Welches Buch, das ihr gerade lest, bewertet ihr mit 3 oder weniger Sternen?

Anzeige

  • . Ich lese dann nächstes Mal eins und schreib darüber und du kannst dir die Zeit dann sparen. :D

    Abgemacht :friends: :D

    denn wenn sie mir nicht gefallen, mag ich sie danach nicht mehr drin haben. (Genau wie ungeliebte Bücher ja auch aus dem echten Bücherregal wieder rausfliegen.)

    das ist interessant. :D Mir ist noch niemand bekannt, der ungeliebte Bücher aus dem virtuellen Regal deswegen löscht, weil die ihm nicht zusagen. Echt ausgefallen. :wink: Bei mir im virtuellen Regal ist alles zu finden, was ich gelesen habe. Und dann durch die Bewertung sehe ich oder auch die anderen, die bei mir vielleicht stöbern, ob es gut für mich war oder nicht. Im realen Leben lasse ich auch keine Bücher im Regal, die mich nicht ansprechen. Eigentlich lasse ich bis ganz wenige Ausnahmen keine gelesene Bücher im Regal.

    2022: Bücher: 12/Seiten: 5871
    2021: Bücher: 205/Seiten: 93 417
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Fielding, Joy - Nur wenn du mich liebst

  • das ist interessant. :D Mir ist noch niemand bekannt, der ungeliebte Bücher aus dem virtuellen Regal deswegen löscht, weil die ihm nicht zusagen. Echt ausgefallen. :wink:

    Och ... 8-[ O:-) :wink:

    Früher hab ich akribisch alles mit Zahlen, Daten und Fakten verfolgt, und zwar gern! :) Aber jetzt ist mir der irgendwie abhanden gekommen, der Enthusiasmus. :wink: Macht aber nix. Ich trag halt nur noch sporadisch Gelesenes ein. :-,


    Hier war's jetzt nur relevant wegen der Idee, sich beim Lesen eines anstrengenden Buches auszutauschen. Und um eben sehen zu können, wer gerade das Gleiche liest (wenn derjenige nicht zufällig irgendwo darüber schreibt) müsste das Buch eingetragen worden sein (sonst kann man es nicht auf "Am Lesen" stellen).


    Allerdings ist mir jetzt (erst :uups:) klar geworden, dass ja dieser Thread hier eigentlich genau dabei hilft. Werd ich mal öfter hier reinschauen. :) :winken:

  • Ich habe mal wieder ein drei Sterne :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Buch. Diesmal von Arno Strobel.


    Arno Strobel ist ein vielgelesener Autor, den viele schätzen und lieben. Ich werde mit seinen Werken nur bedingt warm. Irgendwie empfinde ich diese als simpel von der Sprache her. Der Erzählstil ist zwar durchaus packend, aber die Einfachheit der Sprache oder viel zu viele Dialoge stören mich doch. O:-)


    Die Charaktere sind oberflächlich, auch wenn der Autor sich sichtlich Mühe gibt, dies zu ändern. Und auch die Story recht flach. Alles schon so oder ähnlich da gewesen, keine neuen Ideen, keine besondere Spannung. Die Verdachtsmomente, wie die Geschichte ausgeht, hat man schon etwa ab Mitte des Romans. Und außerdem bei dem Titel weiß man in etwa in welche Richtung die Handlung geht. :-,


    Die Idee hinter der Geschichte als Thema ist interessant und wichtig, :thumleft: doch der Roman blieb für mich auf einem mittelmäßigen Niveau. Ich fand es nicht einmal enttäuschend, denn ich kenne inzwischen mein Verhältnis zu den Romanen von Arno Strobel. Und dennoch hoffe ich immer auf was Besseres. O:-)

    2022: Bücher: 12/Seiten: 5871
    2021: Bücher: 205/Seiten: 93 417
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Fielding, Joy - Nur wenn du mich liebst

