S. Craig Zahler - Wie Schatten über Totem Land / Wraiths Of The Broken Land

  • Buchdetails

    Titel: Wie Schatten Über Totem Land


    Verlag: Luzifer-Verlag

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 400

    ISBN: 9783958352773

    Termin: Dezember 2017

  • Bewertung

    4.7 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "Wie Schatten Über Totem Land"

    Bei ihrem verzweifelten Versuch, zwei entführte Schwestern zu befreien, die man in die Prostitution gezwungen hat, stürmt eine Gruppe wild zusammengewürfelter Charaktere durch das Mexiko des Jahres 1899. Ihre Reise ist dabei nicht nur ein Ritt in die Hölle, sondern auch in die tiefsten Abgründe menschlicher Existenzen. Diese Geschichte zerrt Sie von Anfang bis Ende erbarmungslos durch Staub, Dreck und Blut. Ähnlich wie in seinem Film »Bone Tomahawk' schuf S. Craig Zahler mit diesem Buch eine außergewöhnliche Western-Erfahrung, die Elemente des Horrors mit der brachialen Gewalt des Asiatischen Kinos vereint. Sagen Sie nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt … SCHATTEN ÜBER TOTEM LAND ist roh, brutal und unnachgiebig. Ein Roman, der an vielen Stellen bekannte Stoffe der großen Leinwand oder der Pulp-Literatur zitiert, und trotzdem ein Western ist, der seinesgleichen sucht. ---------------------------------------- »Zahler ist ein herausragender Geschichtenerzähler, dessen geradezu grausamer Sinn für Authentizität den Leser regelrecht in den Wilden Westen um die Jahrhundertwende hinein katapultiert.' [Kurt Russel – Schauspieler, bekannt aus Bone Tomahawk, Die Klapperschlange, Hateful Eight, Dark Blue und Death Proof] »Wenn Sie nach einem Westernroman in der Art suchen, die sie schon kennen, dann liegen Sie hier falsch. Wenn Sie etwas Angenehmes und Vorhersehbares lesen wollen, liegen sie hier erst recht falsch. Aber wenn Sie eine mutige Geschichte lesen wollen, aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel und mit einer unvergesslichen Erzählstimme, dann suchen Sie das Gleiche wie ich, und dann suchen Sie genau dieses Buch.' [Joe R. Lansdale]
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • S. Craig Zahler - Wie Schatten über Totem Land

    (Luzifer Verlag)


    - Skorpione zum Frühstück -


    Im Sommer des Jahres 1902 durchlebt der Gentleman Nathaniel Stromler die Tristesse des unerreichbaren amerikanischen Traums. Er ist ein gutaussehender, gebildeter, 26 Jahre alter Mann aus Michigan, der ein Hotel im New-Mexiko-Territorium baut, das seine Ersparnisse auffrisst und ihm nichts als Unglück einbringt. Als ihm seine 24-jährige Verlobte Kathleen O'Corley eröffnet, dass sein Onkel offensichtlich investitionswillige Geschäftspartner an Land gezogen hat, die die Fertigstellung des Hotels nach über einem Jahr Baustopp vorantreiben könnten, ist Nathaniel zunächst skeptisch. Sehr zum Leidwesen seiner Verlobten hat Nathaniel nämlich kurz zuvor einer neuen, fragwürdigen Anstellung mit geradezu auffällig lukrativer Bezahlung zugestimmt. Es werden die Dienste eines Gentlemans mit schicker Kleidung benötigt, der tagelang reiten kann und fließend Spanisch spricht. Er soll helfen, die beiden entführten Schwestern seiner Auftraggeber zu finden, deren Spuren deutlich in das angrenzende Mexiko deuten. Und so fällt eine illustre Truppe aus unterschiedlichen Charakteren, wie dem Dandy Nathaniel Stromler, dem riesenhaften Revolvermann Long Clay, dem untersetzten Schwarzen Patch-Up, dem muskulösen Indianer Deep Lakes, den beiden Plugford Brüdern Brent und Stevie, ihrem unmenschlich verhärmten, ebenfalls riesigen Vater John Lawrence Plugford, sowie einem Gefangenen in einer Kiste in das nordamerikanische Nachbarland ein. Dass dieses bunt zusammengewürfelte Kollektiv eine holprige, nicht vorhersehbare, dafür umso blutigere Spur hinter sich herziehen wird, ist so sicher, wie das Amen in der Kirche. Und während Nathaniel Stromler noch mit seinen Recherchen in zwielichtigen Kneipen und Freudenhäusern beschäftigt ist, ziehen die restlichen Männer, die kaum unterschiedlicher sein könnten, auf der Suche nach den beiden jungen Frauen plündernd, brandschatzend und mordend durch den grenznahen Raum Mexikos.


    Der preisgekrönte, 1973 in Florida geborene Schriftsteller, Drehbuchautor, Regisseur, Kameramann und Musiker S. Craig Zahler, ist ein geduldiger Erzähler, der einen rauen, ungeschönten Unterton in seine tiefgehende, leicht gehobene, oftmals vergleichende Rhetorik legt. Der Regisseur von "Bone Tomahawk", "Brawl In Cellblock 99", sowie "Dragged Accross Concrete" stimmt ein, in den metaphorischen und mystischen Gesang eines schonungslosen Gewaltexzesses aus Blut, Sex, Folter, abgerissenen Gliedmaßen, Mord und Totschlag.


