Welche Bücher habt ihr im April 2021 gelesen?

Anzeige

  • Meine Bücher im April:


    :montag: Ben Aaronovitch - Die Flüsse von London :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    :study: Kendare Blake - Der schwarze Thron, Die Kriegerin :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    :study: Rachael Lippincott - Drei Schritte zu dir :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    :montag: Anna Todd - After Passion :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    :study: Christopher Morley - Das Haus der vergessenen Bücher :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:


    Ich bin sehr zufrieden mit meiner Auswahl, ein totaler Reinfall war zum Glück nicht dabei :D

    :study:George R. R. Martin - Game of Thrones-Ein grimmiger Feind, ein treuer Freund

    :montag:

    :musik:Kelly Oram - Cinder&Ella. Happy End - und dann?


    :bounce: 2021 gelesen: 22 :pale: SUB: 67

  • :study: Dr med. Yael Adler - Wir müssen reden, Frau Doktor! :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:                                          :study: Anne Nørdby - Kalter Strand :bewertungHalb:

    :study: Ursula Poznanski - Vanitas, Rot wie Feuer (Band 3) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    :study: Tobias Schlegl - Schockraum :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    :study: Gustaf Skördeman - Geiger :bewertungHalb:

    :study: Bov Bjerg - Serpentinen :bewertung1von5: :bewertung1von5:



    Nicht so prickelnd. Ich hoffe, die Bücher im Mai gefallen mir insgesamt besser.

    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."
    Konrad Adenauer


    :study: Nicci French - Was sie nicht wusste









  • :study:

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Alan Bradley - Das Geheimnis des kupferroten Toten


    :musik:

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Stephan Ludwig - Zorn: Tod und Regen | David Nathan | 467 Min
    Jeffery Deaver - Das Gesicht des Drachen | Dietmar Wunder | 867 Min


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Charlotte Gardener - Lady Arrington und der tote Kavalier | Gabriele Blum | 513 Min

    Tommy Krappweis - Die phantastischen Fälle des Rufus T. Feuerflieg: Die neue alte Wohnung | 23 Min
    Sam Feuerbach - Der Totengräbersohn 2 | Robert Frank | 661 Min

  • Meine gelesenen Bücher im April:


    Marieke Nijkamp - 54 Minuten: Jeder hat Angst vor dem Jungen mit der Waffe :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    Hortense Ullrich, Joachim Friedrich - PinkMuffin @ BerryBlue - Betreff: Irrläufer :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

  • Ich bin mit meinem Lese-April zufrieden :lol: , quantitativ wäre noch Luft nach oben, aber manchmal kommen eben andere Sachen dazwischen.


    Elizabeth Chadwick - Das Vermächtnis der Königin :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    Für mich der beste Band der Trilogie um Alienor von Aquitanien. Mir gefiel die besonnenere und reifere Alienor sehr gut, die erkannte, wann es besser war, sich dem Schicksal zu fügen oder zu kämpfen. Auch als Herrscherin nach dem Tod ihres Mannes fand ich sie sehr bedacht und gerecht - man hat das Gefühl, dass sie wirklich erst im Alter ihre eigentlichen großen Triumphe gehabt hatte. Ein tolles Buch über eine sehr starke und bewundernswerte Frau, die aus einem ganz besonderen Holz geschnitten war. :thumleft:


    Gusel Jachina - Suleika öffnet die Augen :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Das Buch erzählt über verschiedene Menschen unter den Säuberungen und Entkulakisierungen während der Ära Stalin. Zum Glück frei von jeglicher Sentimentalität, denn die geschilderten Ereignisse sprechen auch so ihre schonungslose Sprache. Das Ende hat mich überrascht.


    Anne Brontë - Die Herrin von Wildfell Hall (MLR) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    Eine Geschichte, die einen ziemlich schonungslosen und nicht ganz so romantisch verklärten Blick auf die Situation der Frauen im viktorianischen England warf. Gelesen in einer schönen MLR :winken: , ohne die ich niemals dieses Buch gelesen hätte.

    Liebe Grüße,
    Tine



    :study: Jurek Becker - Jakob der Lügner

    :study: Deborah Install - Der Roboter, der Herzen hören konnte

  • Mein Lese-April


    ich hab's mir abgeguckt von anderen und nummeriere die Bücher durch. Aus Neugierde, dann weiß ich am Ende eines Jahres, wieviel ich gelesen habe. Was mir das Wissen nützt, weiß ich allerdings noch nicht, weil ich kein Kampfleser bin.


    Manchmal ärgert mich ein Buch gewaltig, und ich würde gerne mein Mundwerk wetzen und einen Verriss schreiben - aber soll ich anderen auf die Füße treten, denen das Buch gut gefallen hat? Muss nicht sein.

    Aber manchmal ist es stärker als ich :twisted: .


