Sandra Denkmann - Bekehrt im Bann der Daima (ab 18.07.2021) (mit Autor)

Anzeige

  • Kapitel 15 (S. 197 - S.210)


    Alice begibt sich zu Theresia, die beiden verstehen sich gut. Theresia kleidet Alice für den anstehenden Ball ein.

    In der Zwischenzeit fängt Regus Almahr ab und will die genauen Umstände der Bekehrung von Alice erfahren. Als er erfährt, dass Alice dem Tod bereits nahe war versteht er, dass Almahr ohne seine Zustimmung gehandelt hat.

    Almahr soll mit Jayrim und Alice in die neue Welt reisen und Regus Bericht erstatten.


    Kapitel 16 (S. 211 - S. 223)


    Auf dem Rückweg von Theresia beobachtet Alice Jacobus, den Diener von Regus wie dieser aus einem Geheimgang herauskommt.

    Von der Neugier gepackt, versucht Alice die Geheimtür zu öffnen. Schließlich gelingt es ihr und sie folgt dem Weg in die Dunkelheit. Was sie dort findet schockiert sie. Als sie die Möglichkeit hat jemandem aus dieser schrecklichen Lage zu helfen, zögert sie nicht und verhilft zur Flucht.

    Als sie unbemerkt wieder zurück bei Almahr ist, wundert sich dieser wo sie so lange war.

    Alice meint sie konnte sich nicht entscheiden, welches Kleid sie sich von Theresia leihen soll. Almahr glaubt ihr das.

  • Kapitel 17 (S. 224 - S. 243)


    Alice bereitet sich auf den Ball vor. Jayrim holt sie ab und bringt sie zum Empfang, der Ball beginnt und Alice bekommt mit, wie Ophelia sagt, dass Almahr Alice nur mitgebracht hat um sie eifersüchtig zu machen.

    Daraufhin beschließt Alice Almahr zur Rede zustellen, doch als dieser plötzlich vor ihr steht und mit ihr tanzen will vergisst sie dieses vorhaben erstmal.

    Almahr tanzt mit ihr in den Garten zu einer abgelegenen Bank, dort möchte er ihr etwas sagen. Doch bevor er dies kann ruft Ophelia nach ihm und Alice wird wütend, da sie denkt Almahr will sie fort schicken.

    Alice schreit Almahr an, dabei sagt sie etwas, das sehr gefährlich für Almahr zu sein scheint, denn dieser erstarrt als die bösen Vampirzwillinge auftauchen und ihre neuen Erkenntnisse mit ihrem Schöpfer teilen wollen.

    Als Jayrim zu Almahr und Alice stößt und Alice ihm alles berichtet, wird auch dieser sauer und geht auf den noch immer erstarrten Almahr los. Alice bittet ihn Almahr los zulassen, Jayrim schickt Alice auf ihr Zimmer.


    Kapitel 18 (S. 244 - S. 252)


    Jayrim kommt zu Alice ins Zimmer und erklärt ihr was los ist.

    Almahr steht vor einem Tribunal, dass über seine Strafe entscheidet, da er Alice ohne ihre Zustimmung bekehrt hat.

    Dies ist laut Daima strengstens verboten. Als Alice das erfährt stürmt sie die Versammlung und behauptet sie hätte gelogen. Sie schreit, tobt und setzt sich für Almahr ein, doch es sieht nicht gut für ihn aus. Jayrim muss Alice aus dem Raum entfernen.

  • Hallo ihr Lieben,

    ich wollte mich melden, da ich heute aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Aber da ich doch noch sehr kaputt bin, poste ich meine Eindrücke erst morgen, ich hoffe das ist in Ordnung 🙈.

    SuB Anfang 2021: 129 / SuB aktuell: 117 (Keine Ebooks)

    Gelesene Bücher / Seiten: 53 / 20.100 (Keine Ebooks)


    Aktuelle Bücher:

    :study: Menschen im Hotel von Vickie Baum

    :study: Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier (Reread)


    Vergangene Jahre:

    2020: Gelesene Bücher: 59 / Gelesene Seiten: 18.033 (Keine Ebooks)


  • Hallo ihr Lieben,

    ich wollte mich melden, da ich heute aus dem Krankenhaus entlassen wurde. Aber da ich doch noch sehr kaputt bin, poste ich meine Eindrücke erst morgen, ich hoffe das ist in Ordnung 🙈.

