Andreas Suchanek - Schicksalsretter

  • Kurzmeinung

    Pasghetti
    Spannendes Finale mit kleinen Abzügen; insgesamt aber eine geniale, rasante Reihe
  • Kurzmeinung

    Lerchie
    Ein superspannendes Finale der Reihe!

Anzeige

  • Über den Autor (Amazon)

    +++Gewinner des Deutschen Phantastik Preis 2019 in "Beste Serie" (Das Erbe der Macht)+++

    +++Gewinner des Skoutz-Award 2018 (Das Erbe der Macht) in "Fantasy"+++

    +++Gewinner beim Lovelybooks Lesepreis 2018 (Das Erbe der Macht)+++

    +++Platz 3 als Buchliebing 2016 bei "Was liest du" (Das Erbe der Macht)+++

    +++Platz 1 E-Book-Bestsellerliste (Das Erbe der Macht, Heliosphere 2265, Ein MORDs-Team)+++

    "Lern erst mal was Gescheites, Bub." Nein, das war nicht der erste Satz, den ich nach meiner Geburt hörte, das kam später. Geboren wurde ich am 21.03.1982 in Landau in der Pfalz. Gemäß übereinstimmenden Aussagen diverser Familienmitglieder wurde aufgrund der immensen und andauernden Lautstärke, die ich als winziger "Wonneproppen" an den Tag legte, ein Umtausch angemahnt. "Mamma, können wir ihn nicht zurückgeben und lieber einen Hund nehmen?"

    Glücklicherweise galt hier: Vom Umtausch ausgeschlossen. Es folgt also eine glückliche Kindheit und turbulente Jugend. Natürlich verrate ich hier keine weiteren Details, das würde zum einen den Spannungsbogen kaputtmachen, zum anderen bleibt dann nichts mehr für meine Memoiren übrig.


    Produktinformation (Amazon)

    SIN : B08WCMR2H2

    Herausgeber : Drachenmond Verlag; 1. Edition (25. Februar 2021)

    Sprache : Deutsch

    Dateigröße : 1640 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 361 Seiten


    Ein Superfinale

    Die magische Gesellschaft steht vor dem Aus. Der Dämon treibt sein zweites Regnum gnadenlos voran. Dass der Kerker zerbrochen ist und die Welt in Asche zu vergehen droht, ahnt niemand. Ein Mitstreiter stirbt und es scheint keine hoffnung mehr für den Widerstand zu geben. Oder vielleicht doch?


    Meine Meinung

    Dieses Buch ist der finale Band der Reihe 12 Häuser der Magie von Andreas Suchanek. Ich habe schon sehr gespannt darauf gewartet und wurde nicht enttäuscht, im Gegenteil, meine Erwartungen wurden sogar übertroffen. Ich konnte schnell in die Geschichte eintauchen, und durch den gewohnt unkomplizierten Schreibstil des Autors – keine Unklarheiten im Text – ließ sich das Buch auch leicht und flüssig lesen. Nichts störte den Leserfluss. Ich konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. Die Freunde versuchten alles, um den Dämon zu besiegen, es wurde immer aussichtsloser. Immer zu zweit versuchten sie zu ergründen, wer er eigentlich ist bzw. wer er war. Und dann gab es da noch Ines die die Machtgier ergriffen hatte. Was alles passierte, und ob es letztendlich doch noch gut ausging, das soll der geneigte Leser selbst lesen. Auf jeden Fall hatte das Buch ein überraschendes Ende, denn Andreas Suchanek ist immer für Überraschungen gut. Aber das Ende finde ich klasse, zumal es ja ein Fantasy-Roman ist. Ich habe dieses spannende und fesselnde Buch mit Begeisterung gelesen. Es hat mir sehr gut gefallen, mich in seinen Bann gezogen und sehr gut unterhalten. Von mir daher eine Leseempfehlung sowie die volle Bewertungszahl.

    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

  • Der letzte Band der Trilogie nahm mich auf einen emotionalen und actionreichen Trip durch eine bildgewaltige Geschichte mit. Weshalb ich so begeistert bin, erfährst du unten im Text.


