckblatt. Das ist wie alles andere genauso wie die Außenaufmachung gestaltet. Es wird kurz erläutert, worum es in den Kapiteln geht.


    Im Kapitel Leben im Rhyth-"Muss" geht es um die Bedeutung des Biorhythmus und wodurch wir alles beeinflusst werden. Die verschiedenen typen wie Eule, Lerche und Kolibri werden erklärt, neue und alte Forschungen, was Hormone mit allem zu tun haben und es gibt ein Interview mit einer Ärztin, die ein Schlaflabor leitet. Obwohl ich das meiste schon wusste, habe ich auch ein paar neue Sachen erfahren, z.B. über eine alte Studie, die dazu geführt wurde und der Nobelpreisträger, der unserer innere Uhr "entdeckt" hat.


    Im Kapitel Sozialer Jetlag und die Folgen werden die alltäglichen Herausforderungen für unseren Biorhythmus aufgeführt. Was für Erkrankungen aus einem gestörten Rhythmus folgen können und wie das gesellschaftlich in den Griff zu kriegen ist. Auch hier ist wieder ein Interview mit einer Ärztin dabei, die über ihr Leben mit Nachtschichten und Schichtarbeit generell spricht.


    Im Kapitel Endlich im Takt - Dein 3-Schritte-Programm geht es darum, selbst aktiv zu werden und etwas zu verändern. Viele Tipps und Übungen, die man nachmachen und im Alltag einbauen kann, sind dabei. Diese waren mir bereits bekannt, aber das Öldispersionsbad war mir komplett neu. Das kannte ich noch nicht. Punkt drei ist mir etwas negativ haften geblieben. Hier wird suggestiert, dass es allein am Einzelnen liegt, nicht an den äußeren Umständen. Am Anfang sind die noch mit dabei, in dem ersten und zweiten Kapitel. Aber hier gibt es Sätze, da musste ich schlucken, weil ich merkte, wie die Wut hochkam. Ich denke, das ist gar nicht so gemeint, wie es wirkt. Auf mich wirkt es, als ob wir selber schuld sind, dass unserer Rhythmen außer Takt geraten. Das ist so ein Muster, dass ständig in allen Bereichen vorkommt: Man ist immer selber schuld. Die Außensysteme nie. Eine gewisse Verantwortung trägt jeder für sich selbst und ich finde den Kapitel auch sehr wichtig, an diese zu appellieren. Aber hier kam es mir doch etwas zu typisch deutsch rüber: "Wenn das und das passiert, bist nur du selber schuld."


    Im Anhang finden wir Bücher zum Weiterlesen. So etwas mag ich auch immer sehr gerne. Leider sind die Tipps hier viel zu unübersichtlich aufgelistet. Nichts fett gedruckt oder keine Leerzeilen oder Absätze, damit man die ganzen Bücher voneinander halten kann. Das ist für mich ein einziges Chaos und sehr schwer zu lesen. Ich habe es also aufgegeben. Wenn schon keine Absätze gewollt waren, hätte man die Titel wenigstens in Fettschrift drucken sollen, um diese übersichtlich lesbar zu machen. Ich kriege davon einfach nur Augenschmerzen und Unlust weiterzulesen. Anders ist das bei den empfohlenen Links zu diesem Thema. Hier wurden alle meine Vorschläge angewandt und das Ergebnis ist super lesbar. Darauf folgen noch drei weitere Buchtitel aus dem Verlag und das Impressum.


    Fazit:

    Für absolute Einsteiger in dieses Thema ein hervorragendes Buch, das alte wie neue Informationen beinhaltet. Für mich, als bereits Eingelesene in dieses Thema ist meine Neuerkenntnis sehr gering, aber es gibt sie. Das liebe ich so; man kann immer wieder neues erfahren, auch in scheinbar schon wissenden Bereichen. Trotz meiner scharfen Kritik an einigen Punkten finde ich das Buch lesenswert und ein super Einstieg für Anfänger. Das Buch liefert randvoll Wissen aus Medizin, Forschung, Alltag und Hintergründe des Biorhythmus.


    Eine Anmerkung habe ich noch: Ich finde das Buch mit 20 € viel zu teuer, wenn ich das mit anderen Sachbüchern vergleiche. Ich hätte mir das im Buchladen nicht gekauft und ich glaube auch, dass manche Leser das genauso sehen. Dafür bietet das Buch viel zu wenig im Gegensatz zu anderen Büchern. Hier wären mindestens 5 € weniger verkaufsfördernder. Ich habe viele Beispiele, die ich nennen könnte, aber das wäre wohl zu viel an dieser Stelle.


    Ich biete das Buch auch als Leihgabe an, wenn Interesse besteht. Ich finde es zu schade zum Herumliegen. Leider bin ich weder Eule, Lerche noch Kolibri. Ist bei mir auch wegen des Chaos im Hormon- und Seelenhaushalt schwer herauszufinden. Ich hatte schon alle Tiere durch, was es umso schwerer macht. Aber dafür können Autorin und Buch ja nichts.



    Vielen lieben Dank an die Autorin und dem Verlag für dieses Buch.



    COVER/TITEL/AUFMACHUNG/MATERIAL ⭐⭐⭐⭐

    AUSGABEN-FORMAT (REIHEN-/EINZEL-/HÖR-/LESEFORMAT) ⭐⭐⭐⭐⭐

    GENRE (VOM VERLAG GESETZT) ⭐⭐⭐⭐⭐

    VERLAGSPREIS (ZU TEUER/ANGEMESSEN/GÜNSTIG) ⭐⭐

    GRUNDIDEE/THEMA ⭐⭐⭐⭐⭐

    BERICHTESTIL ⭐⭐⭐⭐

    UMSETZUNG/DARSTELLUNG ⭐⭐⭐⭐⭐

    INHALT ⭐⭐⭐⭐



    Gelesen am 14. Juli 2021

    :study: In Büchern zu lesen bedeutet zu träumen :study:

    :friends:Lesen & lesen lassen :friends:

    :-,Reich bestückte Scheichin mit einem exklusiv vielseiteigen Harem:-,





Anzeige