  • Früher hab ich akribisch alles mit Zahlen, Daten und Fakten verfolgt, und zwar gern! :) Aber jetzt ist mir der irgendwie abhanden gekommen, der Enthusiasmus. :wink: Macht aber nix. Ich trag halt nur noch sporadisch Gelesenes ein.

    alles klar, :friends: ich bin immer noch Zahlen-Fanatiker. Das mit dem Eintragen von Büchern, Notizen, und Zahlen und Statistiken, hat bei mir schon in der Kindheit angefangen. Und hält bis jetzt an. Aber wenn man, das gar nicht braucht, ist doch auch gut.

    Hat man mehr Zeit zum Lesen :D

    Und um eben sehen zu können, wer gerade das Gleiche liest (wenn derjenige nicht zufällig irgendwo darüber schreibt) müsste das Buch eingetragen worden sein (sonst kann man es nicht auf "Am Lesen" stellen).

    das ist aber auch bei mir so eine Sache, die ich vernachlässige. :uups: Dabei ist es absolut sinnvoll zu wissen, wer gerade das Buch liest, um sich möglicherweise auch auszutauschen. Manchmal braucht man das.

    2022: Bücher: 12/Seiten: 5871
    2021: Bücher: 205/Seiten: 93 417
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Fielding, Joy - Nur wenn du mich liebst

  • Hier mal mein versprochener Eindruck. Ich bin jetzt bis S. 102 (von 239) gekommen und es gefällt mir bis dato ganz gut. Wie auch bei dem ersten Buch sind recht viele Beschreibungen der Natur mit dabei. Die Dialoge sind auch diesmal eher zurückhaltend. Die Geschichte recht ruhig erzählt. Bis jetzt wäre mein Eindruck, dass es nicht die Qualität von "Das Fell des Bären hat", aber auch nicht das aller schlechteste wäre.

    Das einzige wo ich darüber gestolpert war, dass sich der Vater ausgerechnet die älteste Tochter ausgesucht hatte um ihn auf seine Schmugglerfahrt zu begleiten. Das war doch eher eine männlich orientierte Welt damals (1894) und einen Sohn gab es. Der Autor hat es dann so gedreht, dass die Tochter weitaus pfiffiger ist wie ihr Bruder. Also so ein wenig zurechtbogen. Mich persönlich hat das jetzt allerdings nicht gestört.

    Ich tendiere bis jetzt zu 4- :bewertung1von5: Womit wir wieder bei den unterschiedlichen Geschmäcker und Eindrücken wären. :lol: :friends: Ich bin gespannt ob es mir weiterhin so gut gefällt.

  • Bei diesem Buch bin ich definitiv ein Geisterfahrer. O:-) Es wird wohl die erste schlechte Bewertung für diesen Roman geben.

    Die Geschichte hatte alles, um mir zu gefallen. Es ging um die alles entscheidende Frage, wer die Glühbirne erfunden hat! Thomas Edison oder George Westinghouse? Außerdem spielt auch Nicola Tesla in dem Roman keine geringe Rolle. Der Hauptprotagonist ist jedoch Paul Cravath, der als Anwalt für Westinghouse engagiert wurde.

    Zu aller dem basiert der Roman auf wahren Begebenheiten, was ich sehr schätze, und was mich in der Regel interessiert. :thumleft: Auch ganz viel Fachwissen wird in der Geschichte vermittelt, recht verständlich, sodass mein Missmut nicht daran lag. Wie gesagt, die Story hätte alles um mir gefallen zu können. Tat die aber nicht. [-(

    Auch wenn ich mich noch so sehr bemüht habe, Interesse an dem Roman zu empfinden. Die Charaktere blieben völlig fremd, ich wurde mit den Personen gar nicht warm. Die Story wurde in die Länge gezogen. Mich hätte mehr das Zwischenmenschliche interessiert, ich wäre auch froh gewesen, wenn die Porträts der berühmten Männer lebendiger und bildhafter wären.