    Natürlich, mach dir keinen Stress. Schön dass du wieder zuhause bist. :friends: Und gute Besserung weiterhin! :D

    "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One)

    俺は、お前を裏切らない - Ich werde dich nicht verraten

  • Kapitel 24 - Ende

    Zitat

    S. 329 Wo war das Gewehr geblieben (...)? Sie mussten es in der leeren Zelle zurückgelassen haben.

    Die Stelle hat mich etwas irritiert. Das Gewehr schien doch so wichtig zu sein, auch wenn nur noch eine Kugel darin war. Immerhin besser als gar keine und vor allem tödlich für Vampire. Da sollte man doch meinen dass es nicht einfach so liegen gelassen wird, sondern Almahr es mit sich nimmt.


    Das Ende hat mir ganz gut gefallen und es gab auch wieder zwei Stellen, die mich doch sehr an Filme erinnert haben. :mrgreen: Einmal die Szene im Sanatorium wo die Zwillinge Almahr und Alice in diesem Turm eingesperrt haben (dass die beiden früher in dem Sanatorium gelebt haben, erklärt tatsächlich einiges). Da musste ich wieder an "Interview mit einem Vampir" denken und die Szene wo Claudia und ihre Begleiterin (ich weiß den Namen gerade nicht mehr) von Armands Vampiren in einem Turm (oder eher einer Art Brunnen mit Öffnung oben) eingesperrt wurden und beide sich umklammern als das Tageslicht von oben sie schließlich verbrennt. Ein bisschen wie bei Almahr und Alice, nur dass die Konstruktion des Turms anders war und dass beide am Ende überlebt haben.

    Wie habe ich mich da gefreut dass ausgerechnet Olek aufgetaucht ist und den beiden geholfen hat! :cheers:

    Als er dann erwischt wurde, habe ich mir echt Sorgen gemacht, habe mich aber gleich gefragt, ob man ihn nicht zum Ghoul oder zum Vampir machen kann. Mit Einverständnis natürlich, bei Letzterem. Er wäre sicherlich auch kein schlechter Gefährte gewesen, wobei er vielleicht auch nicht glücklich geworden wäre, wenn er zu sehr an Alice hängt. Da ist es so nun wohl besser für ihn und er kann sein Leben weiterführen ohne den Vampiren mit seinem Wissen schaden zu können. Schönes Ende bisher jedenfalls. Ich bin froh, dass er überlebt hat. Und er war ja auch sehr nützlich für die anderen. :D

    Was mich zur zweiten Szene führt, die mich an einen Film erinnert. Nämlich das mit dem Fass. Erinnerte mich an den Hobbit. Ich bin gerade nicht sicher welcher Film es war, aber ich glaube es war der Zweite. Da gab es doch auch eine Szene wo sie in Fässern den Fluss herunter"gefahren" sind um den Elben im Düsterwald zu entkommen (wenn ich mich richtig erinnere). :D


    Mir hat es auch gut gefallen dass das Ende zwar so gestaltet ist, dass man dort gut weitermachen kann (es wird ja auch noch weitergehen), aber das Buch dennoch keinen bösen Cliffhanger hat, sondern auch so schon einen guten Abschluss für sich selbst hat. Das finde ich gut. Cliffhanger mag ich nicht besonders, auch wenn ich Fortsetzungen von guten Büchern mag.


    Alles in allem gefiel mir die Geschichte wirklich gut und ich freue mich auf die weiteren Geschichten von Alice, Almahr und Jayrim. :D

    Einen halben Stern werde ich hier aber abziehen, da doch noch recht viele Fehler im Buch waren. (Also :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: )

    Wobei es durchaus sein kann dass das Buch weniger davon hat, als das Ebook, denn schon vor dem Urlaub hatte ich mal im Ebook gelesen und bei einem Fehler dann nach Überprüfung festgestellt, dass er im Buch nicht mehr vorhanden war. (Leider hatte ich ihn dann nicht herausgeschrieben.) Aber es kaufen ja (hoffentlich) auch Leute das Ebook und daher sollte auch das natürlich überarbeitet werden, auch wenn manche meiner genannten Fehler vielleicht nicht mehr im Buch drin sein sollten.



