Eva Carter - Zwischen zwei Herzschlägen / How to Save a Life

Anzeige

  • Liebe geht manchmal seltsame Wege und es braucht vielleicht auch mal etwas Zeit, bis sich alles zusammenfügt. So geschehen im Falle der jungen Kerry, die zwischen den Jungs Joel und Tim steht. Wie wird sie sich wohl entscheiden und wird ihr Herz Erfüllung finden.

    Die Geschichte wird recht berührend erzählt und mensch bleibt gerne dabei, es fällt aber leider schwer, der Geschichte immer direkt zu folgen, da es oft zu Zeitsprüngen kommt und mensch bei den beiden männlichen Sprechern nicht wirklich unterscheiden kann, ob es sich gerade um Joels oder Tims Perspektive handelt. Das ist in der Print Version bestimmt einfacher, so dass ich diese den Hörbuch vorziehen würde.

    Trotz allem sind die Stimmen der Sprecher_innen angenehm zu hören und mensch fühlt sich beim Hören gut aufgehoben.

    Wer eine berührende Geschichte für zwischendurch sucht, ist hier bestimmt richtig und kann beim Hören Mitfiebern und Mitträumen.

    Ein echter Hingucker ist auch das Cover, was im Geschäft sicherlich dafür sorgt, dass mensch die CD einmal in die Hand nimmt.

  • Mario

    Hat den Titel des Themas von „Eva Carter - Zwischen zwei Herzschlägen“ zu „Eva Carter - Zwischen zwei Herzschlägen / How to Save a Life“ geändert.
  • Die englische Stadt Brighton im Jahr 1999: Bei einem Fußballspiel bricht der 17-jährige Joel Greenaway zusammen - wegen eines plötzlichen Herzstillstands. Doch er hat Glück. Die gleichaltrige Kerry Smith und ihr Kumpel Tim Palmer, zwei ausgebildete Ersthelfer, beobachten den Vorfall. Sie retten Joel vor dem Tod. Dieses Ereignis verbindet die jungen Leute in ihrem weiteren Leben. In den nächsten Jahren steht die angehende Medizinerin Kerry zwischen den beiden Männern. Nur einer ist der Richtige für sie, aber das Schicksal treibt ihn immer wieder von ihr fort...


    „Zwischen zwei Herzschlägen“ ist ein Roman von Eva Carter.


    Meine Meinung:

    Der Roman besteht aus etlichen Kapiteln mit einer angenehmen Länge. Erzählt wird abwechselnd in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Kerry, Joel und Tim. Die Handlung beginnt am 31. Dezember 1999 und umfasst mehrere Jahre. Zeitangaben zu Beginn der Kapitel helfen bei der Orientierung.


    Der Schreibstil ist anschaulich und dank vieler Dialoge lebhaft. Sprachlich spiegelt der Roman das Alter der Charaktere wider.


    Drei Protagonisten stehen im Fokus des Romans. Kerry war mir auf Anhieb sympathisch. Mit den beiden männlichen Hauptpersonen, Joel und Tim, wurde ich dagegen nicht so richtig warm.


    Gut gefallen hat mir, dass man nebenbei etwas über Erste Hilfe im Allgemeinen und Wiederbelebung und Herzgesundheit im Speziellen lernt. Die sogenannte Überlebenskette wird genau erklärt. Dabei ist nicht erst im Nachwort spürbar, dass es der Autorin ein großes Anliegen ist, über dieses Thema aufzuklären und eine Botschaft zu vermitteln. Dies bringt Tiefgang in die Geschichte und trägt dazu bei, dass mich das Buch immer wieder emotional bewegen konnte.


    Ich habe den Roman als ungekürzte Lesung angehört. Die drei Sprecher - Madiha Kelling Bergner, Jacob Weigert und Marian Funk - haben angenehme Stimmen. Die teilweise übertriebenen Betonungen empfinde ich jedoch als etwas störend.


    Das Cover ist leider nicht nach meinem Geschmack. Der deutsche Titel ist zutreffend, aber anders als das englischsprachige Original („How to Save a Life“), dessen Formulierung mir etwas mehr zusagt.


    Mein Fazit:

    „Zwischen zwei Herzschlägen“ von Eva Carter ist ein unterhaltsamer und berührender Roman. Zwar konnten mich die Charaktere nicht ganz überzeugen, aber durch die Auffrischung der Infos zu Erster Hilfe ließ sich für mich einiges aus der Geschichte mitnehmen.


    :bewertung1von5:  :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

  • Tim ist in seine beste Freundin Kerry verliebt. Diese hat allerdings Gefühle für Joel. Und als Joel bei einer Silvesterparty zusammenbricht, ist es Kerry, die sein Leben rettet und dafür sorgt, dass sein Herz nach 18 Minuten erneut zu schlagen beginnt. Eine Nacht, die das Leben der drei Jugendlichen für immer verändert wird und sie immer verbindet. Denn auch wenn Kerry insgeheim weiß, zu welchem der beiden Männer sie gehört, so kommt das Leben doch immer dazwischen..

    Was für ein Buch! Mit seinen über 500 Seiten erschlägt es einen zwar im ersten Moment, aber hat man einmal angefangen zu lesen, wünscht man sich direkt, es hätte noch mehr Seiten. Das Buch handelt von drei sehr unterschiedlichen Charakteren und begleitet sie achtzehn Jahre lang auf ihrem Weg. Achtzehn Jahre voller Träume und heimlicher Gefühle, voller Schuld und Trauer, aber auch voller zweiter Chancen, Hoffnungen und Neuanfängen. Beim Lesen durchlebt man soviel unterschiedliche Gefühle und fiebert mit den Charakteren mit - ein wahres Wechselbad der Gefühle. Kerry hat es mir besonders angetan, weil sie einfach das Beste in jedem sieht und ein herzensguter Mensch ist. Trotzdem ist sie damit manchmal auf die Nase gefallen und hatte zu kämpfen, was die Geschichte für mich einfach noch so viel besser gemacht hat, weil man sie noch mehr gefühlt hat. Von mir eine dicke Empfehlung für dieses Herzensbuch!
    5/5 Sterne.

Anzeige