Rhys Bowen - Mord in der High Society / Love and Death among the Cheetahs

Anzeige

  • Über die Autorin (Amazon)

    Rhys Bowen wurde in Bath, England, geboren, studierte an der London University, heiratete in eine Familie mit historischen königlichen Verbindungen und verbringt nun ihre Zeit im Norden von Californien und Arizona. Zunächst schrieb sie Kinderbücher, doch auf einer Reise in ihre malerische walisische Heimat fand sie die Inspiration für ihre Constable-Evans-Krimis. Diese Kriminalgeschichten sind mittlerweile Kult und wurden mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN : B095PVQ8FM

    Herausgeber : dp Verlag (17. Juni 2021)

    Sprache : Deutsch

    Dateigröße : 1035 KB


    Und wieder ermittelt Lady Georgie

    Wie aus heiterem Himmel sagt Darcy zu Georgie, dass sie ihre restlichen Flitterwochen in Kenia verbringen werden. Dort angekommen ahnt sie jedoch, dass da noch etwas anderes dahintersteckt. Es geht um Diebstähle und der Dieb soll nach Kenia geflohen sein. Georgie ist schockiert, doch nicht nur darüber, sondern auch über den überaus unmoralischen Lebenswandel in den Ferienresorts. Jemand versucht sogar sie zu verführen, doch Georgie wäre nicht sie, ließe sie ihn nicht abblitzen. Etwas später wird er tot an einer einsamen Straße gefunden. Es wird ein Löwenangriff vermutet, doch ist es wirklich so? Alle wollen den Fall so schnell wie möglich abschließen, doch Georgie und Darcy beharren auf der Polizei. Zudem hat jeder der Anwesenden ein Motiv…


    Meine Meinung

    Eigentlich hatte ich nicht gedacht, dass diese Reihe noch fortgesetzt wird, den Georgie ist ja jetzt verheiratet und nicht mehr in der Thronfolge. Aber trotzdem habe ich mich sehr gefreut, als ich sah, dass sie fortgeführt wird. Auch in diese Geschichte bin ich gut hineingekommen, konnte mich in die Protagonisten hineinversetzen. Ich war wie Georgie entsetzt über den unmoralischen Lebensstil der meisten Protagonisten. Genauso wie Georgie, die das nicht geahnt hatte. Darcy vielleicht, er hatte wohl die Hoffnung dort auf etwas zu stoßen, was ihn im Fall der Diebstähle weiterbringen würde. Später kamen die beiden sogar noch in Lebensgefahr. Inwiefern und wo sage ich hier natürlich nicht, das soll der geneigte Leser bitte selbst lesen. Das Buch war wieder spannend vom Anfang bis zum Ende. Ich habe es begeistert gelesen, es hat mich gefesselt und sehr gut unterhalten. Auch wenn es am Ende noch ein oder zwei offene Fragen gibt, so empfehle ich es gerne weiter und vergebe nichtdestotrotz die volle Bewertungszahl.

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Rhys Bowen - Mord in der High Society“ zu „Rhys Bowen - Mord in der High Society / Love and Death among the Cheetahs“ geändert.

Anzeige