    "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One)

    俺は、お前を裏切らない - Ich werde dich nicht verraten

  • Danke schööööön noch mal für die Fehlersuche😄

    Wir geben weiterhin unser Bestes um einigermaßen mit den Profis mithalten zu können 😉Den Hobbit habe ich übrigens nie gesehen, aber lustig wenn es Ähnlichkeiten gibt.

    Teil 2 wird fleissig überarbeitet und hat dann hoffentlich weniger Fehler 😁 lieben Gruß

  • Ich habe leider nicht ganz so viel geschafft im Krankenhaus zu lesen, da es doch recht anstrengend war mit den Mitschriften, deswegen bin ich auch noch nicht ganz so weit. Aber die nächsten Tage werde ich auch weiterlesen um dann hier fleißig auch die letzten Kapitel zu kommentieren.

    Kapitel 9 (S. 95 - 109)

    Alice und Almahr machen sich auf den Weg nach Prag mit dem Abendzug. Dabei erfährt Alice, dass sie zu Almahrs Familie fahren und etwas über die Todesarten von Vampiren. Da die Fahrt länger dauert, müssen die beiden zwischendrin umziehen in einem Sarg, welcher im Transportwaggen steht. Almahr macht sich große Sorgen, wegen dem Zusammentreffen von Alice und seiner Familie, doch warum?

    Kapitel 10 (S. 110 - 126)

    Als Alice am Tag aufwacht, bemerkt sie einen Mann im Wagen. Leider schneidet sich dieser an etwas und Alice kann ihren Durst nicht beherrschen. Doch zum Glück kommt Almahr rechtzeitig, so dass es kein Aufsehen erregt. Doch die nächste Überraschung kommt gleich durch einen von Almhars Bekannten oder eher Brüdern. Ekarius ist ebenfalls auf dem Weg zu dem Familientreffen und redet die ganze Zeit mit den beiden, bis zur Ankunft in Prag. Almahr ist davon weniger begeistert, anscheinend hat er keine besonders gute Beziehung zu Ekarius, doch warum? Als sie in Prag ankommen, fahren die drei zusammen zu einem herrschaftlichen Haus und Alice bekommt langsam Panik vor dem Familientreffen.

    Kapitel 11 (S. 127 - 137)

    Alice lernt Regus kennen, den Erschaffer von Almahr und Ekarius. Eigentlich kommt er zuerst ganz nett rüber, doch warum hat Almahr so schlechte Laune? Hasst er solche Familientreffen? Dann beziehen Almahr und Alice ihr Zimmer, Alice ist ganz begeistert. Zudem erfährt sie, dass die Bediensteten im Haus Ghouls sind. Es sind Mischwesen aus Vampire und Menschen. Sandthor hast du dir diese Wesen selbst ausgedacht oder gibt es dazu auch Mythen ?

    SuB Anfang 2021: 129 / SuB aktuell: 117 (Keine Ebooks)

    Gelesene Bücher / Seiten: 53 / 20.100 (Keine Ebooks)


    Aktuelle Bücher:

    :study: Menschen im Hotel von Vickie Baum

    :study: Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier (Reread)


    Vergangene Jahre:

    2020: Gelesene Bücher: 59 / Gelesene Seiten: 18.033 (Keine Ebooks)


  • Kapitel 12 (S. 138 - 165)

    Alice und Almahr gehen in die Bibliothek um die anderen Vampire zu treffen. Almahr ist davon nicht begeistert, doch anscheinend gehört es zum Pflichtprogramm. So treffen sie auf Vampire die nicht so nett sind, wie Ophelia, aber auch auf nette Vampire. Auch Regus sehen sie wieder und seinen Mönch. Dieser hat mich in der Vorstellung sehr an den Glöckner von Notre Dame erinnert. Dazu lernt Alice das Buch der Daima kennen, welches alle Regeln der Vampire beinhaltet. Dabei treffen sie auch wieder auf Ekarius, welcher sich um Alice kümmert, während Almahr kurz woanders hingeht. Dabei erfährt sie mehr über die Verwandlung von ihm und seinen Bruder. Almahr ist in der Zwischenzeit bei Jayrim, einen Freund von ihm, er erzählt ihm von Alice und für die Gefühle für sie. Es wird bestimmt noch lustig, wenn Almahr versucht die Tipps von Jayrim umzusetzen :D. Das er nicht wirklich viel Erfahrung hat, merkt man im Zimmer auf jeden Fall. Sie legten sich beide gemeinsam schlafen, doch Almahr gingen noch etliche Gedanken im Kopf herum.