    - Im einzigen Auge des Mannes wurde die Sonnenkugel auf einen glänzenden Nadelstich reduziert. -


    "Wie Schatten über Totem Land" ist ein brutaler, dreckiger, verruchter Western Thriller und ein bösartiges Martyrium voller unmenschlicher Unterdrückung, Misshandlung und roher Gewalt, welches in einem rücksichtslosen, grobschlächtigen und skrupellosen Landstrich zwischen Amerika und Mexiko, am Wendepunkt vom 19. zum 20. Jahrhundert angesiedelt ist. Man atmet den Staub der mexikanischen Mesa, fühlt die brodelnde Hitze, schmeckt das Blut der Verwundeten und riecht den Gestank der Toten.


    - Vamos al Catacumbas -


    Bei seinen Recherchen bringt der Dandy in Erfahrung, dass sich zwei gefangene Mädchen an einem Ort befinden, den die Einheimischen "Catacumbas" nennen. Nathaniel Stromler lässt sich gemeinsam mit ein paar reichen Mexikanern von einem Kutscher an besagten Ort bringen. Während sich der Revolvermann Long Clay darum bemüht, alle Spuren, die Stromler bei seinen Recherchen hinterlassen hat, restlos zu beseitigen, verfolgt Deep Lakes in sicherer Entfernung die Kutsche mit dem Dandy. Als selbige Las Catacumbas erreicht, ist Nathaniel Stromler davon überzeugt, dass es mehr braucht, als die Plugfords, einen ehemaligen Sklaven, einen geschickten Ureinwohner und den riesenhaften Revolverhelden Long Clay, um die beiden entführten Mädchen von diesem unsäglichen Ort des Grauens zu befreien. Einen Ort, den der Dandy besser nie betreten hätte...


    Der leidenschaftliche Heavy Metal Fan S. Craig Zahler erzählt seinen grausamen und kompromisslosen Roman aus der Perspektive des Lesers als Beobachter. Nicht zuletzt dadurch kann man sich gut in die Angst und die Aufregung hineinversetzen, die Nathaniel Stromlers Auftrag mit sich bringt. Zahler geht die Dinge langsam an und baut seine subtile Spannung Schritt für Schritt auf. Das hat zwar zur Folge, dass der unkonventionelle Western recht langsam Fahrt aufnimmt, dafür lohnt es sich für den Leser umso mehr, sich in die jeweilige Position von Zahlers Personal hineinzuversetzen und die Geschichte gemeinsam mit den gut gezeichneten Charakteren mitzugehen. Die Skizzierung der Protagonisten ist durchaus gelungen, wenn sie auch zum Teil ein wenig überzogen wirkt. Der US-amerikanische Allrounder bedient sich hierbei dem fremdartig wirkenden, mysteriös gehaltenen Sprachgewand der vorletzten Jahrhundertwende. Zahler erschuf mit "Wie Schatten über Totem Land" eine bestürzende, leidenschaftliche Erzählung, welche die extreme Brutalität ungeschönt und bisweilen auch recht explizite dargestellt, aber nicht auf Teufel komm raus bis ins kleinste Detail seziert. Daraus entwickelt sich eine bedrohliche bis teuflisch böse Atmosphäre, die an Gewalt und Brutalität kaum noch zu überbieten ist. Vitalität, Dynamik und Brutalität steigern sich mit jeder umgeblätterten Seite. Das Lokalkolorit ist einfach gehalten und in jedem Fall ausreichend dargestellt. Front und Rear-Cover, welches von Michael Schubert kreiert wurde, spiegelt die Ödnis und die Erbarmungslosigkeit eines verzweifelten Gefechts an der Grenze zu einem sterbenden Mexiko zwar recht schlicht, dafür aber umso präziser wider. Die explosive, vor Spannung berstende Story "Wie Schatten über Totem Land" ist somit geradezu eine Empfehlung für die Kinoleinwand des modernen und wieder erstarkten Western.


    (Janko)


    https://www.scraigzahler.com

    https://www.facebook.com/SCraigZahler


    Brutalität/Gewalt: 92/100

    Spannung: 89/100

    Action: 88/100

    Unterhaltung: 92/100

    Anspruch: 34/100

    Humor: 6/100

    Sex/Obszönität: 32/100


    LACK OF LIES - Wertung: 89/100


    "Wie Schatten über Totem Land" beim Luzifer Verlag: https://luzifer-verlag.de/titel/196


    S. Craig Zahler - Wie Schatten über Totem Land

    Luzifer Verlag

    Brutaler Western Thriller

    ISBN-13: 978-3-95835-277-3

    424 Seiten

    Taschenbuch (broschiert)

    Originaltitel: Wraiths Of The Broken Land

    13,95 Euro

    Erscheinungsdatum: 15.12.2017


    Leseprobe: https://luzifer-verlag.de/leseprobe/196

  • Mario

    Hat den Titel des Themas von „S. Craig Zahler - Wie Schatten über Totem Land“ zu „S. Craig Zahler - Wie Schatten über Totem Land / Wraiths Of The Broken Land“ geändert.

Anzeige