BücherTreff Leserlieblinge 2020

Anzeige

  • :huhu: Liebe Community,


    was waren eure Lesehighlights des vergangenen Jahres? Eure besten Bücher 2020?

    Die BÜCHERTREFF LESERLIEBLINGE 2020

    Ab heute könnt ihr wieder nominieren und abstimmen, welche Bücher euch besonders gefallen haben: Eure besten Bücher des vergangenen Jahres! :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:

    Award-Seite

    Eure wichtigste Anlaufstelle während der gesamten Wahl ist die Award-Seite. Diese ist im Menü bei Aktionen -> Leserlieblinge zu finden sowie über folgenden Link:

    https://www.buechertreff.de/leserlieblinge/

    Kategorien

    Gewählt werden die besten Bücher in acht Kategorien:

    • Erzählungen (inkl. Kriegs/Politromanen)
    • Fantasy
    • Historische Romane
    • Jugendbücher
    • Krimis/Thriller (inkl. Horror)
    • Liebesromane
    • Sachbücher (inkl. Biographien)
    • Science Fiction

    Nominierungsphase (01.03.-14.03.2021)

    In der Nominierungsphase könnt ihr eure Vorschläge der besten Bücher einreichen. Wechselt dazu auf die entsprechende Rezensionsseite des Buches und schlagt es über den dortigen Button vor. Wir prüfen danach, ob es folgende Kriterien erfüllt:

    • Das Buch wurde hier rezensiert.
    • Das Buch ist im Jahr 2020 erstmalig in Deutsch erschienen.

    Jedes Mitglied hat eine Vorschlagsmöglichkeit pro Kategorie.

    Wird ein Vorschlag von uns abgelehnt, weil er nicht den obigen Kriterien entspricht, erhaltet ihr eine Nachricht und dürft ein anderes Buch nachnominieren.

    :idea: Beachtet bitte, dass es es auch auf die Anzahl an Nominierungen ankommen kann, ob ein Buch zur späteren Abstimmung zugelassen wird oder nicht (siehe Abstimmungsphase).


    Den Verlauf der Nominierung sowie die eingegangenen Vorschläge könnt ihr auf der Award-Seite verfolgen.

    Abstimmungsphase (15.03.-28.03.2021)

    In der Abstimmungsphase wird dann auf der oben verlinkten Award-Seite unter den Vorschlägen für das beste Buch des vergangenen Jahres abgestimmt.

    • Eine Kategorie mit weniger als 8 Vorschlägen wird nicht zur Wahl gestellt und entfällt.
    • Sind in einer Kategorie sehr viele Vorschläge eingegangen, werden nur diejenigen zugelassen, die eine bestimmte Mindestanzahl an Nominierungen erhalten haben, so dass z.B. von 50 Vorschlägen, nur die 20 besten zur Abstimmung stehen.
    • Auch hierbei habt ihr wieder eine Stimme pro Kategorie.

    Die Ergebnisse werden nach dem Wahlende bekanntgegeben.



    Viel Vergnügen bei der Wahl eurer Favoriten und liebe Grüße! :winken:


    Euer Team von BücherTreff.de


    PS: Die Gewinner der Vorjahre findet ihr ebenfalls auf der Award-Seite.

  • Juhuu. Ich nominiere schonmal fleißig und am Ende bin ich traurig wie jedes Jahr, wenn meine Bücher Platz 19 oder 20 belegen. :loool:


    Aber neuer Versuch. :) :jocolor:


    Vielen Dank. :friends:

    :study: Ich hatte nicht immer, was ich wollte, aber alles, was ich brauchte (Björn Natthiko Lindeblad) 102 / 224 Seiten

    :study: Der Komponist (Jeffery Deaver) 335 / 607 Seiten

    :study: Blackout - Liebe leuchtet auch im Dunkeln (Dhonielle Clayton u.a.) 74 / 300 Seiten


    SUB: 736

  • Juhuu. Ich nominiere schonmal fleißig und am Ende bin ich traurig wie jedes Jahr, wenn meine Bücher Platz 19 oder 20 belegen. :loool:


    Aber neuer Versuch. :) :jocolor:


    Vielen Dank. :friends:

    Du kannst wenigstens nominieren. Meine Bücher kann ich nich vorschlagen weils keine Rezi gibt :roll:

    Ich ärgere mich jedes Jahr drüber!

