In 365 Büchern durch das Jahr 2021 / 3. Quartal

Anzeige

  • 257. Ein Buch, welches die Umweltverschmutzung thematisiert

    Hier ein Buch, das erst vor wenigen Monaten erschienen ist!


    "Das Klima: unerbittlich
    Die Außenwelt: feindlich
    Die Zukunft: ungewiss
    … es sei denn, man nimmt sie in die eigene Hand!

    Unerträgliche Hitze, gewaltige Orkane und tödliche Seuchen haben die Erde im Jahr 2059 beinahe unbewohnbar gemacht. Vor all dem ist die 15-jährige Mariana im Haus ihrer Eltern in München sicher – doch sie ist ganz allein und kurz davor aufzugeben. Das ändert sich, als der gleichaltrige Ali bei ihr einbricht. Er reißt sie aus ihrer Verzweiflung und die beiden werden Freunde. Ali will jedoch nicht bleiben. Er erträgt die abgeschlossene Welt im Haus nicht und will weitere Überlebende suchen. Eines Morgens ist er verschwunden, und Mariana fasst einen tollkühnen Plan: Sie wird Ali in die feindliche Außenwelt folgen, zu Fuß über die Alpen …

    Mit einem Nachwort von Clara Mayer, Klimaaktivistin und Pressesprecherin von Fridays for Future."

  • 257. Ein Buch, welches die Umweltverschmutzung thematisiert


    Steht auf meiner Amazonwunschliste.


    Seit Monaten fahndet das FBI erfolglos nach einem Terroristen. Die Zahl der Todesopfer steigt, doch der Mörder, der nur als »Green Man« bekannt ist, entkommt ein ums andere Mal. Jeder Angriff ist strategisch geplant, um ein Ziel zu zerstören, das die Umwelt bedroht. Und mit jedem Anschlag wächst die Schar seiner Anhänger. Tom Smith, ein junger, unerfahrener Datenanalyst beim FBI, glaubt etwas entdeckt zu haben, das alle anderen übersehen haben. Doch als er sich Amerikas gefährlichstem Mann nähert, muss er sich die Frage stellen: Was, wenn der Mann, den er um jeden Preis aufhalten will, in Wahrheit versucht, die Welt zu retten?

  • 257. Ein Buch, welches die Umweltverschmutzung thematisiert


    Tom Roth: CO2 - Welt ohne Morgen 2020


    Amazon:

    Zwölf Kinder aus zwölf Nationen, Teilnehmer eines Klima-Camps in Australien, werden entführt. Die Drohung der Kidnapper: Einigt sich die Weltgemeinschaft nicht binnen kürzester Zeit auf drastische Klimaziele, stirbt ein Kind. Vor laufender Kamera. Dann Woche für Woche ein weiteres.

    Die Welt hält den Atem an.

    Kann so erreicht werden, was in unzähligen Versuchen zuvor gescheitert ist? Werden die Regierungen nachgeben, wenn das Leben unschuldiger Kinder auf dem Spiel steht?

    Bald wird klar: Bei diesem Wettlauf geht es um weitaus mehr als das Leben Einzelner - und die Zeit läuft ab ...

    Rechtschreibfehler sind..... special effects....meiner Tastatur
    Lesen gefährdet ihre Dummheit!


    Stand: 2013 :study: 80 gel. 29030 S. Neu: 99
    Stand: 2014 :study: 64 gel. 22562 S. Neu: 72
    Stand: 2015 :study: 63 gel. 18907 S. Neu: 41
    Stand: 2016 :study: 92 gel. 25218 S. Neu 37
    Stand: 2017 :study: 75 gel. 19915 S. Neu 41

  • 257. Ein Buch, welches die Umweltverschmutzung thematisiert

    Ein Teil einer künstlichen Hüfte, das zwei Touristen aus einem Güllefass wie von einem Katapult abgeschossen um die Ohren fliegt, ist der Auslöser für die Suche nach einem lange verschwundenen Mann. Irmi Mangold und Kathi Reindl finden heraus, zu wem die Hüfte gehörte. Die Geschichte des Bauern ist ein Albtraum. Erst kommt sein behinderter Sohn ums Leben, dann verenden all seine Kühe an einer rätselhaften Krankheit, und schließlich gibt es kein Lebenszeichen mehr von ihm selbst. Alles deutet auf einen Giftskandal hin, der mehr Lügen und Verdächtige hervorbringt als das Garmischer Land Kuhfladen.