    Meine Meinung zum Cover:

    Das Cover ist der absolute Hammer. Der Stil der vorherigen beiden Bände wurde vorgeführt. Der Stein zieht durch die Farbwahl den Blick auf sich.


    Meine Meinung zum Inhalt:

    Der zweite Band endete mit einem der schlimmsten suchanek’schen Cliffhanger, den er je geschrieben hat. Umso sehnsüchtiger wartete ich auf den dritten und finalen Band der Trilogie. Schon bei den ersten Seiten waren meine Nerven zum Zerreißen gespannt. Ich konnte gar nicht schnell genug lesen und verlor mich schon bald durch Andreas Suchaneks fesselnden Schreibstil im Geschehen.


    Das Buch strotzt nur so vor Spannung und Nervenkitzel. Die Magie ist allgegenwärtig und trägt ungeahnte, besondere Kräfte in sich. Die Protagonisten geben sich einer letzten Hoffnung hin, glauben dadurch alle retten zu können. Gebannt und fesselt hing ich an den Zeilen. Konnte, nein wollte das Lesen nicht mehr unterbrechen. Ständig fragte ich mich, was passieren bzw. wie es geschehen wird. Gab es Rettung? Der Geschichte wohnte eine unglaubliche Vielschichtigkeit inne. Der Autor schickte emotionale Wendungen mit bildgewaltigen Szenen voran. Die Gefühlte drohten mich zu übermannen und zogen mich noch tiefer in das Buch hinein. An etwas anderes denken war mir einfach nicht möglich.


    Glaubte ich, dass es nun in gute Bahnen ging, kam ein neuer Schlag. Schockmomente wechselten sich mit actionreichen Szenen ab. Für die Protagonisten ging es aufs Äußerste. Sie müssen durchhalten, kämpfen und Rückschläge überwinden. Am schlimmsten war es meiner Meinung nach für Nic. Am liebsten wäre ich in die Geschichte gekrochen und hätte mich an die Seite von ihnen gestellt. In meinem Kopf war nur noch Platz für das Geschehen.


    Schließlich kam eine zweite große Wendung, die mich in Staunen versetzte. Damit hatte ich nicht gerechnet, es niemals erwartet und die Möglichkeit gar nicht in Betracht gezogen. Die Überraschung ist dem Autor wahrlich gelungen. Ich war überglücklich und gleichzeitig gespalten. Es ist der pure Wahnsinn, welche grandiose Ideen Andreas Suchanek hatte. Die Umsetzung ist facettenreich, magisch, aufregende und voller Gefühle. Mit diesem Ende wurde die Trilogie würdig und wunderbar abgeschlossen. Ein bisschen traurig bin ich schon, denn ich musste mich von den Freunden verschieben und werde nicht mehr an ihrer Seite stehen können. Danke für dieses Gefühlskaleidoskop Andreas! Ich werde die Welt und die Protagonisten vermissen. Meine letzte Tat zu diesem Buch: Ab heute gehört es zu meinen Jahreshighlights von 2021.


    Mein Fazit:

    „Schicksalsretter“ ist ein fulminanter und würdiger Abschluss einer magischen Trilogie, die zu meinen absoluten Lieblingen gehört. Der dritte Band bietet Nervenkitzel, Action und ein wahres Kaleidoskop an Gefühlen. Ich fieberte bis ins Unendliche mit und kam nicht mehr vom Buch los. Andreas Suchanek hat sich mit den Wendungen selbst übertroffen und machte das Buch damit unvergesslich. Ich bibberte, bangte, fieberte mit und wäre am liebsten in die Geschichte gekrochen, um Seite an Seite mit den Protagonisten zu stehen. Meine Begeisterung ist grenzenlos und deshalb gehört das Buch zu meinen Jahreshighlights von 2021.


    Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

  • Das Schicksal hat für den Dämon gearbeitet und der Fluch sich erfüllt. Doch die Freunde wollen nicht aufgeben, auch wenn sie voneinander getrennt wurden. Sie versuchen alles in ihrer Macht stehende um das zweite Regnum zu verhindern. Doch ein Verräter ist auf die Seite des Dämons gewechselt und den Freunden immer einen Schritt voraus.


