Elke Schleich - Sylter Rosen

Anzeige

  • Mit ihrem Insel-Roman "Sylter Rosen" entführt Elke Schleich ihre Leserinnen auf die traumhafte friesische Insel, die alle Urlauber mit endlos langen, weißen, sogar einsamen Strände am tosenden Meer verwöhnt.

    Liebeskummer, Geldsorgen und Schreibblockade: Es könnte besser laufen für die junge Autorin Lisa. Traummann Markus hat sich als Betrüger entpuppt und Lisa ohne einen Cent und mit einer üppigen Hotelrechnung auf Sylt sitzengelassen. Außerdem ruft ihr Verlag täglich an und möchte endlich eine Idee für ihren neuen Roman sehen. Da kommt der Job auf dem Insel-Pferdehof gerade recht. Hier trifft Lisa den wortkargen, aber attraktiven Kristian, der zwar ihr Herz bewegt, den sie aber nicht recht einschätzen kann

    Schon als ich das hübsche Cover betrachtet habe, war ich gleich hin und weg. Wer möchte sich nicht auf einen gemütlichen Reiterhof träumen, die Lieblingsinsel der Deutschen entdecken, dem leisen Rauschen der Wellen lauschen und den süßen Duft der Kartoffelrosen atmen?

    Alles in allem hat mir dieser Roman sehr gefallen. Auf dem familiengeführten Reiterhof mit den liebenswerten Protagonisten und wunderschönen Pferden habe ich mich gleich heimisch gefühlt, und Elke Schleich hat mich an viele schöne Orte auf der Trauminsel Sylt mitgenommen. Bei der Lektüre ihres Romans ist echtes Inselfeeling aufgekommen, es war eine kleine Auszeit für die Seele. "Sylter Rosen" ist eine locker-leichte, etwas vorhersehbare Sommer-Lektüre für zwischendurch, die unbeschwertes Lesevergnügen schenkt, aber auch ernste Themen nicht ausspart. Genau das Richtige für alle Pferde-Freunde und Sylt-Fans!

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Elke Schleich: Sylter Rosen“ zu „Elke Schleich - Sylter Rosen“ geändert.

Anzeige