Cornelia Engel - Herzklopfen unterm Sternenhimmel

Anzeige

  • Vor wenigen Monaten habe ich mich spontan in "Herzensbrecher am Horizont" , den ersten Band der Reihe "Verliebt auf Borkum", von meiner Lieblingsautorin Cornelia Engel (auch bekannt als Isabel Morland) verguckt. Nun darf ich mich über den zweiten Band "Herzklopfen unterm Sternenhimmel" freuen, welcher die herzerwärmende, humorvolle Fortsetzung bildet.


    Borkums allseits beliebter Tierarzt Hark Harksen ist überzeugter Single. Doch dann tritt seine Jugendliebe Ella wieder in sein Leben. Zwischen Zwillingskälbern und einem drolligen Minischwein kommen die beiden sich allmählich wieder näher. Bald merkt Hark, dass seine Gefühle für Ella noch genauso präsent sind wie die alten Probleme zwischen ihnen. Tierarzt ist Hark schon immer mit Leib und Seele, aber wird es ihm auch gelingen, Platz für die Liebe in seinem Leben zu schaffen?

    Wer das schöne Cover betrachtet, darf sich schon an die Nordsee träumen. Eng umschlungen, macht ein vertraut wirkendes Paar einen romantischen Spaziergang am endlosen Strand, in der Begleitung eines kleinen Dackels. Handelt es sich um Hark und Ella, die mit dem treuen Tassilo unterwegs sind? Liest man den aussagekräftigen Titel, schlägt das eigene Herz gleich höher. Hier wird eine romantische Liebesgeschichte vor einer traumhaften Kulisse erzählt!


    Im Mittelpunkt des zweiten Bandes "Herzklopfen unterm Sternenhimmel" steht der sympathische Tierarzt Dr. Hark Harksen, der den schrecklichen Tod seiner Frau nicht überwunden hat. Tiefe Gefühle will er nicht mehr zulassen, auch wenn er sich seiner ehemaligen Freundin Ella nach wie vor tief verbunden fühlt. Im Stillen zieht Frauke, die esoterisch angehauchte Mutter von Hark, mit Hilfe einer guten Freundin geschickt die Fäden, um ihren widerspenstigen Sohn und die störrische Ella mit Hilfe eines raffinierten Konzeptes zu verkuppeln. Auch Ella hat ihr Päckchen zu tragen; nach einer gescheiterten Ehe muss sie ihr einziges Kind allein großziehen, sie trägt die Verantwortung für ihre kranke Mutter Brigitte, zu der sie ein gestörtes Verhältnis hat, und der familieneigenen renovierungsbedürftigen Kneipe steht das Wasser bis zum Hals.

    Wieder einmal bin ich restlos begeistert von meiner Lektüre. Cornelia Engel erzählt eine dramatische, mitreißende Geschichte voller Herz und Humor, und die süßen Tiere sorgen für viele schöne Momente. Es ist keine heile Welt, von der sie erzählt, aber man fühlt sich im Kreise dieser liebenswerten Menschen mit Ecken und Kanten zu Hause. Besonders bewegt hat mich die tiefe Solidarität der alteingesessenen Borkumer, die ihrer Nachbarin Ella, die um ihre Existenz fürchtet und keinen Ausweg sieht, ihre tatkräftige Unterstützung anbieten und einen erfolgreichen Schlachtplan gegen den Aufkauf ihrer Insel durch finanzkräftige Investoren entwickeln. So muss es sein!

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Cornelia Engel: Herzklopfen unterm Sternenhimmel“ zu „Cornelia Engel - Herzklopfen unterm Sternenhimmel“ geändert.
  • Auch dieser Band ist wieder zuckersüß. Wie beim ersten Band ( den man nicht unbedingt gelesen haben muss, um diesen zu verstehen; beide Bücher lassen sich unabhängig voneinander lesen ) spielen niedliche Tiere eine große Rolle. Wer kann sich hübschere Tiere vorstellen als Zwillingskälbchen?