    Kapitel 13 (S. 166 - 190)

    Als die beiden am Abend aufwachen, steht bei ihnen bereits das Abendessen. Als sie damit fertig waren, entführt Almahr Alice auf einen Rundgang durch Prag und zeigt ihr die Sehenswürdigkeiten. Doch als sie aus dem Dom herauskommen, treffen sie auf zwei alte Bekannte mit denen Almahr noch eine Rechnung offen hatte. Zum Glück kommt Jayrim und rettet sie aus der misslichen Lage. Zudem erfahren wir wie Regus Frau Theresia zu den Vampiren gekommen ist.

    Kapitel 14 (S. 191 - 196)

    Nun erfährt man aus der Sicht von Theresia ihre Geschichte, durch Tagebucheinträge. Diese Abwechslung fand ich toll zwischendurch!

    Kapitel 15 (S. 197 - 210)

    Alice ist nun bei Theresia, damit sie ein Kleid für den bevorstehenden Ball hat. Derweil ist Almahr auf den Weg zu Jaymir, doch Regus kommt ihn dazwischen und will mit ihn reden. Er fragt ihn nach Alice Herkunft und sagt, dass er mit Alice in die fremde Welt reisen kann. Einerseits erfreut ihn das, aber andererseits wird er so nun in die politischen Machenschaften der Familie mit einbezogen.

    SuB Anfang 2021: 129 / SuB aktuell: 117 (Keine Ebooks)

    Gelesene Bücher / Seiten: 53 / 20.100 (Keine Ebooks)


    Aktuelle Bücher:

    :study: Menschen im Hotel von Vickie Baum

    :study: Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier (Reread)


    Vergangene Jahre:

    2020: Gelesene Bücher: 59 / Gelesene Seiten: 18.033 (Keine Ebooks)


  • Kommentare bis Kapitel 15

    Außerdem gesellt sich Ophelia zu ihnen, die Alice auch gleich beleidigt. Doch das lässt sich Alice nicht gefallen und kontert, sehr zu Almahrs Vergnügen. Ich fand es super, dass Alice so schlagfertig war und sich von Ophelia nicht einschüchtern lassen hat.

    Das fand ich auch super und hätte ich vorher von Alice garnicht so erwartet. Aber gut, dass sie sich nicht alles gefallen lässt, weder von Ophelia noch von jemand anderes.

    Und dann das Gespräch zwischen Almahr und Jayrim. Süß, wie Almahr da bei ihm rumgammelt. :loool:

    Das fand ich auch super und man musste an mehreren Stellen laut lachen. Almahr weiß doch recht wenig von Frauen hat man das Gefühl :D :totlach:

    Meine Lektoren (Ehemann, Vater,Onkel, Schwägerin) 😄sind fleißig am Korrektur lesen. Bei Teil 1 war es nur der Ehemann, darum wird es wohl noch ein Moment dauern, aber das Warten lohnt sich. O-Ton mein Vater und Mann "Der ist noch spannender " und Teil 3 habe ich grade fertig geschrieben : )

    Auf der website ist unter News ein kleiner Leseschnipsel zu finden. : )

    Das freut mich zu hören, einen weiteren Teil würde ich auch noch lesen. :thumleft:

    SuB Anfang 2021: 129 / SuB aktuell: 117 (Keine Ebooks)

    Gelesene Bücher / Seiten: 53 / 20.100 (Keine Ebooks)


    Aktuelle Bücher:

    :study: Menschen im Hotel von Vickie Baum

    :study: Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier (Reread)


    Vergangene Jahre:

    2020: Gelesene Bücher: 59 / Gelesene Seiten: 18.033 (Keine Ebooks)


  • bis Kapitel 15

    Zudem erfährt sie, dass die Bediensteten im Haus Ghouls sind. Es sind Mischwesen aus Vampire und Menschen. Sandthor hast du dir diese Wesen selbst ausgedacht oder gibt es dazu auch Mythen ?

