Nicole Knoblauch - Die Legende des ersten Drachen

Anzeige

  • Über die Autorin (Amazon)

    Nicole Knoblauch schreibt auch unter dem Pseudonym Nicci Cole und ist fasziniert von romantischen Geschichten und starken Frauenfiguren. Das spiegelt sich oft in ihren Büchern wider.

    Sie ist Mitglied bei DELIA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesroman-Autor*innen und Jurymitglied beim DELIA-Literaturpreis 2020.

    Wenn sie nicht schreibt, entwirft und näht die studierte Germanistin und Historikerin historische Kostüme. Zusammen mit ihrem Mann und zwei Söhnen lebt sie ihr persönliches Happy End im Rhein-Main Gebiet.


    Produktinformation (Amazon)

    ASIN : B08NPPKPLZ

    Herausgeber : Piper Wundervoll; 1. Edition (1. Februar 2021)

    Sprache : Deutsch

    Dateigröße : 2323 KB

    Seitenzahl der Print-Ausgabe : 323 Seiten


    Fabelwesen gibt es wirklich

    Pamina Candelas Leben gerät völlig durcheinander, als sie in der U-Bahn mit einem jungen Mann zusammenstößt. Wer ist er? Warum verfolgt er sie? Hier beginnt das Abenteuer, ein Abenteuer, wie Pamina es noch nicht erlebt hat. Sie muss sich damit arrangieren, dass es Fabelwesen wirklich gibt und dass ein Erzdämon die Welt bedroht. Nur wenn die Fabelwesen alle zusammenarbeiten- Licht und Dunkelheit – kann eine Katastrophe verhindert werden.


    Meine Meinung

    Dies ist das erste Buch, das ich von dieser Autorin gelesen habe. Ich war angenehm überrascht. Durch den unkomplizierten Schreibstil der Autorin – keine Unklarheiten im Text – konnte ich es auch leicht und flüssig lesen. Ich konnte schnell in die Geschichte eintauchen und mich in die Protagonisten hineinversetzen. In Pamina, die das nicht glauben wollte, was Robin ihr eröffnete. Warum hatten ihre Eltern, die beileibe nicht schlecht gestellt waren, sie zur Adoption freigegeben? Sie wird in eine ganz andere Welt entführt und muss erfahren, dass nur sie und Robin diese Welt retten können. Ich habe dieses Buch gerne gelesen, denn es war spannend von Anfang an. Mit den beiden Hauptprotagonisten litt ich und hoffte auf einen guten Ausgang. Der geneigte Leser wird beim Lesen herausfinden, wovor diese Welt gerettet werden muss und er wird erfahren, was so alles passiert. Dass dabei Pamina und Robin gar in Lebensgefahr geraten, kann man sich wohl schon denken. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich fühlte mich auch gut unterhalten. Von mir vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten sowie eine Leseempfehlung.

    :bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5::bewertung1von5:

    Liebe Grüße
    Lerchie



    _______________________
    nur wer aufgibt, hat schon verloren

Anzeige