    1. (Ø)

      Verlag: OSTERWOLDaudio


  • 258. Ein Buch, das Du einem Forumsmitglied mit einem ähnlichen Buchgeschmack empfehlen würdest


    Liebe Outback , ich hab mich auf deinem SuB umgesehen, weshalb ich dir empfehlen würde möglichst bald Anna Levins "Korallenhaus" zu lesen (jetzt noch im September), oder die Anne Barns Bücher (perfekt im Herbst und der Vorweihnachtszeit) und auf jeden Fall "Das italienische Mädchen" von Lucinda Riley - ein toller Schmöker, der immer geht :)

  • 258. Ein Buch, das du einem Forumsmitglied mit einem ähnlichen Buchgeschmack empfehlen würdest



    Lieber taliesin ,da wir neben einer Menge anderer gemeinsamer Interessensfelder auch beide eine Vorliebe für "Scotland The Brave" haben, könnte ich mir vorstellen, daß Dir dieses Buch über die Geschichte der Clans Spaß macht, zu lesen.

    Falls Du es nicht schon kennst, da ist man ja nie vor sicher. :wink:

  • 258. Ein Buch, das du einem Forumsmitglied mit einem ähnlichen Buchgeschmack empfehlen würdest


    Dieses Buch, bzw diese Reihe würde ich Rie94 empfehlen :loool: . Da wir schon das eine oder andere Mal zusammen auf Bücherjagd in den heimischen Läden waren, haben wir uns bereits einige Male ausgetauscht. Ich meine, diese Reihe habe ich ihr auch schonmal empfohlen. :-k

    Jedenfalls lese ich gerade Band 7 und finde ihn mindestens genauso grandios, wie alle vorhergehenden Bände. :lechz:

      /l、
    ゙(゚、 。 7
     l、゙ ~ヽ
     じしf_, )ノ  *mau*

  • 258. Ein Buch, das Du einem Forumsmitglied mit einem ähnlichen Buchgeschmack empfehlen würdest


    Dieses Buch habe ich auf meiner Onleihe-Merkliste, das wollte ich schon längst mal lesen aber es kommen immer wieder andere Bücher dazwischen. Man kennt es.


    Ich glaube, das wäre auch etwas für Juliannah :winken:, sie liest wie ich auch sehr gern Bücher mit Handlungsort Berlin.


    Beschreibung amazon

    Wenn Häuser sprechen könnten, was würden sie uns erzählen? Die Autorin Bärbel Reetz wohnt an der Marienstraße 23 in Berlin und hat ihr Haus zu seiner Biografie befragt. Da das Haus schwieg, begab sie sich in Archiven, Büchern und im Internet auf Spurensuche und begann darauf aufbauend eine Geschichte zu weben.
    Diese beginnt im Jahre 1828, als der Chemiker Friedrich Accum, der nach Berlin zog, um in London einer Haftstrafe zu entgehen, das Haus bauen ließ. Nach dessen Tod betrieb sein Sohn Fredrick Accum einen Delikatessen- und Teeladen im Haus, bevor der Arzt Karl Schweigger seine Augenklinik in diesen Räumlichkeiten einrichtete. Im Laufe seines langen Lebens wurde das Haus zudem von einem Schauspieler, einem Pferdehändler und einem Sexualwissenschaftler bewohnt und wurde, als die Rote Armee Berlin eroberte, gar als NKWD-Gefängnis genutzt.
    Die Spuren und Dokumente, die Bärbel Reetz über das Haus und seine BewohnerInnen zusammengetragen hat, bilden das Gerüst, die Fassade dieser Geschichte; was sich dahinter, hinter geschlossenen Türen und offenen Fenstern abgespielt haben könnte, erfindet sie hinzu.
    So spaziert die Erzählerin vertieft in einem Totengespräch mit Friedrich Accum durchs Berlin des frühen 19. Jahrhunderts, lässt dessen Sohn Fredrick Briefe an seinen Kindheitsfreund in London schreiben und stellt sich vor, was 1945 im Tagebuch eines russischen Offiziers, dem Vorsteher des NKWD-Gefängnisses, gestanden haben könnte.
    "Berlin, Marienstraße 23" ist die faszinierende Geschichte eines Hauses und seiner BewohnerInnen – genau so, wie sie hätte gewesen sein können.

