Lesewettbewerb ?!

Anzeige

  • Hallo !! :flower:
    An unserer Schule gibt es regelmäßig Lesewettbewerbe !! Meine Freundin ist damsls 2. geworden in der NRW Wertung geworden !! :cheers: :cheers:
    Ich wollte fragen ob ihr auch schon mal an so was teilgenommen habt !!??
    Was haltet ihr überhaupt von solchen Wettbewerben ?? :?:
    Habt ihr mal gewonnen ??


    Eure SWEETY !!

  • Ohja die gibt es bei uns auch, allerdings nur für die Sechstklässler :(
    Habe allerdings mal mitgemacht ;)

    Gibt es schließlich eine bessere Form, mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?


    Charles Dickens

  • Zitat

    Original von Rabe
    Ohja die gibt es bei uns auch, allerdings nur für die Sechstklässler :(
    Habe allerdings mal mitgemacht ;)


    Genau - das war bei uns auch in der 6.Klasse! :D
    Da hat aus jeder 6.Klasse jemand vorgelesen, aus meiner Klasse war ich damals die Auserwählte... :wink:

    Liebe Lesegrüße
    Eure Süße
    :study::)


    Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.

  • huhu,


    ja, ich habe auch ca. in der 6. Klasse am Lesewettbewerb teilgenommen udn bin 2. geworden. Ich war leider soooo aufgeregt und hab mich ein bisschen verhaspelt beim Lesen. :uups:
    Ich glaube, ich habe damals aus "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" vorgelesen, das Buch durften wir uns selber aussuchen.

    "Die Welt muss daran erinnert werden, dass gute Kinderliteratur mindestens ebenso wichtig und wahrscheinlich wichtiger ist als alle anderen Arten von Literatur." (Erlend Loe, norwegischer Schriftsteller)

  • Lesewettbewerb? Und wie läuft das ab? Also wer am längsten durchhält ohne sich zu verlesen oder wie?
    Sowas haben wir in der 2. Klasse beim laut lesen gemacht gehabt...


    Bei uns findet jedes Jahr "Voltaire ließt ..." statt (ich geh auf ne Schule die nach Voltaire benannt wurde), wo Lehrer sowie Schüler ihre Lieblingsbücher vorstellen können. Hat auch immer regen Andrang, wenn auch nicht immer alles gefällt findet man doch ab und an was anregendes Neues.

    "Wie soll auch eine Generation von Männern, die hauptsächlich von Müttern, Kindergärtnerinnen und Lehrerinnen umsorgt und erzogen wurde, Frauen glücklich machen?"
    (Generation Doof)

  • Hi fensterfisch !!
    Bei uns war das so, dass man sich ein Buch aussuchen muss und es dann möglichst flüssig vorlesen muss !!


    Bei uns war das auch in der 6. Kasse !!


    Eure SWEETY !!

  • Ich mach das immer am Ende der 2. Klasse. Jede der 3 zwoten Klassen sucht ihre 3 besten Vorleser aus und die lesen dann vor ihren Mitschülern erst einen bekannten, dann einen unbekannten Text vor.
    Und ich sorge dann dafür, dass alle 9 auch einen Buchpreis bekommen (Es lebe das Sponsoring).
    Und bisher hat es immer allen gefallen. :loool:

    Neue Lektüre:
    John Norman : Die Nomaden (Gor-Reihe, Bd 4 )
    Wo man liest, da lass dich ruhig nieder,
    böse Menschen lesen keine Bücher

  • Hab auch 2x mitgemacht, an meiner jetzigen Schule gibt es das aber gar nicht mehr :scratch: . Ich weiß nicht mehr, welche Plätze ich gemacht hatte, aber auf jeden Fall nicht den ersten. Laut Lesen war noch nie mein Ding. :silent: :loool:

    "Es ist besser für das was man ist gehasst, als für das was man nicht ist geliebt zu werden."


    auf dem Nachttisch :study::
    Darren Shan - "Fürst der Schatten"

  • Pff.. Deutschlehrer :roll:


    Klingt ja echt interessant! Habe allerdings noch nie bei so etwas mitgemacht.. na dann wirds Zeit :mrgreen:
    Aber ich glaube nicht, dass es so etwas oder Ähnliches auf unserer Schule überhaupt gibt (ich bin mir sogar ziemlich sicher.. )


    Nach welchen Kriterien wird da bewertet? Wahrscheinlich wie flüssig man liest und wieviel/welche Fehler man macht, wie spannend man das ganze dem Publikum übermittelt usw. Liege ich da so ungefähr richtig? :)


    lg

  • @ Ostlatte
    Dein Lehrer sagt, er kann nicht laut lesen? :lol: Naja du meintest sicher dich. Ach was solls, denn leise lesen können wir beide anscheinend gut genug :rabbit:.


    Lilicat
    Ich kann dir nur sagen wie es bei uns war: Als erstes musste man einen selbstausgesuchten Text vorlesen und danach einen unbekannten. Bewertet wurde dann nach Fehlerfreiheit und vorallem Betonung ( :arrow: am wichtigsten und schwersten ](*,))

    "Es ist besser für das was man ist gehasst, als für das was man nicht ist geliebt zu werden."


    auf dem Nachttisch :study::
    Darren Shan - "Fürst der Schatten"

  • @ Jini


    Ja, ich kann mir vorstellen, dass sowas nicht einfach ist. Klingt aber auf jedenfall irgendwie interessant. Gibt es auch sowas, dass wenn das Buch bzw. der Text den Juroren nicht gefällt, sie dir Punkte abziehen, óbwohl man gut gelesen hat? So etwas wie unparteiisch sein. :-k


    Man merkt. dass ich nichts zu tun habe :mrgreen:

Anzeige