Sofia Tsakiridou - Simply Sofia

Anzeige

  • „Simply Sofia“ ist bereits das zweite Buch von Sofia Tsakiridou, die beiden Bücher sind aber unabhängig voneinander. In diesem Kochbuch stellt die Influencerin Rezepte vor, die vollkommen vegan sind.



    Zunächst einmal muss einfach gesagt werden, wie umwerfend das gesamte Design ist. Ich verzichte in meinen Rezensionen eigentlich auf solche Bemerkungen, weil jeder einen anderen Geschmack hat. Aber bei Kochbüchern finde ich, dass auch die Aufmachung sehr entscheidend ist. „Simply Sofia“ hat eine moderne, aber naturnahe Gestaltung und es macht großen Spaß, durch das Buch zu blättern. Die Bilder sind sehr ansprechend, wirken zugleich natürlich (sprich, man kann durchaus ein ebenso schmackhaft aussehendes Ergebnis erzielen) und man freut sich auf das Ausprobieren.



    Es ist eine wirklich große Auswahl an verschiedenen Gerichten dabei, die in drei Kategorien unterteilt sind. Die erste Kategorie besteht aus Frühstuck und Brunch. Hierbei werden viele bekannte Frühstücksklassiker vegan zubereitet. In der Kategorie zum Mittag- bzw. Abendessen finden sich in erster Linie viele Salate und Bowls. Die letzte Kategorie bilden allerlei süße Leckereien. Vom Käsekuchen bis zum Brownie ist alles dabei.


    Mich hat die große Auswahl und die Vielfalt an Rezepten wirklich beeindruckt und man erhält sehr viel Inspiration. Die Rezepte können genauso nachgekocht werden, aber man kann sie auch super dem eigenen Geschmack anpassen.


    Wer bereits vegan lebt, wird keine Probleme mit den Zutaten haben. Andere müssen wohl zunächst noch einkaufen gehen. Etwas aufwendig finde ich, dass jedes Gericht eine Menge Zutaten benötigt. Außerdem hätte ich mit noch grobe Angaben zu Aspekten wie Zeitaufwand oder den Nährwerten gewünscht. Mir persönlich ist das bei Rezepten wichtig, ist aber sicherlich Geschmacksache.



    Etwas ungewöhnlich für ein Kochbuch sind die ersten Kapitel und zugegeben war ich zunächst auch skeptisch ihnen gegenüber. Die Autorin spricht darin über ihre Herzensthemen wie Yoga, Meditation und Umweltbewusstsein/Umweltschutz. Sie erklärt sehr informativ und anschaulich, worauf es ankommt, ohne zu weit auszuschweifen. Dabei ist sie einem auf Anhieb sympathisch und ihre Worte zu lesen ist zugleich inspirierend und entspannend. Sie gibt praktische Tipps und stellt zudem drei Atemübungen vor.


    Ich hätte nich gedacht, dass mich diese kurzen Kapitel derart begeistern könnten, aber genau das ist geschehen.



    Fazit:


    Ich habe mich aufgrund der Rezepte für dieses Buch entschieden, es allerdings wegen den Themen, die übers Kochen hinaus gehen, geliebt.


    Wer bereits vegan lebt findet in dem Buch großartige Inspiration.


    Allen Nicht-Veganern wird deutlich gezeigt, dass man auf schmackhafte Art ohne Probleme auf tierische Produkte verzichten kann. Zunächst ist es allerdings nicht unbedingt alltagstauglich, denn man hat viele Zutaten nicht zu Hause.


    Die Themen abseits von den Rezepten passen überraschend gut ins Buch und konnten mich komplett überzeugen.


    Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sterne. Die Rezepte sind zwar sicherlich köstlich, aber für mich nicht allzu praktisch. Dennoch man spürt auf Anhieb, wieviel Herzblut Sofia Tsakiridou in dieses Buch gesteckt hat, weshalb man es einfach gern hat.

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

Anzeige