    Nein, alles blieb trocken, fachlich, leblos und langatmig. Der Funke sprang nicht über. :-?

    Und dabei habe ich mich auf eine gut recherchierte, was die in der Tat auch war, :thumleft: und lebendige, spannende Geschichte gefreut. Daraus wurde für mich leider nichts. [-(

    Von mir gibt es :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertungHalb: Sterne.

    2022: Bücher: 12/Seiten: 5871
    2021: Bücher: 205/Seiten: 93 417
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Fielding, Joy - Nur wenn du mich liebst

  • Ich bin gespannt ob es mir weiterhin so gut gefällt.

    Gestern beendet, es bleibt bei den 4 Sternen, wobei ich zwischendurch auch schon an 3,5 Sterne gedacht habe. Einiges wie die Landschaftsbeschreibungen, die Beschreibung der Mine, des kargen Lebens usw. hat mir bei dem Roman gut gefallen, aber es gab auch Kritikpunkte. Mir war es nicht immer ausgearbeitet genug und manches hätte der Autor auch meiner Meinung nach weglassen können, es klang ein wenig an den Haaren herbeigebogen und über den Schluss könnte man sich trefflich streiten, aber der Romantiker in mir fand ihn dann doch schon wieder gut. Mich hatte der Roman gut unterhalten, wenn er auch vermutlich nicht ewig nachhallen wird.

  • So ich hier nun auch endlich mit meinem Schlusswort. Ausgelesen hatte ich es ja schon eine Weile aber musste es doch erst noch innerlich verarbeiten... :eye: Ich hab es etwas anders wahrgenommen als du Farast

    Also mit leichter Verspätung, und mit „Fingern so blass wie rohe Hirschbratwürstchen“, tippe ich hier meine abschließenden Gedanken zum Monte Pavione.

    Ihr merkt schon, dieses Buch ist nicht spurlos an mir vorbeigegangen.


    Mehr als einen Comedy-Stern gibt es von mir am Ende nicht. Die unfreiwillige Komik hielt durch bis zum Schluss und heiterte selbst die unpassendsten Momente auf, der Autor weiß oft nicht mehr was er fünf Sätze weiter vorne geschrieben hat und überhaupt stimmten da
    viele kleine Details und zeitliche Abläufe hinten und vorne nicht und ich bin pingelig bei sowas. Noch dazu wenn das Fehler sind, die man wirklich mit ein wenig Achtsamkeit beim Schreiben hätte vermeiden können. Aber auch dann bliebe es noch immer naive Malerei
    mit Worten und einem so saudämlichen, lüsternen „männlichen Blick“ (ich weigere mich das netter zu formulieren) den ich einfach nur ärgerlich fand.


    Anbei ein paar Detailbemerkungen, inkl. Endspoiler:



    Aber weil dieses Buch uns ein paar runnig gags für die heimische Konversation beschert hat, an denen wir bestimm noch lange Freude haben werden, gibt es immerhin eins von fünf innig zwischen die Brüste gedrückte Holzpferdchen-Talismane.

    :bewertung1von5:

  • cardamomma Ich glaube, Dein Verriss hat mir jetzt mehr Lust auf das Buch gemacht als eine Lobeshymne das je gekonnt hätte :D

    „Für die Leute, die einen zum ersten Mal besuchen, eine imposante Bibliothek entdecken und nichts Besseres zu sagen wissen als: "Haben Sie das alles gelesen?“, kenne ich mehrere Antworten. [...] Die erste ist: "Nein. Das sind nur die Bücher, die ich nächste Woche lesen muss. Die, die ich schon gelesen habe, sind in der Universität." Die zweite Antwort lautet: "Ich hab keins dieser Bücher gelesen. Warum würde ich sie sonst hier aufbewahren?“

    — Umberto Eco

  • Ich wünsche dir mal wieder richtig gute Bücher, die dich begeistern können.