    LG Jani



    "Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste."

    Heinrich Heine

  • :-k Wenn du das Buch gelesen hast, könntest Du eine Rezi schreiben und schon kannst nominieren. :loool: Oder habe ich was übersehen? :-k

    :study: Ich hatte nicht immer, was ich wollte, aber alles, was ich brauchte (Björn Natthiko Lindeblad) 102 / 224 Seiten

    :study: Der Komponist (Jeffery Deaver) 335 / 607 Seiten

    :study: Blackout - Liebe leuchtet auch im Dunkeln (Dhonielle Clayton u.a.) 74 / 300 Seiten


    SUB: 736

  • So, bis auf die Rubrik "Liebesromane", die ich nicht lese und daher auch keine Bücher zum nominieren kenne, habe ich in jeder Rubrik einen Favoriten gefunden :dance:

    Ich bin jetzt schon total auf die Ergebnisse gespannt. :lechz:

    "Lasse das Verhalten anderer nicht Deinen inneren Frieden stören."

    (Dalai Lama)

  • Ich konnte nur in den Rubriken "Historische Romane", "Krimis/Thriller" und "Erzählungen" nominieren. Unter meinen zuletzt gelesenen Sachbüchern ist keins, das den Kriterien entspricht und die anderen zur Auswahl stehenden Genres lese ich nicht.

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Ich konnte dieses Mal nur in zwei Kategorien nominieren und auch insgesamt wären nur vier Bücher in Frage gekommen. Ich habe so wenige Neuerscheinungen gelesen wie lange nicht mehr.

  • Was mich bei solchen Abstimmungen immer ein bisschen stört ist, wenn Bücher in falsche Kategorien einsortiert wurden. Z.B. wenn Science Fiction bei Fantasy aufgeführt wird. Dabei ist Science Fiction ohnehin schon immer irgendwie unterrepräsentiert im BT.

  • Ich hab auch schon fleißig nominiert - zumindest in den 3 Kategorien, bei denen ich auf Anhieb einen Kandidaten hatte. Bin wie immer sehr gespannt, welche Bücher nominiert werden und es in die Abstimmung schaffen.

    Gelesen in 2021: 25 - Gehört in 2021: 14 - SUB: 524


    "Wenn der Schnee fällt und die weißen Winde wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt." Ned Stark

  • Was mich bei solchen Abstimmungen immer ein bisschen stört ist, wenn Bücher in falsche Kategorien einsortiert wurden. Z.B. wenn Science Fiction bei Fantasy aufgeführt wird. Dabei ist Science Fiction ohnehin schon immer irgendwie unterrepräsentiert im BT.

    Du kannst aber beantragen, dass das noch geändert wird bevor die Nominierung vorbei ist. Das habe ich auch schon mal gemacht und es wurde dann auch richtiggestellt. Ist ja auch im Sinne des Büchertreffs, dass nominierte Bücher korrekt einsortiert sind.


    Und das hier ist der zugehörige Thread.

  • Was mich bei solchen Abstimmungen immer ein bisschen stört ist, wenn Bücher in falsche Kategorien einsortiert wurden.