    Sagen dir "Ghule" vielleicht mehr? (Kann man so schreiben, oder wie im Buch. Möglich dass es noch andere Schreibweisen gibt.) Ghule sind eigentlich nicht untypisch für Vampirgeschichten. Was sie genau sind, ist oft ein wenig unterschiedlich, aber dass sie Helfer für die Vampire sind und durch deren Blut spezielle Kräfte bekommen (dadurch dann abhängig und hörig werden) gehört eigentlich zu den typischsten Beschreibungen, soweit ich weiß. Dadurch dass sie trotzdem noch immer irgendwie Menschen bleiben und keine vollständigen Vampire werden, haben sie eben nicht den Nachteil mit dem Sonnenlicht und können so für ihre Herren am Tag arbeiten und sie auch beschützen, da Vampire zB in ihren Särgen oder anderen Rückzugsorten ja recht gefährdet sind, sollte jemand sie jagen wollen. Ein Ghul kann dann aufpassen und verteidigen, verschleiern oder vielleicht auch warnen.

    "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One)

    俺は、お前を裏切らない - Ich werde dich nicht verraten

  • bis Kapitel 15

    Zudem erfährt sie, dass die Bediensteten im Haus Ghouls sind. Es sind Mischwesen aus Vampire und Menschen. Sandthor hast du dir diese Wesen selbst ausgedacht oder gibt es dazu auch Mythen ?

    Sagen dir "Ghule" vielleicht mehr? (Kann man so schreiben, oder wie im Buch. Möglich dass es noch andere Schreibweisen gibt.) Ghule sind eigentlich nicht untypisch für Vampirgeschichten. Was sie genau sind, ist oft ein wenig unterschiedlich, aber dass sie Helfer für die Vampire sind und durch deren Blut spezielle Kräfte bekommen (dadurch dann abhängig und hörig werden) gehört eigentlich zu den typischsten Beschreibungen, soweit ich weiß. Dadurch dass sie trotzdem noch immer irgendwie Menschen bleiben und keine vollständigen Vampire werden, haben sie eben nicht den Nachteil mit dem Sonnenlicht und können so für ihre Herren am Tag arbeiten und sie auch beschützen, da Vampire zB in ihren Särgen oder anderen Rückzugsorten ja recht gefährdet sind, sollte jemand sie jagen wollen. Ein Ghul kann dann aufpassen und verteidigen, verschleiern oder vielleicht auch warnen.

    Ja Ghule habe ich auf jeden Fall schon mal gehört, doch hätte ich die irgendwie nicht mit Vampire in Verbindung gebracht, dankeschön :)

    SuB Anfang 2021: 129 / SuB aktuell: 117 (Keine Ebooks)

    Gelesene Bücher / Seiten: 53 / 20.100 (Keine Ebooks)


    Aktuelle Bücher:

    :study: Menschen im Hotel von Vickie Baum

    :study: Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier (Reread)


    Vergangene Jahre:

    2020: Gelesene Bücher: 59 / Gelesene Seiten: 18.033 (Keine Ebooks)


  • Ja Ghule habe ich auf jeden Fall schon mal gehört, doch hätte ich die irgendwie nicht mit Vampire in Verbindung gebracht, dankeschön

    Ja, gibt auch Geschichten mit denen alleine. Die ganzen Mythen und Geschichten unterscheiden sich ja auch oft in kleineren Details. :D

    "I'm one with the force, the force is with me..." - Chirrut Imwe (Star Wars: Rogue One)

    俺は、お前を裏切らない - Ich werde dich nicht verraten

  • Kapitel 19 (S. 253 - S. 266)

    Jayrim und Alice sprechen über das Geschehene. Dabei erfährt Alice, dass sie alles falsch verstanden hat und hofft, dass sie Almahrs Strafe noch abwenden kann.

    Almahr ist in einem Verließ eingesperrt und soll in der folgenden Nacht gepfählt werden. Alice kommt zu ihm und er gesteht ihr endlich, was er für sie empfindet.

    Auch Theresia kann es nicht fassen und will Almahr vor der Strafe shützen.


