Christine Zilinski - Mord im Zoo

  • Buchdetails

    Titel: Mord im Zoo: Charlotte Bienert ermittelt...


    Band 2 der

    Verlag: epubli

    Bindung: Taschenbuch

    Seitenzahl: 192

    ISBN: 9783745071375

    Termin: Dezember 2017

  • Bewertung

    5 von 5 Sternen bei 1 Bewertung

  • Inhaltsangabe zu "Mord im Zoo: Charlotte Bienert ermittelt..."

    „Charlotte starrte unausweichlich auf den jungen Mann, der von der Decke hing. Sie konnte den Blick nicht von seinem Gesicht abwenden: Gleichzeitig fühlte sie sich von dem Anblick erschüttert und magisch angezogen. Das Gesicht des Toten sah rot und geschwollen aus, die Augen waren geschlossen, der Mund dagegen geöffnet. Seine Zunge ragte aus dem Mund.“ Charlotte ist gerade auf dem Weg zur Arbeit, als ein panischer Anruf ihrer Schwester sie erreicht: Sanne hat eine Leiche gefunden. Erhängt, in der Futterküche des Zoos. Und bei der Leiche liegt ein Abschiedsbrief an Sanne. Klar, dass Charlotte sich sofort auf den Weg macht, um ihrer Schwester zu helfen. Ob das dem ermittelnden Kommissar Jankovich auch recht ist?
    Weiterlesen
  • Bestellen

  • Aktion

Anzeige

  • Mord im Zoo von Christine Zilinski ist der 2. Band zur Charlotte Bienert Reihe und im Dezember 2017 im epubli Verlag erschienen.


    Über die Autorin (lt. Amazon):

    Christine Zilinski ist hauptberuflich Medizinjournalistin, doch das fachliche Schreiben ist der Autorin nicht genug. Seit 2014 schreibt sie Cozy Mysteries, in denen sie die junge Redakteurin Charlotte Bienert als Hobbyermittlerin zur Aufklärung von Mordfällen losschickt. Begleitet und unterstützt wird Charlotte von Kommissar Paul Jankovich - dem ihre Schnüffeleien gar nicht passen. Da Charlotte jedoch hartnäckig an den Fällen dran bleibt, bilden die beiden ein Ermittlerduo wider Willen - und das recht erfolgreich. Die Romane spielen allesamt in Stuttgart, der Heimat der Autorin.


    Über das Buch (lt. Amazon):

    „Charlotte starrte unausweichlich auf den jungen Mann, der von der Decke hing. Sie konnte den Blick nicht von seinem Gesicht abwenden: Gleichzeitig fühlte sie sich von dem Anblick erschüttert und magisch angezogen. Das Gesicht des Toten sah rot und geschwollen aus, die Augen waren geschlossen. Aus dem geöffneten Mund ragte seine Zunge heraus.“

    Charlotte ist gerade auf dem Weg zur Arbeit, als ein panischer Anruf ihrer Schwester sie erreicht: Sanne hat eine Leiche gefunden. Erhängt, in der Futterküche des Zoos. Und bei der Leiche liegt ein Abschiedsbrief an Sanne. Klar, dass Charlotte sich sofort auf den Weg macht, um ihrer Schwester zu helfen. Ob das dem ermittelnden Kommissar Jankovich auch recht ist?


    Allgemeines:

    Band 2 der Charlotte Bienert Reihe
    Erschienen am 13.12.2017 als TB mit 192 Seiten für 7,99 €
    und als ebook für 6,49 €


    Mein Leseeindruck:

    Äußerlich betrachtet gefällt mir das Cover sehr gut. Es verrät schon ein bisschen was von der Geschichte, aber lässt auch gedanklich noch viel Spielraum. Die Haptik ist eher glatt und nicht so griffig, was aber der Geschichte keinen Abbruch tut.


    Kommen wir zum ersten bzw. dem Einleitungssatz: "Oh verdammt!", Charlotte fluchte, während sie den Topf mit der überkochenden Kokosmilch von der Herdplatte zog" Wie bereits beim ersten Band, so beginnt auch dieser Krimi direkt mit der ersten Papierseite. Man spürt in jeder Zeile, mit welchem Herzblut die Autorin ihre Geschichten formt. Ein kleines bisschen Lokalkolorit, eine spannende Geschichte und schon scheinen die Gedanken ihren Lauf zu nehmen.
    Es ist mit Sicherheit nicht der größte Krimi der Buchgeschichte, aber dennoch lockerleicht zu lesen und auch verständlich. Die Reihe zeigt mittlerweile einen leichten Suchtfaktor, wohl auch, weil man ein gewisses Knistern zwischen den Protagonisten spürt.


    Eine äußerst spannende Geschichte, bei der sich am Ende alles zusammenfügt.


    Fazit:

    Mord im Zoo von Christine Zilinski ist ein baden-württembergischer Krimi, der auch ohne Kenntnis des ersten Bandes gut gelesen werden kann. Auf über 190 Seiten schafft die Autorin eine durchgängig spannende Atmosphäre, die das Lesen zum Genuss werden lässt. Die Protagonisten harmonieren sehr gut miteinander und auch die einzelnen Szenen und Situationen wirken authentisch und nachvollziehbar. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten und freue mich schon auf den Nachfolgeband.


    Meine Bewertung: ⭐⭐⭐⭐

Anzeige