    Der Tierarzt Hark hat als Witwer kein großes Interesse mehr an Frauen denkt er, aber warum spukt seine Jugendliebe Ella immer noch in seinem Kopf herum.

    Ella ist mittlerweile eine alleinerziehende Mutter und versucht eine Kultkneipe am Leben zu erhalten.

    Die beiden tanzen um einander herum wie um einen heißen Brei. Seitenweise werden die Gefühle für den jeweils anderen ausgebreitet. Mal eine klare Ansage wäre hilfreich für beide. Auch für uns Leser. Denn dieses Herumgeeiere war zu viel des Guten.

    Jeder andere in diesem Buch hat eine Meinung zu den beiden, Mütter, Angestellte, Bekannte und Freunde. Sie sagen das was ich als Leserin gedacht habe.

    Dafür kamen andere Themen zu kurz. Rasmus der Sohn von Ella findet immer nur eine kurze Erwähnung hat aber mit der Handlung nichts zu tun. Borkum als Insel ist sehr weit im Hintergrund. Probleme mit dem Tourismus und dadurch die Überfremdung der Insel oder die Gegensätze zwischen Saison und Winter werden nicht erwähnt. Hier ist fast alles Friede Freude Eierkuchen.

    Die Personen aus dem ersten Band tauchen kaum wieder auf. Einerseits wenn man sich auf eine Serie freut, ist man enttäuscht weil man ja wissen möchte wie es ihnen geht. Auf der anderen Seite lassen sich dadurch alle Bücher unabhängig voneinander lesen.

    Der dritte Band ist schon angelegt wer also mehr aus dieser Serie lesen möchte, muss anscheinend nicht lange warten.

  • Herrlicher Feel-Good-Roman!


    Da ich in der Vergangenheit bereits das Glück gehabt hatte, einen anderen Roman der Autorin lesen zu dürfen (geschrieben unter ihrem Pseudonym Isabel Morland), wusste ich, dass mir aufgrund ihres einnehmenden Schreibstils auch das vorliegende Werk garantiert gut gefallen würde – zumal das Setting, die malerische Nordseeinsel Borkum, einfach perfekt für eine entspannte Sommer-Lektüre ist. Was soll ich sagen…ich hatte hohe Erwartungen und diese wurden sogar noch übertroffen!


    Diese zauberhafte Geschichte voller liebenswerter Figuren, die man ruck, zuck ins Herz schließt, und entzückender tierischer Protagonisten (mit noch niedlicheren Namen, wie Tassilo oder Krümelchen) hat mich komplett begeistert! Erst im Nachhinein habe ich entdeckt, dass es sich um den 2. Band einer Reihe handelt (- wobei die Handlung in sich geschlossen ist und das Buch problemlos als Einzelband gelesen werden kann -) und der Vorgänger ist direkt auf meine Wunschliste gewandert.


    Der verwitwete Tierarzt Hark lebt seit dem Reitunfall seiner Frau Julia ausschließlich für seinen Beruf, sehr zum Unmut der weiblichen Bevölkerung Borkums und seiner energischen, vor Lebensfreude strotzenden Mutter Frauke, die ihren attraktiven Sohn zu gerne wieder in einer Beziehung sehen würde (schon allein deswegen, damit er sich nicht ausschließlich von Dosenravioli ernährt) – am liebsten mit seiner Jugendliebe Ella. Ehe sie einst ein Paar wurden, waren Hark und Ella die besten Freunde, doch seit ihrem Liebesaus setzt vor allem die alleinerziehende Mutter Ella alles daran, Hark aus dem Weg zu gehen, was auf der kleinen Insel eine wahre Herausforderung ist. Die Frage nach dem Was-wäre-gewesen-wenn nagt immer noch an ihr, außerdem hat sie gerade ganz andere Sorgen: Ihre Mutter Brigitte, zu der sie stets ein angespanntes, eher liebloses Verhältnis hatte, ist aufgrund gesundheitlicher Probleme bei ihr eingezogen und treibt sie mit ihren sonderbaren Marotten und egoistischen Anwandlungen in den Wahnsinn. Ihr elfjähriger Sohn Rasmus wünscht sich unbedingt ein Haustier. Und das Kapitäns Eck, die kleine urige Strandkneipe, die sie nach dem Tod ihres Vaters übernommen hatte und mit der sie so viele bittersüße Erinnerungen verbindet, steht quasi vor dem Aus. Wie soll sie all den Anforderungen nur gerecht zu werden? Aber auf Borkum hält man seit jeher zusammen und hilft einander, wie Ella schon bald erfahren soll – und vielleicht gibt es ja auch eine zweite Chance auf die erste Liebe?


