202. Lesenacht am Samstag, den 6. März 2021

Anzeige

  • :huhu: Liebe BücherTreffler,


    am Samstag, den 6. März 2021 startet unsere monatliche Lesenacht. :study:

    Los geht es um 20.00 Uhr. :D
    Wie bei den bisherigen Lesenächten auch, kann jeder für sich selbst entscheiden, welches Buch er an diesem Abend lesen möchte, ganz gleich ob ein Neues begonnen oder die momentane Lektüre fortgesetzt wird. Wichtig ist nur, dass jeder Teilnehmer sein Buch hier im Thread kurz vorstellt und uns im Laufe des Abends über das Buch und seinen Leseabend berichtet. So kann erzählt werden wie das Buch gefällt, wo ihr lest, ob ihr dabei etwas Leckeres esst und trinkt usw.


    Auch kann sich im Chat getroffen und über Lesefortschritte etc. ausgetauscht werden.
    Chatzeiten sind 23.00h, 1.00h und wer es noch schafft um 3.00h.


    Auf tolle Buchgespräche und einen gemütlichen Leseabend in diesem Thread!


    Liebe Grüße :winken:


    Mario

  • Du glückliche! Ich hätte eigentlich diese Woche, musste ihn aber bis nach Ostern verschieben.

    Na, ich weiß nicht, ob ich so glücklich darüber bin. Ich habe jetzt erstmal meinen Urlaub, den ich eigentlich im Januar hatte, aber wegen Krankheit nicht wahrnehmen konnte. Und dann gleich meinen Märzurlaub hintendran, sodass ich auf knapp 3 Wochen komme. Ehrlich gesagt hätte ich den Januarurlaub lieber später im Jahr genommen, wenn man eventuell wiedermal die Aussicht hat, irgendwas unternehmen zu dürfen... :-?


    Über die Freizeit freue ich mich natürlich trotzdem und die wird auch sinnvoll genutzt... :study:

      /l、
    ゙(゚、 。 7
     l、゙ ~ヽ
     じしf_, )ノ  *mau*

  • Ehrlich gesagt hätte ich den Januarurlaub lieber später im Jahr genommen, wenn man eventuell wiedermal die Aussicht hat, irgendwas unternehmen zu dürfen...

    Ich kann dich gut verstehen. Mir geht es genauso. Allerdings ist es bei mir noch Urlaub aus dem alten Jahr... - und es sind dann auch insgesamt drei Wochen am Stück :-s

  • Ich weiß vermutlich auch schon, was ich lesen will. Ich glaube, ich hatte es letzten Monat bei der Lesenacht angefangen oder ein Stück weitergelesen. :-k

      /l、
    ゙(゚、 。 7
     l、゙ ~ヽ
     じしf_, )ノ  *mau*

  • :huhu: ,


    Ich habe mich nun für ein Buch entschieden. Es wird "Du wolltest es doch" von Louise O'Neill.


    Worum es geht:


    Emma ist hübsch und beliebt, die Jungs reißen sich um sie. Und sie genießt es, versucht, immer im Mittelpunkt zu stehen: Das Mädchen, das jeden herumkriegt. Bis sie nach einer Party zerschlagen und mit zerrissenem Kleid vor ihrem Haus aufwacht. Klar, sie ist mit Paul ins Schlafzimmer gegangen. Hat Pillen eingeworfen. Die anderen Jungs kamen hinterher. Aber dann? Sie erinnert sich nicht, aber die gesamte Schule weiß es. Sie haben die Fotos gesehen. Ist Emma wirklich selber schuld? Was hat sie erwartet – Emma, die Schlampe in dem ultrakurzen Kleid?

    Ein aufwühlendes, vielfach preisgekröntes Buch.



    Mögen eure Bücher fesselnd sein.

    Liebe Grüße von der buechereule :winken:


    Im Lesesessel


    Kein Schiff trägt uns besser in ferne Länder als ein Buch!
    (Emily Dickinson)



    2021 (B/S): 053/11.617 SuB: 3.237 (B/E/H: 2.034/1.154/51)

  • Einen wunderschönen guten Abend.


    Ich lese heute Abend in meinem aktuellem Buch weiter.

    Dazu gibt es bei mir Zwieback und Kamillentee, denn ich habe Probleme mit
    meinem Magen.


    Uns allen wünsche ich eine sehr schöne Lesenacht. :montag: :study: :flower: :friends:


    ( Amazon )

    Meine Großmutter, mein Großvater, seine Geliebte und ich.

    »Ich kann mich genau an den Moment erinnern, als mein Großvater sich verliebte. Es war klar, dass die Großmutter nichts davon mitkriegen sollte. Sie hatte schon bei geringeren Anlässen gedroht, ihn umzubringen, zum Beispiel, wenn er beim Abendessen das Brot zerkrümelte.«

    Kaum jemand kann so böse, so witzig und rasant von eigenwilligen und doch so liebenswerten Charakteren erzählen wie Alina Bronsky: Max’ Großmutter soll früher einmal eine gefeierte Tänzerin gewesen sein. Jahrzehnte später hat sie im Flüchtlingswohnheim ein hart-herzliches Terrorregime errichtet. Wenn sie nicht gerade gegen das deutsche Schulsystem, die deutschen Süßigkeiten oder ihre Mitmenschen und deren Religionen wettert, beschützt sie ihren einzigen Enkel vor dem schädlichen Einfluss der neuen Welt. So bekommt sie erst als Letzte mit, dass ihr Mann sich verliebt hat. Was für andere Familien das Ende wäre, ist für Max und seine Großeltern jedoch erst der Anfang.