    1. (Ø)

      Verlag: rüffer & rub Sachbuchverlag


  • 258. Ein Buch, das Du einem Forumsmitglied mit einem ähnlichen Buchgeschmack empfehlen würdest

    Das mit dem ähnlichen Buchgeschmack ist so eine Sache, aber ich weiß, dass Historix sehr gern Biografien liest (oder zumindest habe ich das seinem Regal entnommen). Daher möchte ich ihm diese großartige Marx-Biografie ans Herz legen.

    Gelesen in 2021: 37 - Gehört in 2021: 23 - SUB: 526


    "Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt." Ned Stark

  • 258. Ein Buch, das Du einem Forumsmitglied mit einem ähnlichen Buchgeschmack empfehlen würdest

    Ich möchte dir, Gaymax dieses Buch ans Herz legen, weil ich glaube, dass das genau deinen Geschmack trifft. Um ehrlich zu sein, musste ich sogar ein paar Mal an dich denken, während ich es gelesen habe - keine Ahnung, warum, so gut "kennen" wir uns ja gar nicht, aber du bist mir des öfteren eingefallen. (Vielleicht kennst du das Buch ja sogar schon... ich weiß es nicht.)

  • 258. Ein Buch, das Du einem Forumsmitglied mit einem ähnlichen Buchgeschmack empfehlen würdest


    Ich nehme die liebe Farast: nach einigen gemeinsamen Leserunden weiß ich, dass wir einen ähnlichen Buchgeschmack haben.

    Ich könnte mir denken, dass ihr dieses eher stille Buch gefällt.

    :study: Stephan Thome, Pflaumenregen. MLR.

    :study: Per Petterson, Nicht mit mir.

    :musik: John Bude, Mord in Cornwall.

  • 258. Ein Buch, das Du einem Forumsmitglied mit einem ähnlichen Buchgeschmack empfehlen würdest


    Lieber Historix , ich möchte Dir dieses Buch ans Herz legen. Eines seiner Vorzüge, neben der Beschäftigung mit einer Zeit, die oft stiefmütterlich behandelt wird, ist die Sprache des Autors. Als kleines Appetithäppchen hier die ersten Sätze des Buches:

    Das Europa der Könige war ein eigenartiger Kontinent, Ein König von England, der kein Englsich sprach, konnte hier auf die Idee kommen, die Pläne eines kein Spanisch sprechenden Königs von Spanien zu durchkreuzen, indem er dem kein Polnisch sprechenden König anbot, König von Sizilien zu werden. Der Herrscher über zwanzig Millionen Menschen trug derweil Mädchenkleider und wurde von einer alten Dame an einer seidenen Leine geführt, weil er erst fünf Jahre alt war; als Elfjährigen verlobte man ihn mit einer Dreijährigen, bevor man ihm dann als Fünfzehnjährigem doch lieber eine sieben Jahre ältere Prinzessin zur Frau gab.

    :study: Kerry Greenwood: Death in Daylesford

    :study: Beatrix Potter: Sämtliche Geschichten von Peter Hase und seinen Freunden



    Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht (Afrikanisches Sprichwort)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • 258. Ein Buch, das Du einem Forumsmitglied mit einem ähnlichen Buchgeschmack empfehlen würdest

    Was für eine tolle Frage heute, ich habe da hundert Ideen. :dance: Mir fallen so viele Mitglieder ein. Ich nehme ein Buch, das ich erst vor kurzem gelesen habe. Ich würde es gerne Historix , drawe und terry empfehlen. :friends: Wir haben zwar nicht durchgehend ähnlichen Geschmack, weil wir auch teils in unterschiedlichen Genres unterwegs sind, aber bei bestimmten Büchern bewerten wir ähnlich. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses Buch euch sehr gut gefallen würde. O:-)



    Kurzbeschreibung:

    „Eine literarische Sensation.“ (Guardian)

    Mit hintergründigem Humor schildert Daniel Kehlmann das Leben zweier Genies: Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß. Er beschreibt ihre Sehnsüchte und Schwächen, ihre Gratwanderung zwischen Lächerlichkeit und Größe, Scheitern und Erfolg. Ein philosophischer Abenteuerroman von seltener Phantasie, Kraft und Brillanz.

