Rhys Bowen - Ein Prinz auf Abwegen / Malice in the Palace

Anzeige

  • Über die Autorin (Amazon)

    Rhys Bowen ist die Bestseller-Autorin von mehr als dreißig Krimis. Zu ihren Werken gehören die Molly Murphy-Krimis, die in New York City um 1900 spielen, und die leichteren Royal Spyness-Romane über eine Adlige im England der Dreißigerjahre. Sie schrieb auch die Constable Evans-Krimis über einen Police Constabler im heutigen Wales.

    Bowens Werke haben bis heute vierzehn Preise erhalten, darunter viele Agatha-, Anthony- und Macavity-Preise. Ihre Bücher sind in viele Sprachen übersetzt worden, und sie hat Fans auf der ganzen Welt, inklusive zwölftausend Followern auf Facebook. Als umgepflanzte Britin verbringt Bowen ihre Zeit zwischen Kalifornien und Arizona.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN : B08JND8FPZ

    Herausgeber : dp Verlag (15. Oktober 2020)

    Sprache : Deutsch

    Dateigröße : 4830 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 397 Seiten


    Super Cosy-Krimi

    Lady Georgie ist zwar von hoher Geburt, hat aber einen leeren Geldbeutel. Daher freut sie sich, dass sie von der Königin einen Auftrag erhält. Sie soll die Braut ihres Sohnes George, der sie demnächst heiraten würde, durch London begleiten und ihr bei ihren Einkäufen zur Seite stehen. Marina soll das Beste von London zu sehen bekommen. Auf keinen Fall soll sie von Georges wüstem Leben erfahren. Doch dann wird eine seiner ehemaligen angeblichen Geliebten ermordet. Das würde die Hochzeit total ruinieren, daher soll die Angelegenheit möglichst vertuscht werden.


    Meine Meinung

    Das Buch fügt sich fast nahtlos an den Vorgänger an. . Es ließ sich – dank des angenehm unkomplizierten Schreibstils der Autorin – auch wieder leicht und flüssig lesen, keine Unklarheit störte den Lesefluss. Auch war ich wieder schnell in der Geschichte drinnen und konnte mich gut in die Protagonisten hineinversetzen In Georgie, die natürlich wieder einmal in einen Mordfall verwickelt wurde, der zudem noch einen königlichen Skandal heraufzubeschwören drohte. Sie e kümmerte sich liebevoll um Prinz Georges Braut und besuchte mit ihr Theater und Party. Doch schon am ersten Abend, als sie vom Buckingham Palast zurückkamen, machte ihr ein Fund das hier doch gute Leben zunichte. Sie musste ermitteln, eine andere Möglichkeit gab es für sie nicht. Der Ausgang des Buches gefiel mir ausnehmend gut. Warum, ja das muss der geneigt Leser selbst lesen. Ich durfte mit Georgie leiden und mich mit ihr freuen. Das Buch ist wieder sehr spannend und fesselnd geschrieben. Es hat mir sehr gut gefallen und mich genauso gut unterhalten. Von mir daher eine Leseempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • K.-G. Beck-Ewe

    Hat den Titel des Themas von „Rhys Bowen - Ein Prinz auf Abwegen“ zu „Rhys Bowen - Ein Prinz auf Abwegen / Malice in the Palace“ geändert.

Anzeige