Janet Laurence - Ein exquisiter Mord / Mord macht Appetit / Appetite for Death

Anzeige

  • Kleinkind kombiniert mit Herausforderung


    Darina Lisle trifft ihre alte Schulfreundin Janina Ealham und wird von der gebeten den Vater ihres Neffen Rory ausfindig zu machen. Rorys Mutter Sophie starb bei seiner Geburt, ohne darüber noch Auskunft gegeben zu haben. Da Darinas Ehemann William Pigram gerade versucht sich in seinen neuen Job, als Chief Inspektor einzuarbeiten und zudem noch in einen verzwickten Fabrikbrand ermitteln muss, hat Darina Zeit, sich um das Problem ihrer Freundin zu kümmern. Zufällig trifft sie bei ihren Recherchen dann doch wieder auf ihren Gatten, denn der Großvater von Rory, Multimillionär Basil Ealham ist der Freund der geschädigteten Fabrikbesitzerin. Welch ein großer Zufall, den William natürlich wieder mal gar nicht gut findet….!


    „Ein exquisiter Mord“ (Darina Lisle ermittelt – Staffel 2 Band 5), ist die Neuauflage von „Mord macht Appetit“ dem 9. Fall der Darina Lisle Feinschmecker Krimis, geschrieben von der englischen Autorin Janet Laurence.

    Es geht dieses Mal nicht so sehr ums Kochen, mehr um das Thema Lebensmittelunverträglichkeit und Kleinkinder-Nahrung. Darina mutiert auch ganz unfreiwillig zur Ersatzmutter eines Kleinkindes, das sie in ihrer Zeitplanung ziemlich fordert;) Ehemann William ist ihr diesmal keine große Hilfe, ist er doch recht gestresst, müde, schlecht gelaunt und es plagt ihn zusätzlich auch noch eine üble Allergie. Eine große Menge an Handlung sehr gut erzählt und wieder perfekt arrangiert.


    Mein Fazit:

    Auch diese Episode der Reihe hat mich wieder gut unterhalten, es war der Teil, der mir noch fehlte. Es ist ein verzwickter und interessanter Fall, auch wenn Darinas Kochtalente dieses Mal nur spärlich zum Einsatz kommen. Ein absolut netter Cosy-Krimi mit reichlich britischem Ambiente, der ganz ohne Vorkenntnisse der anderen Teile gelesen werden kann.

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: :koch:

  • Mario

    Hat den Titel des Themas von „Janet Laurence - Ein exquisiter Mord / Appetite for Death“ zu „Janet Laurence - Ein exquisiter Mord / Mord macht Appetit / Appetite for Death“ geändert.
  • Über die Autorin (Amazon)

    Janet Laurence begann ihre berufliche Laufbahn in der Öffentlichkeitsarbeit. Sie leitete Kochkurse, schrieb nebenbei regelmäßig für den Daily Telegraph und verfasste eine wöchentliche Kolumne zum Thema Kochen. Heute schreibt sie sowohl Kochbücher als auch Kriminalromane und lebt mit ihrem Mann in England und in der Bretagne.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN : B08WRY8VWS

    Herausgeber : dp Verlag (4. März 2021)

    Sprache : Deutsch

    Dateigröße : 4486 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 436 Seiten


    Wer ist Rorys Vater?

    Darina Lisle wird von einer ehemaligen Schulfreundin gebeten herauszufinden, wer der Vater ihres Neffen Rory ist. Seine, bie der Geburt verstorbene, Mutter Sophie, Jamimas Schwester, hat es nie verraten. .Basil Ealham, Rorys Großvater und Multimillionär, meint allerdings, das sei unwichtig. . Aber Darina ermitelt trotzdem, hat aber zunächst wenig Erfolg.

    Zwischenzeitlich hat aber auch Darinas Ehemann Detective Chief Inspector William Pigram mit Basil zu tun. Es hat ein Feuer in der Lebesnmittelfabrik seiner Freundin gegeben. Und es gab einen Toten und Basil steht unter Mordverdacht. Währenddessen entwickelt sich die Beziehung Darinas zu Rory wie sie es nie für möglich gehalten hätte.


    Meine Meinung

    Ich habe bisher alle Darina-Lisl-Krimis gelesen, zumindest die, die neu aufgelegt worden sind. Sie haben mir alle durchweg gut gefallen und bekamen fast alle verdiente fünf Sterne. So hat auch dieses Buch mich nicht enttäuscht. Ich war schnell in der Geschichte drinnen und konnte mich auch wieder gut in die Protagonisten hineinversetzen. Natürlich in Darina, die ihrer Freundin helfen wollte, und dabei auf Schwierigkeiten stieß. Dass sie dann noch mit einem Mordfall ihres Mannes zusammenstieß machte es auch nicht besser. William gefiel das natürlich nicht und als er dann noch ausgerechnet eine ehemalige Kollegin als Sergeant zugewiesen bekam, eine Frau die sehr an William interessiert war, war das für Darina auch nicht gerade hilfreich. Doch Darina wäre nicht Darina, würde sie aufgeben. Was weiter in dem Buch geschah, das muss der geneigte Leser bitte selbst lesen. Das Buch war auf jeden fall wieder spannend von Anfang an. Es fesselte mich und hat mich gut unterhalten. Ich habe es gerne gelesen und es hat mir gut gefallen. Von mir eine Weiterempfehlung sowie die volle Bewertungszahl für einen wirklich schönen Cosy-Krimi.

    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

Anzeige