Sarina Bowen - Wer wenn nicht wir / Pipe Dreams

  • Buchdetails

    Titel: The Brooklyn Years: Wer wenn nicht wir


    Band 3 der

    Verlag: LYX

    Bindung: Broschiert

    Seitenzahl: 368

    ISBN: 9783736313446

    Termin: Neuerscheinung März 2021

  • Bewertung

    4.3 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen

  • Inhaltsangabe zu "The Brooklyn Years: Wer wenn nicht wir"

    Das mit uns fühlt sich richtig an. Wir werden uns immer richtig anfühlen Torwart Mike Beacon ist eine Legende auf dem Eis. Seit einem schweren Schicksalsschlag läuft es bei dem jungen alleinerziehenden Vater privat allerdings weniger gut. Doch als Lauren Williams die Brooklyn Bruisers während der Play-offs als Office-Managerin begleitet, wittert er seine zweite Chance bei der Frau, mit der er die schönste Zeit seines Lebens verbracht hat. Aber Lauren hat sich geschworen, die Grenze zwischen Job und Privatleben kein zweites Mal zu überschreiten. Auch wenn das Prickeln zwischen ihr und Mike nicht zu leugnen ist ... 'Wild, romantisch und so sexy: The Brooklyn Years sind genau das Richtige für Herz und Seele!' LAUREN BLAKELY Band 3 der Sports-Romance-Reihe THE BROOKLYN YEARS von USA-TODAY-Bestseller-Autorin Sarina Bowen
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Torwart Mike Beacon ist eine Legende auf dem Eis. Seit einem schweren Schicksalsschlag läuft es bei dem jungen alleinerziehenden Vater privat allerdings weniger gut. Doch als Lauren Williams die Brooklyn Bruisers während der Play-offs als Office-Managerin begleitet, wittert er seine zweite Chance bei der Frau, mit der er die schönste Zeit seines Lebens verbracht hat. Aber Lauren hat sich geschworen, die Grenze zwischen Job und Privatleben kein zweites Mal zu überschreiten. Auch wenn das Prickeln zwischen ihr und Mike nicht zu leugnen ist ...


    Quelle: Amazon.de



    „Wer wenn nicht wir“ knüpft an „Was niemand erfährt“ an. Bisher bekannt war, dass Lauren Beccas Job vorübergehend übernehmen soll, was Lauren wegen eines bestimmten Spielers nicht gefällt. Die Vergangenheit hat ihre Spuren bei ihr hinterlassen.


    Zu Beginn lernen wir zwei verschiedene Versionen von Lauren kennen. Die eine ist verbittert, die andere glücklich. Gegenwart und Vergangenheit. Durch diese Einblicke in die Vergangenheit konnte ich Lauren und auch Mike besser kennenlernen und verstehen. Es ist ein schleichender Prozess, in dem Lauren sich verändert und mit jedem Spiel mochte ich sie mehr. Langsam näherten sich Lauren und Mike wieder an, was schön zu verfolgen war.


    Ich habe „Wer wenn nicht wir“ gerne gelesen und wurde nicht enttäuscht. Lauren weiß, was sie sich für die Zukunft wünscht und trifft entsprechend Entscheidungen. Näher möchte ich an dieser Stelle nicht darauf eingehen. Mike hingegen hat sich vorgenommen, Lauren zurückzugewinnen. Nicht nur das Ergebnis, sondern auch die Folgen waren für mich vorhersehbar, was mich allerdings nicht groß gestört hat, da ich den Verlauf der Geschichte trotzdem gespannt verfolgte (und das nicht nur wegen der Play-offs).


    Elsa, Mikes Tochter, ist in einem schwierigen Alter. Mir tat nicht nur einmal mein Herz weh. Zu Lauren besteht kein gutes Verhältnis, die Gründe dafür wurden nachvollziehbar dargelegt. Mir gefiel es, Mike beim Umgang mit seiner Tochter zu beobachten.


