Riad Sattouf – Mein Leben als Elfjährige/Histoires de mes 11 ans

Anzeige

  • Original : Französisch, 2017


    Band 2 der Esthers Tagebücher-Reihe


    INHALT :

    Esther ist zurück! Sie wird im Laufe des Jahres elf und geht schon in die fünfte Klasse! Auch im zweiten ihrer Tagebücher lässt sie uns an ihren Erlebnissen, Gedanken und Träumen teilhaben: Sie erzählt von der Geburt ihres kleinen Bruders, von der Angst vor Attentätern („Ich hab gehört, die Terroristen sterben gern, weil sie glauben, im Paradies warten Frauen auf sie, die ihnen was kochen.“), von den Jungs, in die sie verknallt ist, von Schul- und Familiengeschichten, und verrät uns außerdem die Wahrheit über Gott.


    Esther gibt es wirklich: Regelmäßig vertraut sich das Mädchen, Tochter eines befreundeten Ehepaares, dem preisgekrönten Comicautor Riad Sattouf an, der ihr Heranwachsen über acht Jahre begleiten und dokumentieren will. Lustig, berührend und zuweilen schmerzhaft, ist "Esthers Tagebücher" konsequent aus kindlicher Sicht erzählt und hält uns Erwachsenen einen Spiegel vor. Auf Französisch sind inzwischen die ersten fünf Bände dieser Serie erschienen.

    (Quelle : amaz.de, leicht erweitert)


    BEMERKUNGEN :

    Jean van der Vlugt hatte hier Riad Sattouf - Mein Leben als Zehnjährige / Histoires de mes dix ans den ersten Band in seiner gewohnt ausführlichen und genauen Weise besprochen. Ich verweise gerne auf jene Bemerkungen, da sie natürlich auch für diesen zweiten Band stimmig sind.


    In Frankreich sind Esthers Tagebücher ein Phänomen ! Im vorliegenden Band wird sie im Laufe des Jahres 11 werden. Es geht um das Schuljahr 2015/16. Einige Geschichten und Fäden werden zwar später wieder aufgenommen oder thematisch varriert, aber ansonsten steht jede Seite individuell oder alleine lesbar da. Im Französischen heißt es dann auch « Histoires de mes 11 ans », Geschichten von mir als Elfjährigen. Die einzelnen Seiten/Geschichten sind so voller Querverweise und auch Gedankenanstöße, dass man sie ruhig mit Absetzen lesen kann oder gar sollte. Dichte Seiten ! So verteilte ich die Lektüre auf mehrere Tage.


    Es sind die kleinen und großen Abenteuer, Erlebnisse und Träume einer Zehn-, bzw Elfjährigen ; sie wirken sehr authentisch und treffen das « feeling » eines Mädchens. Sie bringen Drolligkeit und Ernst aufs Beste zusammen.


    Ganz ausgezeichneter Comic. Unterhaltend, informativ, nachdenklich machend. Absolut empfehlenswert !


    AUTOR :

    Riad Sattouf ist ein französischer Zeichner, Filmeregisseur und Szenarist, der 1978 als Sohn eines syrischen Vaters und einer französischen Mutter in Paris geboren wurde. Er verbringt seine Kindheit in Libyen und Syrien, kurzfristig auch Frankreich, und erhält eine muslimische Erziehung im Heimatdorf seiner syrischen Großeltern. Mit 12 Jahren kehrt er nach Frankreich zurück, lebt zunächst bei der Großmutter mütterlicherseits in der Bretagne, und dann bis zum Abitur in Rennes im Anschluß an die Scheidung seiner Eltern. Er studiert zunächst in Nantes, dann in Rennes die « beaux-arts ». Er wird bemerkt und fängt an zu publizieren… Ab 2002 teilt er in Paris eine Werkstatt mit den ebenfalls bekannten Christophe Blain, Mathieu Sapin et Joann Sfar. Ua hat er zehn Jahre lang eine Rubrik in « Charlie Hebdo » mit Jugendlichen als Hauptfiguren.



    Verlag: Reprodukt

    Bindung: Gebundene Ausgabe

    Seitenzahl: 56

    ISBN-10 : 3956401468

    ISBN-13: 9783956401466

    Termin: März 2018

  • Dans ce deuxième tome des Cahiers d'Esther de Riad Sattouf, Esther est en CM2.

    Elle raconte la naissance de son petit frère, les attentats, les garçons dont elle est amoureuse, les discussions sur Dieu avec sa meilleure amie, sa maîtresse naine, sa mère qui a grossi, son grand frère débile et son père ce héros... C'est l'année de ses 11 ans !


    Dans ce deuxième tome, Esther est en CM2. Elle raconte la naissance de son petit frère, les attentats, les garçons dont elle est amoureuse, les discussions sur Dieu avec sa meilleure amie, sa maîtresse naine, sa mère qui a grossi, son grand frère débile et son père ce héros... C'est l'année de ses 11 ans !


    LA SÉRIE


    La série Les Cahiers d'Esther a été initiée par Riad Sattouf en 2015 avec une idée un peu folle : se faire le porte-voix d'une jeune fille d'aujourd'hui pour assister, année après année, à ses transformations, et montrer l'évolution de notre société à travers ses yeux.

    Chaque semaine, la jeune fille anonyme qui se cache derrière Esther se confie à Riad Sattouf. Elle lui raconte son quotidien, ses états d'âme, sa vision du monde. Riad Sattouf les met ensuite en mots et en images pour composer une planche de bande dessinée, prépubliée dans L'Obs. Les planches correspondantes à une année scolaire sont réunies en albums.


    Histoires d'enfants pas forcément pour les enfants, témoignage sur notre époque. Le lecteur embarque pour un voyage quelque peu agité : suivre, pendant neuf ans, les métamorphoses d'une enfant en adulte.


    La série Les Cahiers d'Esther est adaptée par Riad Sattouf en dessin animé. La première saison a été diffusée sur Canal+ et est disponible sur YouTube

    (Quelle: amaz.fr)


    ASIN : 2370731141

    Éditeur : Allary (16 février 2017)

    Langue : Français

    Relié : 64 pages

    ISBN-10 : 9782370731142

    ISBN-13 : 978-2370731142

    Poids de l'article : 560 g

    Dimensions : 24.8 x 1.3 x 30.9 cm

  • Squirrel

    Hat den Titel des Themas von „Riad Sattouf – Mein Leben alf Elfjährige/Histoires de mes 11 ans“ zu „Riad Sattouf – Mein Leben als Elfjährige/Histoires de mes 11 ans“ geändert.

Anzeige