Sam Feuerbach und Thariot - Gier frisst jede Tugend

Anzeige

  • Knappe 5 Sterne für einen sehr spannenden Polit Thriller und einem gelungenen Abschluss der Trilogie!


    --> Der Kommissar, die Putzfrau und der Hacker, drei Leben im freien Fall. Der Showdown um den Mädchenmord, den Politskandal und eine Traumhochzeit.


    Nach Band 2 hab ich eine kleine Pause gemacht, weil ich gemerkt habe, dass ich durchweg mit der Art etwas überfordert bin ^^ Und das war gut so, denn der letzte Band hat mich wieder vollends mitgerissen! Dieses Mal würde ich ihn als "richtigen" Polit Thriller bezeichnen, denn die Skrupellosigkeit von Politikern, ihrer Macht in Ansehen, Geld und Medienwirksamkeit ist hier im Fokus.

    Es geht temporeich weiter und die Handlungen von den Vorgängern wird gekonnt weitergesponnen.


    Die vielen technischen Neuerungen, die immer wieder auftauchen, kann man sich gut in ein paar Jahren in Wirklichkeit vorstellen - wobei ich in manchen Momenten nicht so sicher war ob das alles so möglich ist, aber das hab ich nicht so eng gesehen und es einfach hingenommen. Auf jeden Fall sind wieder viele originelle Ideen dabei!


    Mega spannend, viel Action, einige brutale Szenen, charmanter Witz und ein flüssiger Stil haben alles super abgerundet.

    Der Titel EchtzeiT bezieht sich auf den zeitlichen Countdown, der in jedem Buch stundenweise abläuft und man somit das Geschehen sozusagen "live" miterlebt. Wie auch in der beliebten Fernsehshow, die beim Publikum "Stirb live" genannt wird, da sie es darauf anlegt, bei Polizei Einsätzen hautnah dabei zu sein. Auch die Zuschauer werden aufgerufen, alles was sie in der Richtung entdecken zu filmen, wodurch natürlich die Sensationsgier geschürt und der Einfluss der Medien aufgezeigt werden.


    Aber es gibt noch einige andere wichtige aktuelle Themen, wie die Weiterentwicklung der Technologie und wie diese missbraucht werden kann, hochrangige Persönlichkeiten, die durch ihre Korruptheit eine Art "Diplomaten Status" innehaben und wie leicht so manches unter den Tisch gekehrt werden kann...


    Von Sam Feuerbach hab ich ja schon einige Bücher gelesen und seinen Stil hab ich in so manchen Passagen wiedergefunden. Von Thariot kannte ich bisher noch nichts, was sich jetzt aber sicher ändern wird :)


    Mein Fazit: 4.5 Sterne

Anzeige