Vincent Kliesch - Todesrauschen

Anzeige

  • Spannende Entführung

    Die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge glaubt immer noch nicht an den Tod ihres spurlos verschwundenen Bruder Moritz. Der berühmte forensische Phonetiker Matthias Hegel hat scheinbar Beweise, dass Moritz untergetaucht ist. Nach seiner Verhandlung will sich Jula ein letztes Mal mit ihm treffen, denn Hegel ist skrupellos und Jula traut ihm nicht über den Weg. Bei dem Treffen kommt es zur Katastrophe: die beiden werden brutal entführt. Scheinbar will noch jemand Moritz aufspüren. Unter Folter sollen sie das letzte Rätsel lösen. Werden sie ihren Entführern das letze Rätsel lösen und Moritz ausliefern?


    "Todesrauschen" ist der 3. Teil der Auris-Reihe mit Jula Ansorge und Matthias Hegel. Genau wie die Vorgängerbände habe ich auch diesen Teil verschlungen. Das Buch sollte man mit Vorkenntnissen lesen, da man sonst gespoilert wird, wenn man die Vorgängerbände noch lesen möchte bzw. fühlt man sich etwas verloren was die private Geschichte um die beiden Hauptprotagonisten angeht.


    Als ich das Buch in die Hand genommen habe und angefangen habe zu lesen, konnte ich auch nicht wieder damit aufhören. Der packende Schreibstil und die kurzen Kapitel fesseln einen quasi an das Buch.


    Verschiedene Handlungsstränge und unterschiedliche Handlungsorte und Protagonisten machen die Story abwechslungsreich. Die zahlreichen Cliffhänger an den Kapitelenden und unerwarteten Wendungen bauen die Spannung immer weiter auf.


    Neben der eigentlichen Handlung wurde auch Hintergrundwissen zum Thema forensischer Phonetik eingebaut. Auch in den Vorgängerbänden hat man ja schon einiges zu dem Thema erfahren und ich finde es immer noch interessant noch etwas Neues dazu zu erfahren.


    Die Charaktere sind mir alle auf ihre eigene Art und Weise sympatisch. Sie sind nicht aalglatt, sonder haben jeder seine Ecken und Kanten. Man hat das Gefühl, dass sie aus dem echten Leben gegriiffen worden sind.

    Die Sprache von Julas jüngerem Bruder Elyas ist sogar der Jugendsprache von heute angemessen. Das kommt auf jeden Fall sehr natürlich rüber.


    Zugegeben einiges war vielleicht etwas überzogen was die Handlungen der Protagonisten angeht, aber ich finde gerade das macht diesen Kliesch / Fitzek-Thriller so aus.


    Mein Fazit:

    Ich hab das Buch wieder verschlungen und kann es kaum erwarten bis der vierte Band erscheint. Aber bis dahin muss ich warten bis Mai 2022...

    Lest auf jeden Fall die Auris-Reihe, sie ist einfach nur mega klasse.


    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

Anzeige