    Ein Roman über eine Frau, die versucht, in einer Gesellschaft Fuß zu fassen, die ihr entgleitet. Über einen Mann, der alles kontrollieren kann außer seine Gefühle. Über einen Jungen, der durch den Wahnsinn der Erwachsenen navigiert und zwischen den Welten vermittelt. Und darüber, wie Patchwork gelingen kann, selbst wenn die Protagonisten von so einem seltsamen Wort noch nie gehört haben.

    Wenn ich will, dass die Sonne scheint, lasse ich sie einfach aufgehen - auch in Wuppertal.“ - Pina Bausch.

  • Hallöchen, zum ersten mal dabei mit einem echten Thriller wie es scheint :shock:


    Bei mir heute mein Pfefferminztee und meine Marzipankekse :)

    Lese übrigens auf meiner Couch, im Bett halte ich nicht so lange durch :sleep:


    Zum Inhalt (Amazon):


    Los Angeles: Die Leiche einer wunderschönen Frau wird gefunden, zu Tode gequält und bestialisch verstümmelt. Keinerlei Spuren. Bis auf ein in den Nacken geritztes Kreuz, ein Teufelsmal: das Erkennungszeichen eines hingerichteten Serienmörders. Detective und Profiler Robert Hunter wird schnell klar, dass der Kruzifix-Killer lebt. Er mordet auf spektakuläre Weise weiter. Und er ist Hunter immer einen Schritt voraus - denn er kennt ihn gut. Zu gut.

  • Ich werde heute nach längerer Zeit auch mal wieder dabei sein. Lesen werde ich "Mittagsstunde" von Dörte Hansen. Nachdem mir ihr Buch "Altes Land" schon sehr gut gefallen hatte, bin ich nun gespannt auf dieses und hoffe natürlich, dass es ähnlich gut werden wird.


    Inhaltsangabe (Amazon)

    Die Wolken hängen schwer über der Geest, als Ingwer Feddersen, 47, in sein Heimatdorf zurückkehrt. Er hat hier noch etwas gutzumachen. Großmutter Ella ist dabei, ihren Verstand zu verlieren, Großvater Sönke hält in seinem alten Dorfkrug stur die Stellung. Er hat die besten Zeiten hinter sich, genau wie das ganze Dorf. Wann hat dieser Niedergang begonnen? In den 1970ern, als nach der Flurbereinigung erst die Hecken und dann die Vögel verschwanden? Als die großen Höfe wuchsen und die kleinen starben? Als Ingwer zum Studium nach Kiel ging und den Alten mit dem Gasthof sitzen ließ? Mit großer Wärme erzählt Dörte Hansen vom Verschwinden einer bäuerlichen Welt, von Verlust, Abschied und von einem Neubeginn.


    Mögen eure Bücher fesselnd sein!

  • Ich werde wiedre mit am Start sein, mit meiner aktuellen Lektüre, Tartts Distelfink.

    Aber wie ich es heute einschätze, werde ich wohl früh die Segel streichen :wink:

    "Es passiert, als Theo Decker dreizehn Jahre alt ist. An dem Tag, an dem er mit seiner Mutter ein New Yorker Museum besucht, verändert ein schreckliches Unglück sein Leben für immer. Er verliert sie unter tragischen Umständen und bleibt allein und auf sich gestellt zurück, sein Vater hat ihn schon lange im Stich gelassen. Theo versinkt in tiefer Trauer, die ihn lange nicht mehr loslässt. Auch das Gemälde, das seit dem fatalen Ereignis verbotenerweise in seinem Besitz ist und ihn an seine Mutter erinnert, kann ihm keinen Trost spenden. Ganz im Gegenteil: Mit jedem Jahr, das vergeht, kommt er immer weiter von seinem Weg ab und droht, in kriminelle Kreise abzurutschen. Und das Gemälde, das ihn auf merkwürdige Weise fasziniert, scheint ihn geradezu in eine Welt der Lügen und falschen Entscheidungen zu ziehen, in einen Sog, der ihn unaufhaltsam mit sich reißt ..."

    :study: Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses - Dee Brown

    :study: Gesammelte Werke - Novalis

    :montag: Katharina von Medici - Cornelia Wusowski

    Veritas temporis filia - Die Wahrheit, eine Tochter der Zeit

    (Aulus Gellius)

  • Hallo zusammen, :winken:


    ich bin heute auch wieder mit dabei. Lesen werde ich mein aktuelles Buch. Die ersten 50 Seiten habe ich diese Woche schon geschafft und es klingt ganz vielversprechend.