    Kapitel 20 (S. 267 - S. 282)


    Almahr sitzt im Verließ und wartet auf seine Pfählung, dabei gehen ihm viele Erlebnisse durch den Kopf. Er wird abgeholt und in die Krypta gebracht wo er durch Regus gepfählt wird.

    Nach einiger Zeit hört er Geräusche, Alice und Jayrim sind gekommen um ihn zu befreien.


    Kapitel 21 (S. 283 -S. 289)


    Die beiden führen Almahr in den Versammlungsraum, dort befindet sich schon ein mit Blut gefüllter Kelch. Almahr kann sich so stärken und verlangt von seinen Rettern eine Erklärung.

    Die Tür wird geöffnet und Theresia tritt ein, kurz darauf stößt auch Regus zu ihnen. Sie erklären Almahr das der Plan seiner Befreiung die Idee von Alice war und das sie zusammen mit ihm untertauchen wird.

  • So ich habe auch in den letzten Tagen das Buch fertig gelesen und poste noch zu den einzelnen Kapiteln und dann ein Endfazit :)

    Kapitel 16 (S. 211 - 223)

    Als Alice auf dem Weg zu ihrem Zimmer ist, sieht sie Regus Diener durch eine geheime Tür kommen. Alice konnte ihre Neugier nicht bremsen und ging heimlich hindurch. Hinter der Tür im Keller befindet sich ein Verlies für die Menschen. Alice ist entsetzt darüber und rettet einen den Jungen Olek aus dem Verlies und verhilft ihm zur Flucht. Wie wird Jacobus reagieren, wenn auf einmal einer seiner Häftlinge fehlt.

    Kapitel 17 (S. 224 - 243)

    Der große Ballabend steht bevor und Alice fühlt sich richtig schick in ihrem Kleid. Doch als sie auf dem Ball ein Gespräch von Ophelia mit anhört, vergeht ihr der Spaß und sie ist richtig sauer auf Almahr. Almahr geht mit Alice und will ihr etwas wichtiges sagen, doch Alice ist so wütend, dass sie ihn überhaupt nicht ausreden lässt. Dadurch erfahren die bösen Zwillinge etwas und wollen es ihren Meister sagen. Almahr ist so erstarrt, dass er nichts mehr sagen kann. Jayrim kommt und befiehlt Alice in ihr Zimmer zu gehen. Almahr tut mir richtig leid, er denkt wahrscheinlich auch, dass Alice total die Stimmungsschwankungen hat :D

    Kapitel 18 (S. 244 - 252)

    Almahr hatte gegen eines der ältesten Gesetze der Daima verstoßen, indem er Alice gegen ihren Willen bekehrt hat. Die Zwillinge erzählen es ihrem Meister und der Regus. Almahr muss sich seiner Strafe stellen und die Zwillinge sind sehr erfreut. Obwohl Alice noch versucht Almahr zu retten bringt es nicht. Kann man die Strafe doch noch verhindern ?

    Kapitel 19 (S. 253 - 266)

    Almahr wird über Nacht in ein Verlies eingesperrt, ein Glück weiß Alice wo dieses ist und geht ihn dort unten besuchen. Kann sie ihn befreien ? Vielleicht sogar mit Theresias Hilfe?

    Kapitel 20 (S. 267 - 282)

    Almahr wird von den Obersten Vampiren mit seiner Strafe bestraft, Alice und Jayrim können es nicht verhindern. Doch Almahr zeigt keinen Schmerz. Doch in der Nacht kommen Alice und Jaymir und befreien ihn aus seiner misslichen Lage. Doch wo wollen sie hin mit Almahr ?

    SuB Anfang 2021: 129 / SuB aktuell: 117 (Keine Ebooks)

    Gelesene Bücher / Seiten: 53 / 20.100 (Keine Ebooks)


    Aktuelle Bücher:

    :study: Menschen im Hotel von Vickie Baum

    :study: Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier (Reread)


    Vergangene Jahre:

    2020: Gelesene Bücher: 59 / Gelesene Seiten: 18.033 (Keine Ebooks)


  • Kapitel 21 (S. 283 - 289)

    Alice, Jayrim, Regus und Theresia haben zusammen Almahr befreit. Doch hatte Alice den Plan. Nun sollen Jayrim, Alice und Almahr inkognito nach Amerika gehen. Almahr hat also seine Rettung bekommen und auch sein Abenteuer in Amerika

    Kapitel 22 (S. 290 - 299)

    Nachdem Almahr und Alice ihre Diskussion über Almahrs Befreiung beendet haben, sind sie sich näher gekommen. Und nun wissen auch beide, was der andere fühlt. Hoffentlich sind jetzt auch alle Missverständnisse beseitigt.

