In 365 Büchern durch das Jahr 2021 / 2. Quartal

Anzeige

  • 107. Welches Cover hat dir im März am besten gefallen


    >>> Bei meinen Covern war jetzt keins dabei, was für mich besonders heraussticht, aber dieses passt sehr gut zu der tollen Geschichte und die Farben gefallen mir auch, allerdings die große Schrift mag ich natürlich, wie so oft wieder nicht. <<<


    Kurzbeschreibung:

    Der Nr. 1 Hit aus den USA der internationalen Bestsellerautorin Rachel Caine.


    Wie oft musst du weglaufen, damit dich deine Vergangenheit nicht mehr einholen kann?


    Von einer Sekunde zur nächsten liegt Gina Royals Leben in Scherben: Ihr Mann wird als Serienmörder überführt, und eine Welle von Hass und Morddrohungen schlägt auch ihr entgegen. Zusammen mit ihrem Sohn und ihrer Tochter flieht sie aus Kansas, wechselt mehrmals die Identität. Als sie zu dritt ein kleines Haus am Stillhouse Lake in Tennessee beziehen, ist die schüchterne Gina Vergangenheit. Jetzt ist sie die knallharte Gwen, zu allem bereit, wenn es um die Sicherheit ihrer kleinen Familie geht. Zum ersten Mal wagt sie durchzuatmen, fasst sogar zu ihrem neuen Nachbarn Vertrauen.

    Da wird in dem See die Leiche einer jungen Frau gefunden. Ihre Folterungen tragen die blutige Handschrift ihres Ex-Mannes, der doch im Gefängnis sitzt. Plötzlich beginnt alles von vorn …

    "Quelle Amazon"


    Dieses ist Band 1/5 der "Stillhouse Lake Reihe von Rachel Caine" :thumleft:

  • 107. Welches Cover hat dir im März am besten gefallen

    Mein März-Highlight hatte für mich auch das beste Cover, wenn die Verbindung zu den Kurzgeschichten auch eher dünn oder jedenfalls kryptisch ist.


    Klappentext:

    Über das Gelingen und Scheitern der Liebe, über Vertrauen und Verrat, über bedrohliche und bewältigte Erinnerungen und darüber, wie im falschen Leben oft das richtige liegt und im richtigen das falsche. Geschichten von Menschen in verschiedenen Lebensphasen und ihren Hoffnungen und Verstrickungen. »Liebe und mache, was du willst« ist kein Rezept für ein gutes Ende, aber eine Antwort, wenn andere Antworten versagen.

  • 107. Welches Cover hat dir im März am besten gefallen?


    Hier wird nicht nur der schöne Schein einer Familie, sondern auch der Amerikas,

    gnadenlos auseinandergenommen.

    Keine einfach Lektüre.

    Wir sind der Stoff aus dem die Träume sind und unser kleines Leben umfasst ein Schlaf.

    William Shakespeare


    :study: Christoph Ransmayr - Der fliegende Berg

    :study: Rick Bass - Winter in Montana

    :study: C. Ransmayr - Die Schrecken des Eises und der Finsternis (MLR)

  • 107. Welches Cover hat dir im März am besten gefallen?

    der zweite und dritte Band der Hulda-Trilogie von Ragnar Jónasson

    Bei mir ist es der erste. Einfach mal was anderes als die immer-gleichen Krimi-Cover aus dem Norden. :thumleft:


    Darum gehts:

    Hulda Hermannsdóttir, Kommissarin bei der Polizei Reykjavík, soll frühzeitig in Ruhestand gehen, um Platz für einen jüngeren Kollegen zu machen. Sie darf sich einen letzten Fall, einen cold case, aussuchen – und sie weiß sofort, für welchen sie sich entscheidet. Der Tod einer jungen Frau wirft während der Ermittlungen düstere Rätsel auf, und die Zeit, um endlich die Wahrheit ans Licht zu bringen, rennt. Eine Wahrheit, für die Hulda ihr eigenes Leben riskiert. - Amazon

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • 107. Welches Cover hat dir im März am besten gefallen?


    Da passt alles: bestes Buch des Monats und schönstes Cover. :love:

    :study: Richard J. Evans: Das europäische Jahrhundert

    :montag:Michael Sullivan: An Bord der Smaragdsturm


    Man sollte Gott nicht nach dieser Welt beurteilen, das war nur ein Versuch, der nicht gelungen ist, aber es muß ein Meister sein, der solche Schnitzer macht (Van Gogh, zitiert von Harald Lesch)

    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! (Karl Valentin)

  • 107. Welches Cover hat dir im März am besten gefallen?


    Das war dieses hier. Parallel habe ich es gelesen und gehört. Dieses Cover des Taschenbuchs ist das Beste im März gewesen.

    :study: Die Schrecken des Eises und der Finsternis - Christoph Ransmayr

    :study: Garp und wie er die Welt sah - John Irving

    :montag: Katharina von Medici - Cornelia Wusowski
    Veritas temporis filia - Die Wahrheit, eine Tochter der Zeit

    (Aulus Gellius)

  • 107. Welches Cover hat dir im März am besten gefallen?

    Das Cover ist stimmig und die Schrift dominiert nicht das ganze Cover, obwohl sie zu groß geraten ist.

    Sub: 5425:twisted: (Start 2021: 5421)

    gelesen 2021: 32 / 1 abgebrochen

    gelesen 2020: 92 / 2 abgebrochen / 42592 Seiten

    gelesen 2019: 90 / 1 abgebrochen / 36631 Seiten

    gelesen 2018: 80 / 2 abgebrochen / 32745 Seiten


    :montag: Stephen Mack Jones - Der gekaufte Tod

    :study: Lutz Wilhelm Kellerhoff - Teufelsberg

    Lesen... das geht 1 bis 2 Jahre gut, aber dann ist man süchtig danach.

  • 107. Welches Cover hat dir im März am besten gefallen?


    Abgesehen davon, dass ich Raben sowieso mag und mir alleine schon deshalb das Cover gefällt, fand ich es sehr passend zum Inhalt. Den roten Aufkleber muss man sich einfach mal wegdenken.

    Der Inhalt hatte mir auch gefallen.


    Inhalt lt. Amazon

    An einem Märztag 1946 schippert Beverly mit Ehemann Till und dessen Bruder vorder wilden Südküste Kaliforniens. Sie wollen in der Nähe der Inseln vor dem Santa-Barbara-Kanal angeln. Doch dann bricht ein Unwetter aus, und nur Beverly kommt knapp mit dem Leben davon.

    Etwa fünfzig Jahre später kämpft ihre Enkelin Alma, eine Umweltschützerin, für die Wiederherstellung des ökologischen Gleichgewichts dieser Inseln. Sie sind von Ratten verseucht, von Wildschweinen überlaufen, von fremden Adlern heimgesucht. Im gegnerischen Lager engagiert sich Dave LaJoy, um das Leben der Tiere zu retten. Wer hat recht? Soll man die Rettung eines Ökosystems verfolgen oder Töten um jeden Preis verhindern?

  • 107. Welches Cover hat dir im März am besten gefallen?

    Oh, das ist ganz leicht, das war natürlich das Cover dieses kleinen Büchleins mit den großartigen, farbenfrohen, liebevollen Illustrationen von Kat Menschik! :love:

    Sobald ich ein wenig Geld habe, kaufe ich Bücher;
    und wenn dann noch etwas übrig bleibt, kaufe ich Essen und Kleidung.
    (Erasmus von Rotterdam)

Anzeige