    61. :musik: Siri Hustvedt, Die gleißende Welt.  :bewertung1von5: 4

    Eine intelligente Autorin schreibt einen intelligenten Roman - aber bisschen weniger Husserl und Wittgenstein hätten es auch getan. Trotzdem: ein beeindruckender Roman. Ein kurzer Lese-Eindruck hier


    62. Klaus Modick, Konzert ohne Dichter. :bewertung1von5: 4,5

    Sehr schön, auch wenn Rilke nicht so gut wegkommt!

    Kurzer Lese-Eindruck hier


    63. Harper Lee, Gehe hin, stelle einen Wächter. :bewertung1von5: 4


    64. Louise Penny, Das Dorf in den roten Wäldern. :bewertung1von5: 3,5

    Ein behaglicher Krimi.


    65. Katharina Fuchs, Zwei Handvoll Leben. :bewertung1von5: 2,5


    66. Katrine Engberg, Krokodilwächter. :bewertung1von5: 2,5

    Schön, aber umschweifig erzählt. Autorin gibt sich Mühe mit bizarren Selbstmorden. Einfach nur Schlaftabletten oder wie einstens Ins-Wasser-Gehen? Nein, da hat sie Ehrgeiz.


    67. Dr. (sic!) Sabine Fitzek, Verrückt. :bewertung1von5: 1

    Abgebrochen. Hölzerne Dialoge, abgedroschener Inhalt, blinde Motive. Vielleicht wird es ja nach Seite 100 besser.


    68. Katrine Engberg, Blutmond. :bewertung1von5: 4

    Die Autorin legt zu. Sie bedient den Mainstream: private Befindlichkeiten der Ermittler mischen sich mit Beruflichem.


    69. :musik: Thomas Gifford, Assassini. :bewertung1von5: 3

    Aus Versehen gekauft: ich wollte einen schönen historischen Schmöker um die sagenhaften Assassini der Borgia-Familie, aber das hier ist ein Verschwörungskrimi um Intrigen, Machtkämpfe etc. im Umkreis einer Papstwahl. Beeindruckend, mit was für tollen Autos die Kleriker daherkommen - auch bei Restaurants, Hotels etc. ist das Beste gerade gut genug.

    Langatmig...


    70. :study: und :musik: Joel Dicker, Das Geheimnis von Zimmer 622. :bewertung1von5: 1,5

    Trivial. Die Selbstverliebtheit des Autors hat mich angestachelt :vampire: , nachzulesen hier.


    71. Martin Mosebach, Die 21. Eine Reise ins Land der koptischen Martyrer. :bewertung1von5: 2

    Vordergründig und unreflektiert :vampire: , Rezension hier.


    72. Sadie Jones, Der Außenseiter. :bewertung1von5: 3

    Ein vielversprechender Beginn, aber dann wird alles zerredet. Schade.


    73. Julian Barnes, Der Mann im roten Rock. :bewertung1von5: 5

    Ein Feuerwerk! Toll! Mein Leseeindruck hier

    :study: Barack Obama, Ein verheißenes Land.

    :study: Christoph Ransmayr, Die Schrecken des Eises und der Finsternis. MLR.

    :study: J. H. Moncrieff, Djatlov-Pass. Die Rückkehr zum Berg des Todes.

  • Im April habe ich zwei Bücher gelesen. Harry Potter war wie immer klasse, einen Stern Abzug gibt es dennoch, da ich in die Vorgänger-Bände besser eintauchen konnte und mich diese noch mehr begeistert haben. Verity habe ich innerhalb zwei Tagen verschlungen, fand ich sehr spannend.


    :study: J. K. Rowling - Harry Potter und der Halbblutprinz :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    :study: Colleen Hoover - Verity :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    "Es ist egal, was du bist, hauptsache ist, es macht dich glücklich." (Farin Urlaub)

    "Nicht wer Zeit hat, liest Bücher, sondern wer Lust hat, Bücher zu lesen, der liest, ob er viel Zeit hat oder wenig." (Ernst R. Hauschka)


  • :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    Swetlana Alexijewitsch - Der Krieg hat kein weibliches Gesicht

    Dokumentarische Fragmente von Gesprächen, die die Autorin mit Frauen führte, die für die sowjetische Armee im Zweiten Weltkrieg an vorderster Front kämpften. Erschütternd.


    Alice Hasters - Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber

    wissen sollten

    Erhellend. Vieles ist mir als Nicht - Betroffener tatsächlich noch nicht klar gewesen.


    Philip K. Dick - Zeit aus den Fugen

    Sci - Fi - Klassiker. Ein Mann gewinnt in den 50er Jahren täglich beim Preisrätsel einer Zeitung. Eines Tages beschleicht ihn das Gefühl, dass die Welt, in der er lebt, nicht real ist.

    Spannend, bildhafte Sprache, schlüssige Auflösung.


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Ursula Poznanski - Erebos 2

    Auch ohne Band 1 erneut zu lesen, findet man sich schnell in der Geschichte zurecht.

    Sehr unterhaltsam, Ende etwas konstruiert.



    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    Simone Lappert - Der Sprung

    Vom Ende her erzählte Geschichte über eine Frau, die vom Dach eines Hauses springt.

