Natalie Mendes - Gute Nacht, lieber Bauernhof!

Anzeige

  • Auf dem Bauernhof ist immer etwas los. Die Tiere erleben viel, können dann aber abends auch gut schlafen. Das Pappbilderbuch mit abgerundeten Ecken ist so aufgebaut, dass auf einer Doppelseite gezeigt wird, was das Tier tagsüber gemacht hat und die nächste Doppelseite zeigt dann, wie es ins Bett geht. Pro Doppelseite gibt es zwei oder drei Paarreime, die das Geschehen beschreiben und schön formuliert sind. Einer davon wiederholt sich regelmäßig und soll beruhigend wie ein Schlaflied wirken.

    Die Zeichnungen von Dominik Rupp gefallen mir sehr, da die Tiere niedlich und kindgerecht dargestellt werden. Außerdem hat er seine Illustrationen farbenfroh, aber nicht grell gestaltet. Das Thema Bauernhof ist bei kleinen Kindern immer aktuell und die Tiere sind bekannt, so dass Kinder sich über ein Wiedersehen freuen können. Es wird auch darauf verzichtet neben den Tieren noch übermäßig viel anderes darzustellen, was die Kinder zum Suchen animieren könnte (anders als bei einem Wimmelbuch), denn das Buch soll ja eine Einschlafhilfe sein.


    Fazit: Eine tolle Gute-Nacht-Geschichte für Kinder, die Bauernhoftiere mögen. Eine beruhigende Erzählung in denen alle Tiere „Gute Nacht“ sagen.


    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

Anzeige