    Klappentext Amazon:

    Im beschaulichen Küstenort Kollund an der deutsch-dänischen Grenze wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Erschossen am Strand. Die Tote wird als Liva Jørgensen identifiziert, die zwölf Jahre zuvor spurlos verschwand. Jetzt stellt sich heraus, dass Liva jahrelang unter falschem Namen in Deutschland gelebt hat. Was ist damals wirklich geschehen? Vibeke Boisen, gerade frisch als Leiterin der Flensburger Mordkommission angetreten, und ihr Kollege Rasmus Nyborg von der dänischen Polizei rollen den alten Fall wieder auf und stechen damit in ein gefährliches Wespennest ...


    Annetta Gute Besserung!


    Was ich knabbern und trinken werde, entscheide ich später spontan. Jetzt mache ich es mir erst einmal auf dem Sofa kuschelig. :)


    Ich wünsche uns allen eine spannende Lesenacht!


    Mögen eure Bücher fesselnd sein!

    :study: Klaus-Peter Wolf - Ostfriesenzorn

    Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele - Cicero

  • Da ich heute kurzfristig arbeiten musste und eben erst wieder von Arbeit und Einkauf zu Hause bin werde ich wohl mit verspätung ins "richtige" lesen einsteigen. Starten werde ich mit einem Hörbuch :musik: : Paul Temple und die Schlagzeilenmänner

    Inhalt lt CD-Cover: Der Kriminalroman "Die Schlagzeilenmänner" ist ein grosser Publikumserfolg. Ein Grund ist, dass niemand die unbekannte Autorin kennt, eine gewisse Andrea Fortune. Als wenig später einige Verbrechen geschehen, finden sich am Tatort stets Visitenkartenmit dem Aufdruck "Die Schlagzeilenmänner". Die mysteriösen Raubüberfälle stehenzweifelsohne mit einer Serie von Entführungen und Morden in Verbindung.

    In welchem Zusammenhang stehen die Taten mit dem Roman? Wieso kann sich keines der Entführungsopferan die Vorgänge vor der Tat erinnern? Welche Rolle spielt der geheimnisvolle Klavierstimmer Goldie? Was hat es mit der Leiche in der Telefonzelle vor Pauls Wohnung auf sich? Und wer von den zahllosen Verdächtigen steht hinter der kriminellen Organisation?

    Ungekürzte Lesung von Omid-Paul Eftekhari.

    Habe leider keine ISBN od ähnliches gefunden :( .

    LOS GEHT'S! Allen viel Freude mit ihrer Lektüre

  • Hallo zusammen,

    ich habe es mir hier auf der Couch auch gemütlich gemacht, Kaffe und Wasser stehen bereit, es brennt eine Kerze, ich bin in meine Lieblingskuscheldecke gehüllt , die täglichen Kopfschmerzen haben sich auch wieder eingestellt :evil: und mein Hund schnarcht vor sich hin...

    Dazu gibt es bei mir Zwieback und Kamillentee, denn ich habe Probleme mit
    meinem Magen.

    Gute Besserung

    im Bett halte ich nicht so lange durch

    Oja, das kenne ich auch

    Nachdem mir ihr Buch "Altes Land" schon sehr gut gefallen hatte,

    Ich habe mich da ziemlich durchgequält. War garnicht mein Fall, aber ich kenne viele, denen es gefallen hat

    Lesen werde ich mein aktuelles Buch.

    und welches ist das? Der Klappentext klingt interessant


    ManuH

    Der Autor steht schon seit JAHREN auf der WuLi, bin leider noch nicht dazu gekommen, etwas von ihm zu lesen. Bin gespannt, was Du berichtest


    Annetta : Ich kenne Dein Buch nicht, erinnert mich aber Inhaltlich etwas an das Buch

    "Der Zopf" von Laetitia Colombani. Kennst Du das schon? Das möchte ich dieses Jahr endlich mal lesen..


    comnenos Ich kenne bisher nur "Die geheime Geschichte" und fand das Buch großartig. Vom Distelfink waren viele nicht soooo begeistert. Ich bin sehr neugierig, wie es Dir gefällt.


    HchelH Ich mag die Reihe total gerne, wenn auch Robert Hunter zuuuuu sehr der "Superheld" ist... aber viel Spaß beim Lesen und gruseln,....


    Ich werde nun mit meinem Buch weiterlesen. Habe knapp die Hälfte und es gefällt mir sehr sehr gut.

    Baoh, das Buch macht mich soooo wütend.

    Da es ja in Frankfreich spielt und die Nazis dort ihr Macht ausüben...

    Es macht die Geschichte einfach greifbar und man ist fassunglos was die Menschen damals mitmachen und ertragen und erdulden mußten.

    Mit welcher Arroganz die Nazis da aufgetreten sind, wie die Menschen moralisch erpresst wurden, wie sie in vielem schauen mußten, dass sie einen Weg finden, zwischen ihren Bedürfnissen und was sie überhaupt machen konnten.

    Das mussten nicht nur die Franzosen, aber man kennt die Geschichte ja meist nur aus Deutscher Sicht...



    So, ich fange dann mal an

Anzeige