    Es entwickeln sich mehrere Erzählstränge beteiligter Personen.

    Die Geschichte ist gut geschrieben, der Plot war mir allerdings zu übertrieben.


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Stephan Thome - Grenzgang

    Interessanter Aufbau. Ein Volksfest, das nur alle sieben Jahre in einer hessischen Kleinstadt stattfindet, ist Aufhänger für die Lebens - und Sinnkrisen verschiedener Mittvierziger.

    War momentan leider so gar nicht das, was ich gerade lesen will. Außerdem fand ich den „Showdown“, der im Klappentext angedeutet wird, sehr klischeehaft.


    Eugene Ionesco - Die Nashörner

    Klassiker des absurden Theaters. Die Einwohner einer Stadt verwandeln sich, bis auf einen Mann, in aggressive Nashörner.

    Weshalb dieser Mann verschont bleibt, habe ich zwar in diversen Interpretationen gelesen, konnte es aber selbst nicht wirklich nachempfinden.

    Die Stücke von Samuel Beckett sagen mir im Vergleich mehr zu.

  • Mein Lesemonat April 2021:


    Bücher:


    1. Das Lied des Blutes (Band 1) - Anthony Ryan 4/5 Sternen

    2. GIFT: Die Geschichte der Giftmörder und Gifte von Arsen bis Zyankali - Ben Hubbard 4,5/5 Sternen

    3. Amy und die geheime Bibliothek - Alan Gratz 5/5 Sternen

    4. Himmelsfern - Jennifer Benkau 3/5 Sternen

    5. Kuckucksmörder - Raimon Weber 4/5 Sternen

    6. Das Lied der Krähen - Leigh Bardugo 4/5 Sternen

    7. Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren - Ali Benjamin 4,5/5 Sternen

    8. Dieses Leben gehört: Alan Cole – bitte nicht knicken - Eric Bell 5/5 Sternen

    9. Festivalsommer: Ist Liebe Genug? (Band 2) - Ina Taus & Katharina Wolf 5/5 Sternen

    10. »Sorry, wir haben uns verfahren«: Kurioses aus der Bahn - Antje Blinda 3/5 Sternen


    Manga:


    1. Haikyu!! 20 - Haruichi Furudate 5/5 Sternen

    2. Haikyu!! 21 - Haruichi Furudate 5/5 Sternen

    Someday you will be old enough to start reading fairy tales again. C.S. Lewis :love:


    Logic will get you from A to B. Imagination will take you everywhere. Albert Einstein :love:

  • April

    :study:

    Thomas Erle - Das Erwachen (Das Lied der Wächter 1) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Jennifer Fredewess - Entrümpeln und Ausmisten für Dummies (ebook) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Oliver Pötzsch - Der Spielmann: Die Geschichte des Johann Georg Faustus :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Anthony Ryan - The Waking Fire (The Draconis Memoria 1) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    Karolin Küntzel - Haushaltstipps für Dummies (ebook) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Josh Lanyon - Murder at Pirate's Cove (Secrets and Scrabble 1) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    R. Williams & F. Hartas - Wunder der Natur zum Innehalten und Staunen :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :love:


    2720 Seiten

    :musik:

    Andrea Sawatzki - Andere machen das beruflich (Die Bundschuhs 4) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Valentina Fast - Eine Krone aus Stahl (Royal 4/Yara Blümel) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    Valentina Fast - Eine Hochzeit aus Brokat (Royal 5/Yara Blümel) :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Valentina Fast - Eine Liebe aus Samt (Royal 6/Y. Blümel u.a.) :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Kerstin Gier - Das erste Buch der Träume (Silber 1/Simona Pahl) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    Kerstin Gier - Das zweite Buch der Träume (Silber 2/Simona Pahl) :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Stephen King - Der Anschlag (David Nathan) 5 Sterne :thumleft:

  • Mein April war wirklich toll :bounce: Ich war fast ausschließlich in England unterwegs und auch fast nur im 19. Jahrhundert :drunken: Zwei klasse Sachbücher dabei gehabt, die ich jederzeit nochmal lesen würde. In Arrowoods Gehilfen habe ich mich ein wenig verliebt :uups: Allerdings war da der zweite Teil deutlich schwächer als der erste. Die Kinderbücher von Enid Blyton gehen immer wieder und daher habe ich mich gefreut, sie als Hörbücher auf englisch bei Bookbeat zu finden :thumleft:



    Hallie Rubenhold - The Five: Das Leben der Frauen, die Jack the Ripper ermordet hat :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Ronald D. Gerste - Die Heilung der Welt: Das goldene Zeitalter der Medizin 1840 - 1914 :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    David Morrell - Der Eisenbahnmörder :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Mick Finlay - Arrowood: In den Gassen von London :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Mick Finlay - Arrowood: Die Mördergrube :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    James Bailey - Du kannst kein Zufall sein :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    Enid Blyton - The Find Outers: The Mystery of the Burnt Cottage :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

Anzeige