Katja Reider - Immer der Schnauze nach

Anzeige

  • Pepper ist Polizeihund und wird auch „Kommissar Pfote“ genannt. Bei seinem neusten Fall soll ein kleiner schüchterner Junge namens Jannik einen Diebstahl begangen haben. Aber Peppers Instinkt sagt ihm, dass dieser bestimmt unschuldig ist. Zum Glück sieht das auch sein Kollege Paul so. Der Polizist schafft es Jannik zum Reden zu bringen und erfährt von Mobbing und Erpressung. Ist doch klar, dass dem Jungen geholfen wird und Pepper und Paul die wahren Täter schnappen.

    „Immer der Schnauze nach“ ist der Auftakt um Kommissar Pfote und Polizist Paul, seinem Kollegen. Band zwei ist bereits erschienen und im Juli folgt Band drei. Die Bücher sind schöne Hardcover-Ausgaben und sie sind bei Antolin gelistet. Die Schrift ist groß und der Schreibstil einfach, daher ist das Buch perfekt für Erstleser. Die Kinder können nebenbei noch ein bisschen über Polizeiarbeit und Redewendungen lernen.

    Das Buch wird aus Sicht des Hundes geschildert. Kommissar Pfote ist sympathisch, klug und witzig. Es macht Spaß die Ermittlungen aus der Hundeperspektive zu verfolgen, zumal Kommissar Pfote die Ermittlungen enorm antreibt und sich gut einbringt. Natürlich siegt hier das Gute und mit Pepper möchte man noch viele weitere Abenteuer erleben.

    Die Illustrationen stammen von Dirk Hennig, sie sind kindgerecht und wirken frisch. Fast die Hälfte des Buches besteht aus Zeichnungen, wodurch das Erscheinungsbild aufgelockert und somit für kleine Selbstleser ideal ist.

    Fazit: Hier stimmt alles. Das Buch ist toll für kleine Selbstleser oder auch zum Vorlesen für ältere Kleinkinder geeignet. Eine spannende Geschichte, ein Hund zum Liebhaben und eine Prise Humor sorgten dafür, dass Band 2 und 3 nun auch auf meiner Wunschliste stehen.


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

Anzeige