    Lieb von dir Falea :kiss: Ist tatsächlich so, dass meine letzten fünf Bücher mittelprächtig waren. Man könnte natürlich auch mit drei Sternen zufrieden sein, aber ich bin es nicht. O:-)

    Ich möchte, dass mir die Geschichte voll und ganz zusagt. Vielleicht bin ich auch überkritisch, könnte auch sein. Aber wenn es mir nicht gefällt, kann ich nichts machen. Es gefällt mir einfach nicht. :uups:

    2022: Bücher: 12/Seiten: 5871
    2021: Bücher: 205/Seiten: 93 417
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Fielding, Joy - Nur wenn du mich liebst

  • Emili vielleicht ist jetzt die Zeit für Erica Spindler gekommen :wink: um ein richtig gutes Buch zu lesen.

    "Wenn es mir schlecht geht, gehe ich nicht in die Apotheke, sondern zu meinem Buchhändler"
    (Philippe Djian
    )


    221 gelesen: 21


    2022 -SuB 01.01.2022 241

    gekauft 1 / gelesen 3 / abgebrochen / aussortiert / SuB 239

    letzter Buchkauf - 11.01.2022 (1)



    :arrow:

  • Emili vielleicht ist jetzt die Zeit für Erica Spindler gekommen :wink: um ein richtig gutes Buch zu lesen.

    Ansichtssache, ich finde sie mittelmäßig.

    Sub: 5456:twisted: (Start 2022: 5455)

    gelesen 2022: 4

    gelesen 2021: 94 / 1 abgebrochen / 35469 Seiten

    gelesen 2020: 92 / 2 abgebrochen / 42592 Seiten

    gelesen 2019: 90 / 1 abgebrochen / 36631 Seiten


    :montag: Jens Henrik Jensen - Sog. Schwarzer Himmel

    :study:

    Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.

  • Man könnte natürlich auch mit drei Sternen zufrieden sein, aber ich bin es nicht. O:-)

    Ich möchte, dass mir die Geschichte voll und ganz zusagt.

    Bin ich auch nicht. :wink: Ab vier Sterne ist alles gut, fünf sind logischerweise noch besser.

  • vielleicht ist jetzt die Zeit für Erica Spindler gekommen :wink:

    Danke dir, ich habe sogar ein Buch auf dem Tolino von ihr. Dieses hier:

    1. (Ø)

      Verlag: Mira Taschenbuch


    2022: Bücher: 12/Seiten: 5871
    2021: Bücher: 205/Seiten: 93 417
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Fielding, Joy - Nur wenn du mich liebst

  • Mensch Emili , du bist aber oft hier unterwegs

    Und das Schlimme dabei ist, dass ich ihr einige der Bücher empfohlen habe. :-? :pale:

    Sub: 258


    gelesen:
    2021: 133 Bücher / 78 Perry Rhodan Heftromane

    2022: 13 Bücher



    "Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht." - Abraham Lincoln -

  • Und das Schlimme dabei ist, dass ich ihr einige der Bücher empfohlen habe. :-?

    Überhaupt nicht schlimm :friends: Die hätten mir auch genauso gut gefallen können, von der Thematik her war es ja sehr ansprechend. Ich finde es nicht schlimm, letztendlich freue ich mich, dass ich die Bücher gelesen habe, mir selbst ein Bild davon gemacht habe, und einer Erfahrung reicher bin. :D

    2022: Bücher: 12/Seiten: 5871
    2021: Bücher: 205/Seiten: 93 417
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Fielding, Joy - Nur wenn du mich liebst

  • Und das Schlimme dabei ist, dass ich ihr einige der Bücher empfohlen habe. :-? :pale:

    Geschmäcker sind eben verschieden. :wink: Ich habe hier auch gerade ein Buch mit drei Sternen bewertet, welches bei fast allen anderen hier deutlich besser abgeschnitten hat. :uups:

Anzeige