    Das kann ich unterschreiben! Von den Büchern, die unter "Historische Romane" einsortiert sind, sind jede Menge in Wirklichkeit "Liebesromane" (vor historischer Kulisse) oder "Romane/Erzählungen". :-s

    "Books are ships which pass through the vast sea of time."
    (Francis Bacon)
    :study:
    Paradise on earth: 51.509173, -0.135998

  • Das kann ich unterschreiben! Von den Büchern, die unter "Historische Romane" einsortiert sind, sind jede Menge in Wirklichkeit "Liebesromane" (vor historischer Kulisse) oder "Romane/Erzählungen". :-s

    Da stimme ich dir zu, deshalb bin ich froh mir Ideen von deinen Rezensionen holen zu können :flower:

    Wobei ich denke es ist etwas schwierig hier im Forum eine strikte Trennung vorzunehmen, ich habe keine Ahnung ob das möglich wäre. Dazu könnte sich sicher Mario äussern.

    Betrachten wir einmal diese Definition müsste eigentlich einen weiteren Bereich für historische Bücher geben.

    Der historische Roman oder Geschichtsroman ist ein Romantypus, in dem authentische historische Persönlichkeiten oder beglaubigte Ereignisse aus der Vergangenheit behandelt werden. Der historische Roman ist oft reich an Figuren und Handlungssträngen. Er überschneidet sich mit anderen Romantypen wie Zeitroman, Gesellschaftsroman, Familienroman oder biographischem Roman. Eine sichere Unterscheidung ist daher in der Praxis oft nicht möglich und hängt maßgeblich vom Blickwinkel des Lesers ab.


    Der historische Stoff wird in diesem Romantypus nach ästhetischen und intuitiv erfühlten Gesichtspunkten umgestaltet. Deshalb kann nicht alles, was darin geschildert wird, für wissenschaftlich belegt genommen werden: Neben die historische Plausibilität tritt die psychologische Glaubwürdigkeit und künstlerische Authentizität. Innerhalb des historischen Romans lassen sich verschiedene Gruppen unterscheiden: Die vornehmlich unterhaltenden Romane verwenden das historische Kolorit vor allem als Kulisse für Liebes-, Abenteuer- und andere Geschichten. Daneben stehen Romane, die mit der Schilderung zeittypischer Schicksale eine Einfühlung in die jeweilige historische Epoche und deren Selbstverständnis erreichen wollen.

    Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Selbstzweifel sind.

    Oscar Wilde


  • Bücher in falsche Kategorien einsortiert

    Das wird leider jedes Jahr wieder beklagt, liegt aber an den Rezensionen. Bücher können nur in dem Genre nominiert werden, in dem die Rezension eingestellt wurde.

    Dass nicht alle Genres bedient werden können, sondern zusammen gefasst werden (wie in diesem Beispiel SciFi und Fantasy), wurde auch schon ein paar Mal in den letzten Jahren besprochen.

    Bücher sind auch Lebensmittel (Martin Walser)


    Wenn du einen Garten und eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. (Cicero)



  • Das wird leider jedes Jahr wieder beklagt, liegt aber an den Rezensionen. Bücher können nur in dem Genre nominiert werden, in dem die Rezension eingestellt wurde.

    Dass nicht alle Genres bedient werden können, sondern zusammen gefasst werden (wie in diesem Beispiel SciFi und Fantasy), wurde auch schon ein paar Mal in den letzten Jahren besprochen.

    Darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht, es liegt also an den Mitglieder - und somit liegt es auch an den Mitgliedern wenn sie denken ein Buch sei falsch eingestellt worden dies zu melden.

    Denn ich habe mich schon etwas gewundert dass mein nominiertes Buch - unter Sachbuch aufgeführt wird. Dachte jedoch die Entscheidung wäre die Entscheidung des Teams des Forums :scratch: Also deshalb liebe Squirrel könntest du das eventuell nochmals überprüfen ob das Buch tatsächlich ein Sachbuch ist. Danke.

    1. (Ø)

      Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG


    Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Selbstzweifel sind.