    Nicht nur die sympathischen, facettenreich ausgearbeiteten Hauptfiguren, sondern auch die einzigartigen Nebencharaktere, welche die Story enorm bereichern und die Handlung vorantreiben, haben mir ausgesprochen gut gefallen! Ich bin unheimlich gerne in ihren Alltag eingetaucht und hätte noch ewig weiterlesen können, woran die humorvollen Dialoge und traumhaften Landschaftsbeschreibungen nicht ganz unschuldig sind.


    Fazit: Diese romantische, warmherzige Geschichte macht wahrlich Lust auf Mee(h)r! Ein wundervoller Wohlfühlroman, den ich speziell Tierfreunden und Nordsee-Fans wärmstens empfehle!

  • Hark Harksen ist überzeugter Single. Der Witwer arbeitet als Tierarzt auf Borkum und ist mit seinem Alltag im Großen und Ganzen zufrieden. Schon lange hatte er nichts mehr mit seiner Jugendliebe Ella Lübbens zu tun. Aber plötzlich taucht die geschiedene Kneipenwirtin wieder in seinem Leben auf und alte Probleme treten erneut zutage…


    „Herzklopfen unterm Sternenhimmel“ ist der zweite Teil der „Verliebt auf Borkum“-Reihe von Cornelia Engel.


    Meine Meinung:

    Der Roman besteht aus 23 angenehm kurzen Kapiteln und endet mit einem Epilog. Erzählt wird in chronologischer Reihenfolge im Wechsel aus der Perspektive von Hark und der von Ella. Die Handlung spielt auf der Insel Borkum.


    Der Schreibstil ist gewohnt anschaulich, einfühlsam und warmherzig. Viel wörtliche Rede macht das Geschehen lebendig. Gelungene Beschreibungen erzeugen Fernweh und schaffen ein tolles Setting. Dem Roman merkt man immer wieder an, dass die Autorin sorgsam recherchiert hat und sich an den Schauplätzen auskennt.


    Inhaltlich ist die Geschichte mit dem Auftaktband der Reihe verbunden. Allerdings lässt sich der zweite Teil unabhängig lesen. Vorkenntnisse sind nicht vonnöten. Trotzdem empfiehlt es sich, die Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen.


    Dieses Mal stehen der sympathische Hark und die nicht minder sympathische Ella im Vordergrund. Die Innenwelt der beiden, ihre Gedanken und Gefühle, wird gut transportiert. Auch die übrigen Figuren sind interessant und liebenswert ausgestaltet. Natürlich trifft man erneut auf Personen aus dem ersten Band, was mir gefallen hat.


    Der Roman umfasst etwas mehr als 300 kurzweilige Seiten mit gefühl- und humorvollen Passagen. Die Handlung ist abwechslungs- und facettenreich. Die Liebesgeschichte nimmt viel Raum ein. Sie wird realitätsnah dargestellt. Darüber hinaus streift der Roman weitere Themen, zum Beispiel bedenkliche Auswüchse des Tourismus und Demenz.


    Das stimmungsvolle Cover ist traumhaft schön geworden und passt zum Inhalt. Der Titel fügt sich gut in die Reihe ein.


    Mein Fazit:

    Mit „Herzklopfen unterm Sternenhimmel“ ist Cornelia Engel eine unterhaltsame Fortsetzung der „Verliebt auf Borkum“ gelungen, die für schöne Lesestunden sorgt. Auf den dritten Teil bin ich schon jetzt gespannt.


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

Anzeige