    Haben sie überhaupt noch eine Chance? Oder ist die Situation hoffnungslos?!

    Zitat:


    "Das Ende ist doch noch gar nicht geschrieben." (Pos.335)

    Das Cover hat mich, genau wie bei Teil eins und zwei wieder begeistert! Es passt mit dem grünen Anima in der Mitte hervorragend zur Reihe.


    Die Geschichte schließt nahtlos an den zweiten Teil an und ohne Vorwissen ist das Buch nicht zu lesen.


    Der Schreibstil ist, wie ich es mittlerweile vom Autor gewohnt bin, sehr flüssig, fesselnd und detailliert.


    Ich habe etwas gebraucht um wieder in die Handlung hineinzufinden, denn es ist fast ein Jahr her, das ich den zweiten Teil der Reihe gelesen habe.


    Eine kurze Zusammenfassung zu Beginn, wäre schön gewesen und hätte den Einstieg etwas erleichtert.

    Viel Zeit zum Nachdenken lässt Andreas Suchanek mir jedoch nicht, denn er wirft mich sofort wieder ins Geschehen.


    Ich verfolge den Plot auf mehreren Schauplätzen und aus unterschiedlichen Perspektiven. So bekam ich von allen Seiten einen Einblick ins Geschehen.


    Die Handlung nimmt zügig an Fahrt auf und vom ersten Satz an ist die Stimmung wieder spannungsgeladen.


    Mit diesem dritten und finalen Teil der Reihe hat Andreas Suchanek es geschafft, mich nervlich an den Rand des Erträglichen zu bringen.


    Dieses Buch hat mich fertig gemacht und nach fast jedem Kapitel stand ich kurz vor einem Herzinfarkt. Ich traute mich kaum weiterzulesen. Der Autor ist einfach ein Meister darin einen Spannungsbogen aufzubauen und ihn auf einem konstant hohen Level zu halten.


    Ich frage mich wirklich, wie er es immer wieder schafft, nach fast jedem Kapitel einen Cliffhanger einzubauen?!


    Mit unzähligen, unerwarteten Wendungen und Plot-Twists überraschte und schockierte Andreas Suchanek mich immer wieder aufs neue.


    Irgendwie schwebten die Propagonisten ständig in Lebensgefahr und ich hatte das Gefühl, dass immer wieder alles auf den Kopf gestellt und sämtliche Hoffnung zerstört wurden. Und zwar so realistisch, dass ich jedes Mal überlegt habe, wie es ohne diese Figur weiter gehen soll! Verstärkt wurde dieser Eindruck durch den ständigen Wechsel der Schauplätze und der Perspektiven.


    Die unterschiedlichen Handlungsstränge fügen sich nach und nach wie Puzzlestücke zusammen und enden in einem Finale, dass so wohl kaum jemand erwartet hat.


    Doch es passt einfach perfekt zum Plot!

    Fazit


    Ist ein Happy End immer ein Happy End? Die Antwort darauf muss sich jeder selbst geben.


    Mich hat der Autor jedenfalls völlig sprachlos zurückgelassen.


    Andreas Suchanek hat eine Atmosphäre erschaffen, die mir das Gefühl gab, hautnah dabei zu sein.


    Bildgewaltige Schauplätze, unzählige schockierende, überraschende Wendungen, sowie Spannung und Action, sorgten für Nervenkitzel und haben mich gefesselt und mitgerissen.


    Ein unfassbar starkes Finale, dass in seiner Vielschichtigkeit und Komplexität kaum noch zu überbieten ist.


    Dafür gibt es 5 hochverdiente Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐ und eine Leseempfehlung!

    @drachenmondverlag


    #neuerscheinung2021 #fantasybooks #bookstagram #bookstagrammer #bookstagramgermany #book #bücher #bücherliebe #diezwölfhäuserdermagie #drachenmondverlag #schicksalsretter #andreassuchanek #alexanderkopainski

Anzeige