    Oscar Wilde


  • Wie Kapo bereits schrieb, meldet Verschiebungswünsche bitte noch während der Nominierung gerne hier. Ich schaue sie mir dann an. :D Das Konzept hat sich über die Jahre bewährt.


    serjena Bitte habe Verständnis dafür, dass dieser Thread der falsche Platz für eine grundsätzliche Genre-Debatte ist. Es bleibt unbestritten, dass manche Einordnung schwierig ist, jedoch ist es mehr als fraglich, ob eine weitere Differenzierung dieses Problem lösen kann, selbst wenn man einen Kriterienkatalog erstellt, der widerum einheitlich angewandt werden müsste. Auch sollte man einem Liebesroman vor historischer Kulisse nicht pauschal absprechen, die Zeit in besonderer Weise darzustellen. Das Ganze ist ein theoretischer Ansatz, der nur erreicht werden kann, wenn es jemanden gibt, der jedes Buch nachliest und dann die Einordnung vornimmt.

    Wir vertrauen auf die Einschätzung der Rezensenten, die das Buch gelesen haben.

    Hinzukommt, dass eine Differenzierung auch in anderen Genres möglich wäre und die Übersicht mit zunehmenden Bereichen leidet statt gewinnt.

  • Bitte melde es an der genannten Stelle. Dann schaue ich es mir an.

    Danke wieder etwas gelernt kannte diese Seite nicht.

    Bitte habe Verständnis dafür, dass dieser Thread der falsche Platz für eine grundsätzliche Genre-Debatte ist.

    Danke auch für diese Antwort. Werde jetzt aber keinen Thread eröffnen für ein weitere Debatte :wink:

    Das Dilemma der Menschheit ist, dass die Idioten so selbstsicher und die Intelligenten so voller Selbstzweifel sind.

    Oscar Wilde


  • Ich konnte einige Bücher nominieren. Am wichtigsten ist mir "Eines Menschen Flügel" denn es ist ein hervorragender Roman. In der Kategorie Liebesromane kann ich nichts nominieren, da ich nichts davon gelesen habe. Ein Buch habe ich gemeldet, vielleicht wird es dem noch ein anderes Genre zugeteilt. Denn "Verity" ist für mich ein Thriller und kein einfacher Roman. Es ist ein Spannungsroman auf jeden Fall, und somit auch Thriller.

    2021: Bücher: 103/Seiten: 46 347
    2020: Bücher: 139/Seiten: 60 837
    ------------------------------

    "Das Nicht-Wahrnehmen von etwas beweist nicht dessen Nicht-Existenz"

    Dalai Lama

    ------------------------------

    Lese gerade:

    Peterson, Phillip P. - Transport - Todesflut

  • Was mich bei solchen Abstimmungen immer ein bisschen stört ist, wenn Bücher in falsche Kategorien einsortiert wurden. Z.B. wenn Science Fiction bei Fantasy aufgeführt wird. Dabei ist Science Fiction ohnehin schon immer irgendwie unterrepräsentiert im BT.

    Das hatte ich auch schon versucht, aber mittlerweile nehme ich es hin, wenn etwas wie Kraut und Rüben eingeordnet wird.


    Geht meiner Meinung nach deswegen schon durcheinander, weil man kaum mehr durchblickt bei den ganzen Kategorien und Genres und Unterkategorien.


    Für mich gibt's eigentlich das Genre Jugendbuch nicht wirklich. Harry Potter zum Beispiel ist für mich Genre: Fantasy Kategorie: Jugendbuch ... aber meine Sichtweise zu erklären ist überflüssig, denn ich betreibe das System nicht und von daher muss ich mit anderen Ordnungssystemen und Sichtweisen zurechtkommen, aber deswegen sind manche Genres unterrepräsentiert, exakt formuliert.

    :study: Ich hatte nicht immer, was ich wollte, aber alles, was ich brauchte (Björn Natthiko Lindeblad) 102 / 224 Seiten

    :study: Der Komponist (Jeffery Deaver) 335 / 607 Seiten

    :study: Blackout - Liebe leuchtet auch im Dunkeln (Dhonielle Clayton u.a.) 74 / 300 Seiten


    SUB: 736

Anzeige