    Kapitel 23 (S. 300 - 304)

    Alles schien gut, Alice und Almahr sind auf dem Weg zum Boot im Verließ, um ihre Reise nach Amerika zu starten. Doch als sie es fast geschafft haben kommen die bösen Zwillinge. Wer hat die beiden verraten? War es Ophelia? Oder jemand ganz anderes ?

    Kapitel 24 (S. 305 - 315)

    Die bösen Zwillinge bringen sie in eine Anstalt um sie anschließend vom Sonnenschein elendig verbrennen zu lesen. Es scheint keinen Ausweg mehr zu geben. Und doch im letzten Moment hat sie jemand gerettet, doch wer ?

    Kapitel 25 (S. 316 - 325)

    Olek ist gekommen, er ist Jayrim, der auf der Suche nach Alice und Almahr war, begegnet. Und da Jayrim zurück zum Schiff musste, setzte Olek die Suche alleine fort. Er fand die beiden in der Nervenheilanstalt, in der er selbst früher gewesen ist, als seine Mutter dort arbeitete. Somit kennt er sich gut aus und hilft Almahr und Alice einen sicheren Platz zu finden. Doch auf dem Weg treffen sie auf eine bekannte Stimme. War es einer von den Zwillingen oder doch ihr Verräter?

    SuB Anfang 2021: 129 / SuB aktuell: 117 (Keine Ebooks)

    Gelesene Bücher / Seiten: 53 / 20.100 (Keine Ebooks)


    Aktuelle Bücher:

    :study: Menschen im Hotel von Vickie Baum

    :study: Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier (Reread)


    Vergangene Jahre:

    2020: Gelesene Bücher: 59 / Gelesene Seiten: 18.033 (Keine Ebooks)


  • Kapitel 26 (S. 326 - 333)

    Sie treffen auf Jacobus, Regus Diener. Er hatte die beiden verraten. Bei einem Kampf wird Olek schwer verletzt und Jacobus ist tot. Almahr und Alice versuchen in einem der Räume noch Verbandsmaterial für Olek zu finden, damit sie ihn retten können. Schaffen sie das?

    Kapitel 27 (S. 334 - 338)

    Als die beiden im Zimmer sind, werden sie von den bösen Zwillingen überrascht. Auch dieser Kampf endet glimpflich für alle, im letzten Moment kommt Jayrim herbei und rettet alle. Doch was ist mit Olek?

    Kapitel 28 (S. 339 - 349)

    Almahr verwandelt Olek in einen Ghoul und versucht nun die anderen sicher aus der Nervenheilanstalt herauszubekommen. Die Körper von den bösen Zwillingen und Jacobus verstecken sie im Keller.

    Kapitel 29 (S. 350 - 356)

    Sie haben alle den Weg in die Küche mehr oder weniger gut überstanden. Dort sind sie alle in ein Fass geklettert, welches Olek nun zum Schiff befördern soll.

    Kapitel 30 (S. 357 - 365)

    Olek hat die drei Vampire sicher zum Schiff gebracht. Almahr lässt ihn laufen, doch er soll davor noch ein Brief an Regus überbringen. Derweil machen sich Almahr, Alice und Jayrim auf den Weg nach Amerika.

    SuB Anfang 2021: 129 / SuB aktuell: 117 (Keine Ebooks)

    Gelesene Bücher / Seiten: 53 / 20.100 (Keine Ebooks)


    Aktuelle Bücher:

    :study: Menschen im Hotel von Vickie Baum

    :study: Rubinrot. Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier (Reread)


    Vergangene Jahre:

    2020: Gelesene Bücher: 59 / Gelesene Seiten: 18.033 (Keine Ebooks)


Anzeige