    2021: Bücher: 187/Seiten: 85 101
    2020: Bücher: 139/Seiten: 60 837
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Parry, Ambrose - Die Tinktur des Todes

  • 258. Ein Buch, das du einem Forumsmitglied mit einem ähnlichen Buchgeschmack empfehlen würdest


    Ich könnte mir vorstellen, dass Bridgeelke und Bücherjägerin von diesem Roman gut unterhalten würden, er ist gut recherchiert und die Liebesgeschichte ist dezenter als es der Klappentext vermuten lässt. Vor allem ist sie nicht Selbstzweck, sondern zeigt auf, wie sich das Rollenverständnis der Männer und Frauen nach dem Ersten Weltkrieg verändert hat.


    Kurzbeschreibung (Amazon)

    Der Bahnhof Friedrichstraße. Ein Jahrhundertbauwerk. Stolzes Herz einer Stadt auf dem Sprung zur modernen Weltstadt. Als der junge Architekt Robert 1920 den Auftrag bekommt, am Neubau des Bahnhofs und der Planung der ersten U-Bahn-Linie Berlins mitzuarbeiten, ist er überglücklich. Endlich kann er seiner großen Liebe Luise einen Heiratsantrag machen. Doch ihr Glück ist nicht ungetrübt. Seit dem Großen Krieg ist Roberts bester Freund Johannes, mit dem er gemeinsam an der Front kämpfte, verschollen. Johannes war Luises erste Liebe. Als sie glaubte, er sei tot, fand sie Trost bei Robert. Ausgerechnet am Tag ihrer Hochzeit taucht Johannes wieder auf, kriegsversehrt und ohne Hoffnung, Luise eine Zukunft bieten zu können …

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses Buch euch sehr gut gefallen würde. O:-)

    Das siehst Du genau richtig, liebe Emili , jedenfalls was mich angeht.

    Das Buch habe ich schon gelesen, mit großem Vergnügen!


    Edit: Jetzt habe ich es endlich auch bewertet. Ich Schussel.

    :study: Stephan Thome, Pflaumenregen. MLR.

    :study: Per Petterson, Nicht mit mir.

    :musik: John Bude, Mord in Cornwall.

  • 258. Ein Buch, das du einem Forumsmitglied mit einem ähnlichen Buchgeschmack empfehlen würdest


    Dieses Buch möchte ich Sarange empfehlen, ich glaube mich zu erinnern, dass dir „Mein weißer Frieden“ auch sehr gut gefallen hat. Dieses Buch thematisiert ebenfalls das ehemalige Jugoslawien, wenn auch auf ganz andere Art. Mich hat es mächtig beeindruckt!


    Die Gesandten Maria Theresias reisen in die Hungergebiete des Schwabenlandes und locken Urvater Kempf nach "Transsilvanien". Mehr als 150 Jahre später kommen erneut Gesandte, die die sogenannten Volksdeutschen heim ins Reich holen und für die Waffen-SS rekrutieren sollen. Der Dichter Georg Kempf wird an die Ostfront geschickt, desertiert und kehrt nach Kriegsende nach Jugoslawien zurück, weil ihm die Russen schriftlich attestieren, "für die richtige Sache" gekämpft zu haben. Georg freundet sich mit der Partisanin Vera an, sie heiraten. Doch die Geschichte macht es ihnen schwer, einen gemeinsamen Weg zu gehen. Ein sprachmächtiges Epos von den Extremen des 20. Jahrhunderts am Schicksal einer Familie.

  • Libby Danke für den Tipp! :friends: Das Buch schaue ich mir gerne mal näher an. :winken:


    "Mein weißer Frieden" war dann tatsächlich eins meiner Jahreshighlights gewesen und ich nehme deine Erinnerung daran zum Anlass, es Historix weiterzuempfehlen - der heute zwar schon mit einigen Büchern beworfen wurde, aber das hältst du aus, gell, Historix? :lol:

    1. (Ø)

      Verlag: Luchterhand Literaturverlag


    Lg Sarange :cat:


    :study: Ann Baer - Die Farben des Jahres

    :study: Milena Michiko Flašar - Herr Katō spielt Familie

    :study: Holly Goldberg Sloan / Meg Wolitzer - An Nachteule von Sternhai

    :montag: Meister Eckhart - Mystische Schriften

Anzeige