    Ich liebe die Eishockey-Bücher von Sarina Bowen :love: . Durch sie habe ich mir auch im Fernsehen das ein oder andere Spiel angesehen, wobei ich aber die Play-offs hier spannender fand. Ich habe mit den Brooklyn Bruisers mitgefiebert und wäre am liebsten ebenfalls im Stadion gewesen. Die Mischung zwischen Liebesroman und Sport hat sie gut getroffen.


    Ich warte ja schon gespannt auf Band 4, die Geschichte von Becca und Nate :lechz: . Und nach diesem Buch hier fällt mir das Warten nicht leichter, ganz im Gegenteil. Immer wieder erhielt man Einblicke in ihre Geschichte, aber es waren eigentlich nur Bruchstücke. Die wirklich wichtigen Dinge erfuhr man nicht. Ich habe die Vermutung, dass diese Geschichte parallel zu dieser hier erzählt werden soll. Das würde zumindest Sinn ergeben.


    Von mir gibt es hier :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: mit dem Hinweis, dass ich eher abrunden würde, da mir das i-Tüpfelchen gefehlt hat.

    :study: Im Licht des Vollmondes von Vanessa Carduie

    :musik: Dickes Fell von Moritz Matthies

  • Es ist zwei Jahre her, seit Torwart Mike Beacon sich überstürzt von Teammanagerin Lauren getrennt hat. Nun treffen die beiden wieder aufeinander, weil Lauren die verletzte Becca vertreten und Besitzer Nate und das Team der Brooklyn Bruisers auf Reisen begleiten muss. Für sie eine unerträgliche Situation, weil sie sich endlich ein Leben ohne Beziehung eingerichtet hat, für Mike hingegen eine Chance, wieder an die Vergangenheit anzuknüpfen. Doch das ist aus den verschiedensten Gründen nicht so einfach wie gedacht.

    Im dritten Band der Reihe von Autorin Sarina Bowen erfahren wir endlich mehr über die so spröde wirkende Lauren, die bisher nicht gerade positive Aufmerksamkeit erhalten hat. Nun, wo sich jedoch klärt, woher ihr Verhalten rührt, erweist sie sich als sehr liebenswerte Person, die sich fürchtet, erneut verletzt zu werden. Mike hingegen ist ein guter Freund und Vater, jedoch manchmal etwas naiv. Er stellt sich Dinge immer ganz leicht vor und kann nicht so recht nachvollziehen, was Lauren oder auch seine Tochter Elsa alles mitgemacht haben.

    Die Handlung verläuft natürlich wieder nach dem üblichen Schema, aber genau das macht auch den Reiz der Serie aus. Man weiß einfach, was man bekommt und es ist auch schön, immer wieder sämtliche Mitglieder der großen „Familie“ der Brooklyn Bruisers wiederzutreffen – sei es, dabei an vorherige Bände erinnert zu werden oder neugierig auf die nächsten zu werden. (Ich sage nur: Becca und Nate!)

    Speziell dieser Band hat mir wieder sehr gut gefallen, wenn gleich er auch ein wenig schwächer war als Band zwei. Positiv waren auf jeden Fall die wichtigen Themen, die in diesem Buch angesprochen werden und dass mit Mike auch einmal ein Familienvater zum Protagonisten wird. Negativ hingegen fand ich sein überstürztes Handeln. Natürlich haben Lauren und er jede Menge Zeit verloren – dennoch glaube ich, dass man solche Lebensentscheidungen, vor allem als Familienvater, nicht so spontan und aus einer emotionalen Laune heraus treffen sollte. Dennoch passt es natürlich zum grundsätzlichen Aufbau der ganzen Reihe, in dem Liebe ganz klar den Ton angibt. :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb:

    :study: Kazuo Ishiguro / Damals in Nagasaki

    :study: Yaa Gyasi / Ein erhabenes Königreich


Anzeige