Andrea Timm und Christhard Lück - Mord in der Klosterkapelle

Anzeige

  • Mord in der Klosterkapelle von Andrea Timm und Christhard Lück ist der dritte Band der Ermittler Reihe um Svea Norden und Fritjof Harmsen und im Januar 2021 im St. Benno Verlag erschienen.


    Über die Autoren (lt. Verlag):

    Andrea Timm wurde 1975 geboren und studierte Architektur. Mittlerweile ist sie Architektin und Mutter von vier Kindern. Neben ihrer langjährigen Mitarbeit in der katholischen Kirche als Jugendgruppenleiterin war sie in der Gottesdienstvorbereitung und Kommunionkatechese tätig. Die Autorin lebt mit ihrer Familie im Münsterland.

    Christhard Lück, geboren 1967, studierte Evangelische Theologie und Erziehungswissenschaften. Lange Zeit war er in der Gemeindearbeit und Schulseelsorge tätig, machte sein Vikariat und schließlich sein zweites theologisches Examen. Von 2003 bis 2019 arbeitete er als Professor für Religionspädagogik.


    Über das Buch (lt. Verlag):

    In einer ruhigen Nacht liegt Bruder Jakobus leblos in der Klosterkapelle. Ermordet. Doch zufälligerweise nimmt Fritjof im Kloster gerade eine Auszeit. Kurzerhand wird Svea als Undercoveragentin ins Kloster eingeschleust. Ist Rache das Mordmotiv? Und welches Interesse hat der Mörder an den Briefen des Kräuterpfarrers und Wasserdoktors Sebastian Kneipp, die seit Generationen im Kloster verwahrt werden? Nur Eines ist gewiss: Um den Mörder zu finden, muss sich Fritjof in Lebensgefahr begeben.

    »Mord in der Klosterkapelle« ist die perfekte Lektüre für leidenschaftliche Krimifans und lässt Sie schon nach den ersten Seiten nicht mehr los. Ein atmosphärisch dichter, spannender und rätselhafter Kriminalroman mit humoristischen Momenten. Die ideale Kombination also für einen unterhaltsamen Abend!


    Allgemeines:

    Band 3 der Ermittler Reihe um Svea Norden und Fritjof Harmse

    Erschienen am 06.01.2021 als gebundene Ausgabe mit 384 Seiten für 16,95 €


    Mein Leseeindruck / Fazit:

    Wie der Titel schon sagt, spielt dieser dritte Band hauptsächlich in einem Kloster, in dem Fritjof sich gerade eine Auszeit von Freundin und Beruf gönnt. Das Autorenduo Timm und Lück zeigen auch in diesem Band, wie man christlichen Glauben mit kriminalistischer Handlung verknüpfen kann. Immer wieder werden kleine christliche Hinweise gestreut, Liedtexte erwähnt, Glaubensfragen beantwortet. Jedoch kommt auch die Krimihandlung nicht zu kurz. Es kommt einfach auf die richtige Mischung an. Und genau dieses beweisen die beiden Autoren. Die Protagonisten, sofern noch nicht aus den Vorgängerbänden bekannt, werden detailliert charakterisiert, so dass ihre Handlungen glaubhaft und nachvollziehbar erschienen. Das Setting war hervorragend gewählt. Man könnte beim Lesen direkt auf den Gedanken kommen, selbst mal ein paar Tage in einem Kloster verbringen zu wollen. Nur die, im Buch angesprochene Diät, nee, das muss nicht sein. Sind doch Klöster für ihre kräuter- und heilkundigen Wissen bekannt und entsprechend auch für ihre selbsthergestellten Lebensmitteln.
    Mich hat dieser dritte Band sehr gut unterhalten, so dass ich nun gespannt auf die Fortsetzung warte.


    Meine Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐

Anzeige